Rechtsprechung
   AG Ansbach, 28.12.2007 - 1 C 1266/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,32538
AG Ansbach, 28.12.2007 - 1 C 1266/07 (https://dejure.org/2007,32538)
AG Ansbach, Entscheidung vom 28.12.2007 - 1 C 1266/07 (https://dejure.org/2007,32538)
AG Ansbach, Entscheidung vom 28. Dezember 2007 - 1 C 1266/07 (https://dejure.org/2007,32538)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,32538) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • IWW
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Verkehrsunfall - Pkw und Mofa bei Abbiegevorgang - Haftungsquoten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • IWW (Leitsatz und Entscheidungsanmerkung)

    Quotenvorrecht und Anwaltskosten

  • ra-frese.de (Kurzinformation)

    Rechtsanwaltskosten sind quotenbevorrechtigt

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Leitsatz und Entscheidungsanmerkung)

    Quotenvorrecht und Anwaltskosten

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Frankfurt, 09.10.2012 - 22 U 109/11

    Verkehrsunfall: Haftungsverteilung bei "feindlichem Grün"

    Rechtsanwaltskosten für die Geltendmachung der Ansprüche gegen die Vollkaskoversicherung stellen grundsätzlich quotenbevorrechtigte kongruente Schadenspositionen dar (OLG Karlsruhe NZV 90, 431; Lachner zfs 98, 162; AG Ansbach 28.12.07 - 1 C 1266/07 - AG Kirchhain 29.1.08 - 7 C 359/07; OLG Düsseldorf 16.1.06 - 1 U 159/05 - OLG Frankfurt am Main 8.2.11 - 22 U 162/08 - OLG Jena 26.10.11 - 7 U 1088/10 - Diebold zfs 12, 63; offen gelassen von OLG Celle 3.2.11 - 5 U 171/10 - a.A. LG Wuppertal 7.4.10 - 8 S 92/09 - zfs 10, 519; in diesem Sinn auch BGH 18.1.05 - VI ZR 73/04 - für die Gebäudeversicherung, und BGH 10.1.06 - VI ZR 43/05 - für die Unfallversicherung).
  • AG Bad Segeberg, 19.02.2015 - 17 C 144/14

    Haftungsverteilung bei Kollision unter Beteiligung eines Spurwechslers

    Die von der Klägerin geltend gemachte Selbstbeteiligung stellt einen sog. kongruenten Schaden dar (AG Köln, Urt. v. 05.07.2006 - 135 C 157/06, Rn. 15; AG Köln, Urt. v. 05.07.2012 - 274 C 22/12, Rn. 5; AG Ansbach, Urt. v. 28.12.2007 - 1 C 1266/07, Rn. 24).

    Ob Rechtsanwaltskosten, die dem Geschädigten im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme der Vollkaskoversicherung entstanden sind, dem Quotenvorrecht unterliegen (so AG Herford, Urt. v. 08.03.2002 - 12 C 1609/01 , SP 2002, 247, Rn. 36; AG Ansbach, Urt. v. 28.12.2007 - 1 C 1266/07, Rn. 28 f. a.A. LG Wuppertal, Urt. v. 07.04.2010 - 8 S 92/09 , ZfSch 2010, 519 f.; AG Köln, Urt. v. 05.07.2012 - 274 C 22/12, Rn. 6), kann nach dem Gesagten vorliegend ebenfalls dahinstehen.

  • OLG Frankfurt, 08.02.2011 - 22 U 162/08

    Relevante Umstände für die Festsetzung des Schmerzensgeldes

    Es handelt sich deshalb um einen ungekürzt zu ersetzenden Verzugsschaden (vgl. ebenso OLG Düsseldorf 16.1.2006 - 1 U 159/05; OLG Karlsruhe 27.6.90 - 1 U 317/89 - NZV 90, 431; Lachner ZfS 98, 161; AG Ansbach 28.12.2007 - 1 C 1266/07 - AG Herford 8.3.02 - 12 C 1609/01 - AG Kirchhain 29.1.2008 - 7 C 359/07; AG Syke 10.3.2008 - 24 C 1602/07).
  • AG Geldern, 27.07.2020 - 35 C 1/19
    Die von dem Kläger geltend gemachte Selbstbeteiligung stellt einen sog. kongruenten Schaden dar (AG Köln, Urt. v. 05.07.2006 - 135 C 157/06, juris Rn. 15; AG Köln, Urt. v. 05.07.2012 - 274 C 22/12, juris Rn. 5; AG Ansbach, Urt. v. 28.12.2007 - 1 C 1266/07, juris Rn. 24).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht