Rechtsprechung
   BVerfG, 13.08.2008 - 1 BvR 2068/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,15253
BVerfG, 13.08.2008 - 1 BvR 2068/08 (https://dejure.org/2008,15253)
BVerfG, Entscheidung vom 13.08.2008 - 1 BvR 2068/08 (https://dejure.org/2008,15253)
BVerfG, Entscheidung vom 13. August 2008 - 1 BvR 2068/08 (https://dejure.org/2008,15253)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,15253) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Verfassungsmäßigkeit der Indienstnahme des Gastwirts zur Durchsetzung des Rauchverbots in seiner Gaststätte nach den Vorschriften des Hamburgischen Passivraucherschutzgesetzes (HmbPSchG)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verfassungsmäßigkeit der Indienstnahme eines Gastwirts zur Einhaltung des Rauchverbots

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VerfGH Bayern, 25.06.2010 - 1-VII-08

    Popularklage: Verfassungsmäßigkeit der novellierten Regelungen des bayerischen

    Die Indienstnahme ist den Betreibern dieser Einrichtungen zumutbar, weil sie nicht nur für das gesundheitliche Wohl der Bewohner, Gäste bzw. Passagiere Verantwortung tragen, sondern aufgrund ihres Hausrechts ohne Weiteres dazu in der Lage sind, Maßnahmen zu ergreifen, um Verstöße gegen das Rauchverbot zu verhindern (vgl. BVerfG vom 13.8.2008 Az. 1 BvR 2068/08).
  • BVerfG, 10.09.2009 - 1 BvR 2054/09

    Verfassungsbeschwerde gegen Vorschriften des novellierten bayerischen Gesetzes

    Die Indienstnahme von Gastwirten als Verantwortliche für die Einhaltung des Rauchverbots hat durch die Änderung anderer Vorschriften auch keine neue, die Beschwerdeführerin stärker belastende Wirkung erhalten (zur Verfassungsmäßigkeit einer solchen Indienstnahme der Gastwirte vgl. BVerfG, Beschluss der 2. Kammer des Ersten Senats vom 13. August 2008 - 1 BvR 2068/08 -, [...]).
  • VG Hamburg, 10.08.2011 - 4 K 3551/10

    § 2 Absatz 4 des Hamburgischen Passivraucherschutzgesetzes verfassungswidrig -

    So habe das Bundesverfassungsgericht mit Beschluss vom 13. August 2008 (Az.: 1 BvR 2068/08) entschieden, dass es verfassungsrechtlich zulässig sei, den Betreiber einer Gaststätte für die Einhaltung des Rauchverbots verantwortlich zu machen.
  • VerfGH Sachsen, 20.11.2008 - 10-IV-08
    Zu den im vorliegenden Verfassungsbeschwerdeverfahren vorgebrachten Angriffen gegen das allgemeine Rauchverbot in Gaststätten sind folgende ergänzende Ausführungen veranlasst: Es ist verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden, neben öffentlichen Einrichtungen auch Gaststätten in das gesetzliche Konzept des Nichtraucherschutzes einzubeziehen und entsprechend Gastwirte mit Blick auf die herausragenden, in § 1 SächsNSG konkretisierten Gemeinwohlziele im Bereich ihrer beruflichen Betätigung zur Unterstützung öffentlicher Aufgaben, nämlich dem Schutz der Bevölkerung vor den Gefahren des Passivrauchens, in die Pflicht zu nehmen (vgl. auch BVerfG, Beschluss vom 13. August 2008 - 1 BvR 2068/08).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht