Rechtsprechung
   BVerfG, 19.11.2018 - 1 BvR 2391/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,40568
BVerfG, 19.11.2018 - 1 BvR 2391/18 (https://dejure.org/2018,40568)
BVerfG, Entscheidung vom 19.11.2018 - 1 BvR 2391/18 (https://dejure.org/2018,40568)
BVerfG, Entscheidung vom 19. November 2018 - 1 BvR 2391/18 (https://dejure.org/2018,40568)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,40568) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • IWW

    § 23 Abs. 1 S. 1 BVerfGG § 93a Abs. 2 BVerfGG
    Elektronischer Rechtsverkehr

  • Bundesverfassungsgericht

    Eine Verfassungsbeschwerde kann bislang nicht per De-Mail eingereicht werden

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 23 Abs 1 S 1 BVerfGG, § 23 Abs 1 S 2 BVerfGG, § 90 BVerfGG, § 92 BVerfGG, § 1 Abs 1 ERVV
    Nichtannahmebeschluss: Unzulässigkeit einer als De-Mail eingereichten Verfassungsbeschwerde mangels Wahrung des Schriftformerfordernisses gem § 23 Abs 1 S 1 BVerfGG

  • Wolters Kluwer

    Annahme der Verfassungsbeschwerde zur Entscheidung bei grundsätzlicher verfassungsrechtlicher Bedeutung

  • doev.de PDF

    Keine Einreichung der Verfassungsbeschwerde per De-Mail

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de

    BVerfGG § 23 Abs. 1 S. 1; BVerfGG § 93a Abs. 2
    Annahme der Verfassungsbeschwerde zur Entscheidung bei grundsätzlicher verfassungsrechtlicher Bedeutung

  • datenbank.nwb.de

    Nichtannahmebeschluss: Unzulässigkeit einer als De-Mail eingereichten Verfassungsbeschwerde mangels Wahrung des Schriftformerfordernisses gem § 23 Abs 1 S 1 BVerfGG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (12)

  • Bundesverfassungsgericht (Pressemitteilung)

    Eine Verfassungsbeschwerde kann bislang nicht per De-Mail eingereicht werden

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Verfassungsbeschwerde kann mangels entsprechender gesetzlicher Regelung nicht per De-Mail oder Email eingelegt werden

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Keine Verfassungsbeschwerde per De-Mail

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Mit dem Bundesverfassungsgericht mailt man nicht

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Keine Verfassungsbeschwerde per De-Mail

  • lto.de (Kurzinformation)

    Digitale Post: DE-Mail reicht auch nicht

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Eine Verfassungsbeschwerde kann bislang nicht per De-Mail eingereicht werden

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Keine Verfassungsbeschwerde per De-Mail

  • versr.de (Kurzinformation)

    Eine Verfassungsbeschwerde kann bislang nicht per De-Mail eingereicht werden

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Verfassungsbeschwerde per De-Mail wird als unzulässig behandelt

  • tp-presseagentur.de (Kurzinformation)

    Eine Verfassungsbeschwerde kann bislang nicht per De-Mail eingereicht werden

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Unzulässige Verfassungsbeschwerde per De-Mail

Besprechungen u.ä.

  • otto-schmidt.de (Kurzaufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Kein elektronischer Rechtsverkehr beim Bundesverfassungsgericht - aber bei allen anderen Gerichten

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2019, 355
  • NVwZ 2019, 162
  • MMR 2019, 481
  • K&R 2019, 39
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht