Rechtsprechung
   BVerwG, 21.08.1970 - I C 23.68   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1970,1162
BVerwG, 21.08.1970 - I C 23.68 (https://dejure.org/1970,1162)
BVerwG, Entscheidung vom 21.08.1970 - I C 23.68 (https://dejure.org/1970,1162)
BVerwG, Entscheidung vom 21. August 1970 - I C 23.68 (https://dejure.org/1970,1162)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1970,1162) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Wolters Kluwer

    Zuordnung von § 14 Abs. 1 und 2 Hebammengesetz (HebG) zum Bundesrecht - Zurechnung der allgemeinen Grundsätze des Verwaltungsrechts zum Bundesrecht - Revisionsgerichtliche Nachprüfung von Landesrecht - Zulässigkeit des Vorranges der Einzelfallsicherheit vor der ...

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OVG Niedersachsen, 06.06.2007 - 7 LC 97/06

    Keine Konzentration der Planfeststellungszuständigkeit beim Zusammentreffen einer

    Einen Grundsatz, dass ein beantragtes Verfahren bei der im Zeitpunkt der Antragstellung örtlich zuständigen Verwaltungsbehörde noch abgeschlossen werden kann (perpetuatio magistratus), gibt es nicht (vgl. BVerwG, Urt. v. 25.4.1968 - 1 C 23.68 -, DÖV 1968, S. 772; OVG Hamburg, Urt. v. 16.2.1999 - Bf VI 2 - 97 -, NVwZ-RR 1999, 633 und Beschl. v. 18.11.1993 - Bf VII 9 - 93 - Stelkens/Bonk/Sachs, VwVfG, 6. Aufl. 2001, § 3 Rn. 14, 35).
  • OVG Niedersachsen, 06.06.2007 - 7 LC 98/06

    Planfeststellungsrechtliche Zuständigkeit bei gebietsüberschreitender Straße

    Einen Grundsatz, dass ein beantragtes Verfahren bei der im Zeitpunkt der Antragstellung örtlich zuständigen Verwaltungsbehörde noch abgeschlossen werden kann (perpetuatio magistratus), gibt es nicht (vgl. BVerwG, Urt. v. 25.4.1968 - 1 C 23.68 -, DÖV 1968, S. 772; OVG Hamburg, Urt. v. 16.2.1999 - Bf VI 2 - 97 -, NVwZ-RR 1999, 633 und Beschl. v. 18.11.1993 - Bf VII 9 - 93 - Stelkens/Bonk/Sachs, VwVfG, 6. Aufl. 2001, § 3 Rn. 14, 35).
  • BVerwG, 10.05.1974 - VII C 26.72

    Gebührenpflicht der Anlieger bei durchlaufenden Grundstücken - Zulässigkeit der

    Dieser in § 242 BGB niedergelegte und zu den allgemeinen Grundsätzen des Verwaltungsrechts zählende Grundsatz ist nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts nur dann revisibel, wenn er zur Ergänzung von Bundesrecht herangezogen wird (vgl. Urteil vom 21. August 1970 - BVerwG I C 23.68 - [Buchholz 418.03 Hebammen Nr. 7]; Beschluß des Senats vom 29. Juni 1972 - BVerwG VII B 15.71 - [DVBl. 1973, 373]).
  • BVerwG, 14.07.1971 - VII B 47.70

    Voraussetzungen für eine Aufhebung der Schankverzehrsteuer - Umfang der Rechte

    Da nicht einmal Rechtsgrundsätze revisibel sind, die der Ergänzung von Landesrecht dienen (BVerwG in ständiger Rechtsprechung, so u.a. BVerwGE 2, 22; 27, 129 [131]; Urteil vom 7. Dezember 1960 - BVerwG V C 228.58 - in DÖV 1961, 382 = DVBl. 1961, 380 = NJW 1961, 1130; Urteil vom 21. August 1970 - BVerwG I C 23.68 -), muß das erst recht für die allgemeinen Rechtsgrundsätze gelten, die unmittelbar zur Auslegung von Landesrecht herangezogen werden.
  • BVerwG, 14.07.1971 - VII B 46.70
    Da nicht einmal Rechtsgrundsätze revisibel sind, die der Ergänzung von Landesrecht dienen (BVerwG in ständiger Rechtsprechung, so u.a; BVerwGE 2, 22 [BVerwG 21.01.1955 - II C 177/54]; 27, 129 [BVerwG 24.05.1967 - VIII C 77/67][131]; Urteil vom 7. Dezember 1960 - BVerwG V C 228.58 - in DÖV 1961, 382 = DVBl. 1961, 380 = NJW 1961, 1130; Urteil vom 21. August 1970 - BVerwG I C 23.68 -), muß das erst recht für die allgemeinen Rechtsgrundsätze gelten, die unmittelbar zur Auslegung von Landesrecht herangezogen werden.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht