Rechtsprechung
   BVerwG, 27.10.2015 - 1 C 32.14, 1 C 33.14, 1 C 34.14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,29838
BVerwG, 27.10.2015 - 1 C 32.14, 1 C 33.14, 1 C 34.14 (https://dejure.org/2015,29838)
BVerwG, Entscheidung vom 27.10.2015 - 1 C 32.14, 1 C 33.14, 1 C 34.14 (https://dejure.org/2015,29838)
BVerwG, Entscheidung vom 27. Januar 2015 - 1 C 32.14, 1 C 33.14, 1 C 34.14 (https://dejure.org/2015,29838)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,29838) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    AsylG §§ 27a, 31 Abs. 6, § 34a Abs. 1; Dublin II-VO Art. 2 Buchst. e, Art. 4 Abs. 3, Art. 16 Abs. 1, Art. 17 Abs. 1 Satz 2, Art. 20; Dublin III-VO Art. 49 Abs. 2; EMRK Art. 6; GRC Art. 41 Abs. 1
    Abschiebung; Abschiebungsanordnung; Anfechtungsklage; Asylantrag; Aufnahme; Dublin-Regelungen; Fristen; subjektives Recht; Überstellung; Verfahrensdauer; Verpflichtungsklage; Wiederaufnahme; Zuständigkeit; Zustimmung.

  • Bundesverwaltungsgericht

    AsylG §§ 27a, 31 Abs. 6, § 34a Abs. 1
    Frist für Aufnahmeersuchen im Dublin-Verfahren nicht drittschützend

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 27a AsylVfG 1992, § 31 Abs 6 AsylVfG 1992, § 34a Abs 1 AsylVfG 1992, Art 16 Abs 1 EGV 343/2003, Art 17 Abs 1 S 2 EGV 343/2003
    Frist für Aufnahmeersuchen im Dublin-Verfahren ist nicht drittschützend

  • Wolters Kluwer

    Begehren der Aufhebung einer Entscheidung über die Unzuständigkeit Deutschlands für die Prüfung seines Asylantrags nach den unionsrechtlichen Regelungen der Dublin II-Verordnung; Fristen für die Stellung eines Aufnahmeersuchens als subjektiven Rechte des Asylbewerbers

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    AsylG § 27a, AsylG § ... 31 Abs. 6, AsylG § 34a, AsylG § 34a Abs. 1, VO 343/2003 Art. 2 Bst. 3, VO 343/2003 Art. 4 Abs. 3, VO 343/2003 Art. 16 Abs. 1, VO 343/2003 Art. 17 Abs. 1 S. 2, VO 343/2003 Art. 20, VO 604/2013 Art. 49 Abs. 2, EMRK Art. 6, GR-Charta Art. 41 Abs. 1
    Abschiebung, Abschiebungsanordnung, Anfechtungsklage, Dublinverfahren, Asylantrag, subjektives Recht, Überstellung, Verfahrensdauer, Verpflichtungsklage, Wiederaufnahme, Zuständigkeit, Zustimmung, Dublin II-VO, Frist

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Begehren der Aufhebung einer Entscheidung über die Unzuständigkeit Deutschlands für die Prüfung seines Asylantrags nach den unionsrechtlichen Regelungen der Dublin II-Verordnung; Fristen für die Stellung eines Aufnahmeersuchens als subjektiven Rechte des Asylbewerbers

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • Bundesverwaltungsgericht (Pressemitteilung)

    Fristen im Dublin-Verfahren nicht individualschützend

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Versäumte Fristen im Dublin-Verfahren

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Aufnahmeersuchen im Dublin-Verfahren - und die Frist

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Aufnahmeersuchen im Dublin-Verfahren - und der Rechtsschutz für den Asylbewerber

  • lto.de (Kurzinformation)

    Dublin-II-Verfahren - Flüchtlinge können sich nicht auf Fristablauf berufen

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Fristen im Dublin-Verfahren nicht individualschützend

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Fristen im Dublin-Verfahren nicht individualschützend

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Frist für Aufnahmeersuchen im Dublin-Verfahren nicht drittschützend - Anmerkung zum Urteil des BVerwG vom 27.10.2015" von RA Dr. Rolf Gutmann, original erschienen in: NVwZ 2016, 154 - 157.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 153, 162
  • NVwZ 2016, 154
  • DÖV 2016, 227
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (252)

  • BVerwG, 16.11.2015 - 1 C 4.15

    Asylantrag; internationale Zuständigkeit; originäre Zuständigkeit; unbegleiteter

    Das Berufungsgericht ist zutreffend davon ausgegangen, dass die vom Kläger erhobene Anfechtungsklage nicht nur hinsichtlich der Abschiebungsanordnung, sondern auch hinsichtlich der Entscheidung über die Unzulässigkeit des Asylantrags wegen anderweitiger internationaler Zuständigkeit die allein statthafte Klageart ist (BVerwG, Urteil vom 27. Oktober 2015 - 1 C 32.14 - Rn. 13 ff.).

    In diesem Sinne sind die Bestimmungen zur Zuständigkeit für Asylanträge von unbegleiteten Minderjährigen - im Gegensatz etwa zur Fristenregelung für die Stellung eines Aufnahmegesuchs nach Art. 17 Abs. 1 der Dublin II-VO (vgl. hierzu BVerwG, Urteil vom 27. Oktober 2015 - 1 C 32.14 - Rn. 17 ff.) - individualschützend und vermitteln dem Betroffenen folglich ein subjektives Recht.

  • BVerwG, 26.05.2016 - 1 C 15.15

    Asylantrag; Unzulässigkeit; Zuständigkeit; Zuständigkeitsübergang;

    Das Berufungsgericht hat allerdings zutreffend dahin erkannt, dass hinsichtlich der Unzulässigkeitsentscheidung in Ziffer 1 des Bescheides des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge - Bundesamt - vom 4. Oktober 2013 nur die Anfechtungsklage statthaft ist (BVerwG, Urteil vom 27. Oktober 2015 - 1 C 32.14 - NVwZ 2016, 154 Rn. 13 ff.).
  • BVerwG, 04.06.2019 - 1 B 48.19

    Einstufung von Wehrpflichtverweigerern in einem innerstaatlichen bewaffneten

    Auch wenn der Anwendungsbereich nach der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte über das nationale Wortlautverständnis hinausgeht, werden jedenfalls Verfahren aus dem Kernbereich des öffentlichen Rechts, wozu auch das Asylrecht zählt, weiterhin nicht davon erfasst (BVerwG, Urteile vom 21. März 2000 - 9 C 39.99 - BVerwGE 111, 69 , vom 14. März 2002 - 1 C 15.01 - BVerwGE 116, 123 und vom 27. Oktober 2015 - 1 C 32.14 - BVerwGE 153, 162 ; Beschluss vom 16. Juni 1999 - 9 B 1084.98 - Buchholz 310 § 130a VwGO Nr. 40; jeweils m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht