Weitere Entscheidung unten: LSG Nordrhein-Westfalen, 11.09.2008

Rechtsprechung
   BVerwG, 11.07.2008 - 1 B 8.08 (1 PKH 6.08)   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,18068
BVerwG, 11.07.2008 - 1 B 8.08 (1 PKH 6.08) (https://dejure.org/2008,18068)
BVerwG, Entscheidung vom 11.07.2008 - 1 B 8.08 (1 PKH 6.08) (https://dejure.org/2008,18068)
BVerwG, Entscheidung vom 11. Juli 2008 - 1 B 8.08 (1 PKH 6.08) (https://dejure.org/2008,18068)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,18068) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • lexetius.com
  • Bundesverwaltungsgericht

    Aufenthaltsbeendigung; Aufenthaltserlaubnis; Ausländer; eigenes Recht; Familienangehöriger; Familiennachzug; Kind; Mutter; Rechtsverletzung; subjektives Recht

  • Wolters Kluwer

    Vereinbarkeit der Regelung des Familiennachzugs eines Elternteils für ein betreuungsbedürftiges minderjähriges deutsches Kind gemäß § 27 Abs. 1a Nr. 1 Aufenthaltsgesetz (AufenthG) mit dem Grundrecht auf Freizügigkeit gemäß Art. 11 GG; Selbstständige Geltendmachung von ...

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    VwGO § 132 Abs. 2 Nr. 1; AufenthG § 27 Abs. 1 a Nr. 1; GG Art. 11; VwGO § 65 Abs. 2; VwGO § 113 Abs. 5
    D (A), Verfahrensrecht, Aufenthaltserlaubnis, Familienangehörige, deutsche Kinder, Verfassungsmäßigkeit, Freizügigkeit, Klagebefugnis, notwendige Beiladung, Revisionsverfahren

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VGH Baden-Württemberg, 17.07.2015 - 11 S 164/15

    Antrags- und Klagebefugnis der Tochter bei Antrag auf Erteilung einer

    In der Rechtsprechung wird die Klagebefugnis des Familienangehörigen darüber hinausgehend - also ohne weitere Prüfung der Frage, ob die konkrete Maßnahme überhaupt tatsächlich zu einer Beendigung des Aufenthalts führt - generell bei Ausweisungen und auch bei der Ablehnung der Erteilung eines Aufenthaltstitels bejaht (zur Ausweisung: BVerwG, Urteil vom 03.05.1973, a.a.O.; Hess.VGH, Beschluss vom 19.01.1990 - 10 TH 2269/89 -, juris; VGH Bad.-Württ., Urteil vom 09.03.1970 - I 28.69 -, NJW 1970, 2178; vgl. auch VGH Bad.-Württ., Beschlüsse vom 30.04.1998 - 13 S 2514/97 -, InfAuslR 1998, 335, und vom 15.02.1999 - 11 S 1854/99 -, InfAuslR 1999, 419; Kraft, Die Rechtsprechung des BVerwG zur Ausweisung im Ausländerrecht, DVBl. 2013, 1219, 1223, m.w.N.; zur Ablehnung der Verlängerung eines Aufenthaltstitels: BVerwG, Urteil vom 27.08.1996 - 1 C 8.94 -, BVerwGE 102, 12 [unter Verweis auf die bei einer Aufhebung des Ablehnungsbescheids wieder auflebende Erlaubnisfiktion]; ebenso VGH Bad.-Württ., Urteil vom 10.12.1986 - 11 S 644/86 -, NVwZ 1987, 920; siehe auch BVerwG, Beschluss vom 11.07.2008 - 1 B 8.08 (1 PKH 6.08) -, juris; VGH Bad.-Württ., Urteil vom 19.12.1988 - 13 S 3143/88 -, NVwZ 1989, 1194, Beschluss vom 20.03.1990 - 11 S 3278/89 -, juris), teilweise wird sogar die Erhebung einer Verpflichtungsklage durch den Familienangehörigen für zulässig erachtet (vgl. zum Streitstand Armbruster, HTK-AuslR / Rechtsschutz / 2.1.2 09/2014 Nr. 5.1 und 1.4 12/2010, m.w.N.; siehe genauer im Folgenden, unter II.).
  • VGH Hessen, 21.06.2018 - 3 A 2410/16

    Ausländerrechtlicher Vergleich und Eingriff in Rechte Dritter

    Bei einer Entscheidung über die Klage ihres Ehemannes wäre über ihre etwaigen Rechte aus Art. 6 Abs. 1 GG nicht zugleich mit entschieden worden (vgl. BVerwG, Beschl. vom 11.7.2008 - 1 B 8.08 (1 PKH 6.08) -, juris Rdnr. 5).
  • OVG Niedersachsen, 19.02.2018 - 13 OB 22/18

    Zu den Voraussetzungen für eine Beiladung von Ehegatten und Familienangehörigen

    Denn bei der Entscheidung über die Klage eines Ausländers gegen aufenthaltsbeendende Maßnahmen wird über die Rechte seines Ehegatten oder seiner Familienangehörigen nicht zugleich mitentschieden (vgl. BVerwG, Beschl. v. 11.7.2008 - BVerwG 1 B 8.08 (1 PKH 6.08) -, Buchholz 310 § 113 Abs. 5 VwGO Nr. 8); diese sind nicht gehindert, ihre eigenen Rechte selbständig zu verfolgen (vgl. BVerfG, Beschl. v. 12.5.1987 - 2 BvR 1226/83 u.a. -, BVerfGE 76, 1, 45; Beschl. v. 18.7.1979 - 1 BvR 650/77 -, BVerfGE 51, 386, 396 ff.; BVerwG, Urt. v. 3.5.1973 - BVerwG 1 C 20.70 -, BVerwGE 42, 141, 142).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   LSG Nordrhein-Westfalen, 11.09.2008 - L 1 B 8/08 AL   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,15986
LSG Nordrhein-Westfalen, 11.09.2008 - L 1 B 8/08 AL (https://dejure.org/2008,15986)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 11.09.2008 - L 1 B 8/08 AL (https://dejure.org/2008,15986)
LSG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 11. September 2008 - L 1 B 8/08 AL (https://dejure.org/2008,15986)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,15986) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de (Leitsatz)

    ZPO § 118 Abs. 2 S. 4 § 124 Nr. 2 Alt. 2
    Voraussetzungen für die nachträgliche Aufhebung einer Prozesskostenbewilligung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht