Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 17.12.2008 - 1 A 444/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,21639
OVG Nordrhein-Westfalen, 17.12.2008 - 1 A 444/07 (https://dejure.org/2008,21639)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 17.12.2008 - 1 A 444/07 (https://dejure.org/2008,21639)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 17. Dezember 2008 - 1 A 444/07 (https://dejure.org/2008,21639)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,21639) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch des Dienstherrn auf Rückzahlung eines zur Aufbringung einer Mietkaution gewährten Gehaltsvorschusses nach Beendigung des Dienstverhältnisses; Verjährung vermögensrechtlicher Ansprüche im Öffentlichen Recht; Verjährungshemmende Wirkung einer Anhörung; ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • VG Köln - 15 K 3087/05
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 17.12.2008 - 1 A 444/07
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • OVG Thüringen, 28.07.2011 - 3 KO 1326/10

    Verjährung des Erstattungsanspruchs aus § 49a Abs. 1 ThürVwVfG;

    Überwiegend geht die verwaltungsgerichtliche Rechtsprechung - soweit sie sich da- mit bereits zu befassen hatte - davon aus, dass öffentlich-rechtliche Erstattungsansprüche in entsprechender Anwendung des § 195 BGB n. F. in drei Jahren verjähren (für den Erstattungsanspruch nach § 49a Abs. 1 VwVfG so etwa VG Lüneburg, Urteil vom 03.12.2008 - 5 A 81.08 - juris; für sonstige Erstattungsansprüche ebenso OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 17.12.2008 - 1 A 444/07 - juris Rdn. 27 ff., VG Berlin, Urteil vom 11.02.2010 - 16 K 117.09 - juris Rdn. 27 sowie OVG Sachsen- Anhalt, Urteile vom 19.05.2010 - 3 L 418/08 - LKV 2010, 519 = juris Rdn. 34 ff. und vom 20.04.2011 - 3 L 277/09 - juris Rdn. 29).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 28.10.2010 - 11 A 1648/06

    Heranziehung der Grundsätze der DIN 4150 Teil 2 zur Beurteilung von

    OVG NRW, Urteil vom 17. Dezember 2008 1 A 444/07 , juris, Rn. 34 ff.
  • LSG Hamburg, 25.08.2016 - L 1 KR 48/15

    Wie sich Physiotherapeuten, Ärzte und Hebammen Rechnungen fristgerecht einreichen

    Voraussetzung ist aber, dass zumindest ein Meinungsaustausch stattfindet, aufgrund dessen der Gläubiger davon ausgehen kann, sein Begehren werde von der Gegenseite noch nicht endgültig abgelehnt, sondern es gebe noch Aussicht auf unstreitige Beilegung der Angelegenheit (OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 17.12.2008 - 1 A 444/07 - Juris; Lakkis in JurisPK-BGB, 7. Aufl., § 203 Rn. 5).
  • VG Gelsenkirchen, 18.05.2016 - 4 K 5265/13

    Zuwendung, Rückforderung

    Verneinend: OVG Sachsen, Urteil vom 24. Juli 2013 - 1 A 490/13 - bejahend für den allgemeinen öffentlich-rechtlichen Erstattungsanspruch: OVG NRW, Urteil vom 17. Dezember 2008 - 1 A 444/07 - jeweils juris.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 17. Dezember 2008 - 1 A 444/07 -, juris m. w. N.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 17.12.2012 - 12 A 876/12

    Verjährung eines öffentlich-rechtlichen Erstattungsanspruches eines Landes

    Überwiegend geht die verwaltungsgerichtliche Rechtsprechung - soweit sie sich damit bereits zu befassen hatte - davon aus, dass öffentlich-rechtliche Erstattungsansprüche in entsprechender Anwendung des § 195 BGB n. F. in drei Jahren verjähren (für den Erstattungsanspruch nach § 49a Abs. 1 VwVfG so etwa VG Lüneburg, Urteil vom 3. Dezember 2008 - 5 A 81.08 -, juris; für sonstige Erstattungsansprüche ebenso OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 17. Dezember 2008 - 1 A 444/07 -, juris, Rdn. 27 ff., VG Berlin, Urteil vom 11. Februar 2010 - 16 K 117.09 -, juris, Rdn. 27 sowie OVG Sachsen-Anhalt, Urteile vom 19. Mai 2010 - 3 L 418/08 - LKV 2010, 519 = juris, Rdn. 34 ff. und vom 20. April 2011 - 3 L 277/09 -, juris, Rdn. 29).
  • OVG Rheinland-Pfalz, 12.02.2014 - 8 A 11021/13

    Schlichtungsvereinbarung in einem städtebaulichen Vertrag - Verjährungsfrist

    Während nämlich § 197 Abs. 1 Nrn. 1 und 2 eine 30-jährige Verjährungsfrist für bestimmte deliktische Ansprüche und dingliche Herausgabeansprüche vorsieht, ist § 195 BGB die einschlägige Vorschrift für vertragliche Ansprüche (vgl. zur allgemeinen Anwendung der regelmäßigen Verjährungsfrist des § 195 BGB im öffentlichen Recht: OVG NRW, Urteil vom 17. Dezember 2008 - 1 A 444/07 -, juris, Rn. 29).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 26.01.2012 - 12 A 877/11

    Prüfung der Verjährung eines Rückerstattungsanspruchs i.R.e. Berufung

    vgl. BGH, Beschluss vom 12. Mai 2011 - IX ZR 91/08 -, juris; OVG NRW, Urteil vom 17. Dezember 2008 - 1 A 444/07 -, juris; Lakkis, in: juris-BGB Band 1, Stand 28. Dezember 2011, § 203, Rn. 3 ff.; Ellenberger, in: Palandt, BGB, 71. Auflage 2012, § 203, Rn. 2, jeweils m.w.N.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht