Rechtsprechung
   BAG, 17.02.1961 - 1 AZR 287/59   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1961,672
BAG, 17.02.1961 - 1 AZR 287/59 (https://dejure.org/1961,672)
BAG, Entscheidung vom 17.02.1961 - 1 AZR 287/59 (https://dejure.org/1961,672)
BAG, Entscheidung vom 17. Februar 1961 - 1 AZR 287/59 (https://dejure.org/1961,672)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1961,672) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Revisionsinstanz - Amtsprüfung - Zulässigkeit der Berufung - Rechtsmittelkläger - Beweispflicht - Begründungsfrist - Verlängernder Beschluß

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BAG, 01.07.1992 - 5 AS 4/92

    Rechtskraft des Verweisungsbeschlusses

    Das Urteil wird bereits durch Verkündung existent; bereits ab diesem Zeitpunkt können Rechtsmittel eingelegt werden (BAG 17. Februar 1961 - 1 AZR 287/59 - AP Nr. 1-6 zu § 519 ZPO; RGZ 112, 164, 167; vgl. auch BGH Urteil vom 18. September - V ZR 192/61 - MDR 1964, 43).
  • BAG, 20.02.1997 - 8 AZR 121/95

    Haftung des Arbeitgebers - Herausgabe der Lohnsteuerkarte

    Dies gilt entgegen der Auffassung des Klägers auch dann, wenn die Revision bereits vor Zustellung des angefochtenen Urteils eingelegt worden ist (vgl. BAG Urteil vom 17. Februar 1961 - 1 AZR 287/59 - AP Nr. 16 zu § 519 ZPO, für die Berufungsbegründungsfrist).
  • BAG, 24.08.1979 - GS 1/78

    Verlängerung einer Rechtsmittelbegründungsfrist nach ihrem Ablauf - Eingang des

    Im Gegensatz zum Bundesgerichtshof haben sie jedoch entschieden, daß die Verlängerungsverfügung nur wirksam wird, wenn sie dem Rechtsmittelkläger vor Ablauf der Begründungsfrist bekanntgegeben wird, was formlos - mündlich, telefonisch oder schriftlich - geschehen kann (so:Urteil des Ersten Senats vom 17. Februar 1961 - 1 AZR 287/59 - AP Nr. 16 zu § 519 ZPO;Urteil des Zweiten Senats vom 19. Juni 1969 - 2 AZR 407/68 - AP Nr. 3 zu § 236 ZPO;Beschluß des Dritten Senats vom 26. März 1973 - 3 AZB 11/73 - AP Nr. 27 zu § 519 ZPO - und Beschluß des Fünften Senatsvom 20. März 1974 - 5 AZB 3/74 - AP Nr. 28 zu § 519 ZPO).
  • BAG, 01.06.1988 - 4 AZR 794/87

    Eingruppierung einer Fachlehrerin - Revisionseinlegung drei Monate vor

    Dagegen bestehen keine allgemeinen verfahrensrechtlichen Bedenken (vgl. das Urteil des Ersten Senats des Bundesarbeitsgerichts vom 17. Februar 1961 - 1 AZR 287/59 - AP Nr. 16 zu § 519 ZPO sowie Stein/Jonas/Grunsky, ZPO, 19. Aufl., § 516 III 1 und Thomas/Putzo, ZPO, 15. Aufl., § 516 Anm. 1 mit weiteren Nachweisen).
  • BGH, 22.10.1981 - VII ZB 3/81

    Vorlagefrage an den Großen Senat für Zivilsachen des Bundesgerichtshofs -

    Nach seiner Auffassung war es dazu notwendig, daß die Verlängerungsverfügung dem Antragsteller vor Ablauf der Frist auch schon - formlos - mitgeteilt worden war (u.a. Urt. vom 17. Februar 1961 - 1 AZR 287/59 = AP § 519 Nr. 16; 19. Juni 1969 - 2 AZR 407/68 = AP § 236 Nr. 3; Beschl. vom 26. März 1969 - 3 AZB 11/73 = AP § 519 ZPO Nr. 27; 20. März 1974 - 5 AZB 3/74 = AP § 519 ZPO Nr. 28).
  • LAG Baden-Württemberg, 16.09.1996 - 15 TaBV 10/96

    Voraussetzungen für den Erlass einer einstweiligen Verfügung zum Zweck des

    Ist jedoch die Entscheidung verkündet, wenn auch noch nicht zugestellt, so kann dagegen bereits Rechtsmittel eingelegt werden (vgl. BAG, Urteil vom 17. Februar 1961 - 1 AZR 287/59, AP Nr. 16 zu § 519 ZPO).
  • BAG, 09.12.1992 - 5 AS 15/92

    Rechtskraft und Bindungswirkung eines Verweisungsbeschlusses - Fehlen

    Das Urteil wird bereits durch Verkündung existent; bereits ab diesem Zeitpunkt können Rechtsmittel eingelegt werden (BAG Urteil vom 17. Februar 1961 - 1 AZR 287/59 - AP Nr. 16 zu § 519 ZPO; RGZ 112, 164, 167; vgl. auch BGH Urteil vom 18. September 1963 - V ZR 192/61 - MDR 1964, 43).
  • BAG, 15.07.1987 - 5 AZR 245/86

    Wiederherstellung des Ansehens durch Widerrufsklagen gegen herabwürdigende

    Das ist in der Revisionsinstanz noch zu prüfen, denn es handelt sich um eine von Amts wegen zu berücksichtigende Prozeßfortsetzungsbedingung (BGHZ 6, 369, 370; BAG Urteil vom 17. Februar 1961 - 1 AZR 287/59 - AP Nr. 16 zu § 519 ZPO; Stein/Jonas/Grunsky, ZPO, 20. Aufl., § 559 Anm. IV 2 a; Zöller/Schneider, ZPO, 15. Aufl., § 559 Rz 8).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht