Weitere Entscheidung unten: VG Lüneburg, 15.12.2006

Rechtsprechung
   VG Magdeburg, 17.12.2004 - 1 A 409/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,42809
VG Magdeburg, 17.12.2004 - 1 A 409/04 (https://dejure.org/2004,42809)
VG Magdeburg, Entscheidung vom 17.12.2004 - 1 A 409/04 (https://dejure.org/2004,42809)
VG Magdeburg, Entscheidung vom 17. Dezember 2004 - 1 A 409/04 (https://dejure.org/2004,42809)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,42809) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   VG Lüneburg, 15.12.2006 - 1 A 409/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,32006
VG Lüneburg, 15.12.2006 - 1 A 409/04 (https://dejure.org/2006,32006)
VG Lüneburg, Entscheidung vom 15.12.2006 - 1 A 409/04 (https://dejure.org/2006,32006)
VG Lüneburg, Entscheidung vom 15. Dezember 2006 - 1 A 409/04 (https://dejure.org/2006,32006)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,32006) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG Gelsenkirchen, 09.04.2008 - 1 K 3751/05

    Beurteilung, Bewährung, Lehrer, Probebeamter, Voreingenommenheit, Befangenheit,

    Auch verifizierbare Aversionen oder ernstzunehmende unsachliche oder ehrverletzende Äußerungen der Beurteilerin gegenüber der Klägerin während des Beurteilungszeitraums oder -verfahrens, die unter Umständen die Annahme einer tatsächlichen Voreingenommenheit rechtfertigen können, vgl. VG Lüneburg, Urteil vom 15. Dezember 2006 - 1 A 409/04 -, juris (Rn. 23); Niedersächsisches Oberverwaltungsgericht, Beschluss vom 18. Juni 2007 - 5 ME 117/07 -, a.a.O., sind nicht auszumachen.
  • VG Köln, 06.11.2017 - 23 L 3025/17
    Gründe für eine Voreingenommenheit können verifizierbare Aversionen oder ernstzunehmende unsachliche oder ehrverletzende Äußerungen des Beurteilers sein, sei es, dass sich diese in der dienstlichen Beurteilung finden, sei es, dass sie während des Beurteilungsverfahrens oder anderweitig gefallen sind, vgl. VG Lüneburg, Urteil vom 15. Dezember 2006 - 1 A 409/04 -, juris.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht