Weitere Entscheidung unten: BVerwG, 27.12.1978

Rechtsprechung
   BVerwG, 21.11.1978 - I C 49.74   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1978,3650
BVerwG, 21.11.1978 - I C 49.74 (https://dejure.org/1978,3650)
BVerwG, Entscheidung vom 21.11.1978 - I C 49.74 (https://dejure.org/1978,3650)
BVerwG, Entscheidung vom 21. November 1978 - I C 49.74 (https://dejure.org/1978,3650)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1978,3650) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Handwerksbetriebe - Industriebetriebe - Herstellung von Backwaren

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BVerwG, 01.04.2004 - 6 B 5.04

    Beschwerde wegen Nichtzulassung der Revision; Voraussetzungen für ein

    Die Voraussetzungen, unter denen ein Gewerbe, das einem der in der Anlage A zur Handwerksordnung aufgeführten dazu gehört weiterhin das Maler- und Lackierergewerbe (Anlage A Nr. 10) und damit zulassungspflichtigen Handwerke zuzuordnen ist , handwerksmäßig betrieben wird, sind in der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts geklärt, soweit sich diese Frage überhaupt fallübergreifend beantworten lässt (vgl. insoweit Urteile vom 21. November 1978 BVerwG 1 C 49.74 , vom 12. Juli 1979 BVerwG 5 C 10.79 Buchholz 451.45 § 1 HwO Nr. 15 und Nr. 17 = GewArch 1979, 262 und 377 und vom 26. April 1994 BVerwG 1 C 17.92 BVerwGE 95, 363 = GewArch 1994, 474).
  • BVerwG, 26.04.1994 - 1 C 17.92

    Handwerk - Zweigstelle - Betriebsleiter - Handwerksrolle - Eigenständigkeit -

    bb) Ob ein Gewerbe, das einem der in der Anlage A zur Handwerksordnung aufgeführten Handwerke zuzuordnen ist, handwerksmäßig betrieben wird, ist nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts (vgl. insoweit Urteile vom 21. November 1978 - BVerwG 1 C 49.74 - und vom 12. Juli 1979 - BVerwG 5 C 10.79 - Buchholz 451.45 § 1 HwO Nr. 15 und Nr. 17) im wesentlichen in der Abgrenzung zum Industriebetrieb einerseits und zum Kleingewerbe oder zum Minderhandwerk andererseits zu ermitteln.
  • OVG Rheinland-Pfalz, 25.11.1994 - 11 B 12415/94

    Herstellung von Fladenbrot; Minderhandwerk

    Insbesondere erfordert gerade die Teigherstellung keine besonderen Kenntnisse (anders etwa die Herstellung eines Schwarzbrotes, vgl. dazu BayVGH, Urteil v. 25. Juni 1974 - 321 VI 71 -, GewA 1975, 22; BVerwG, Urteil v. 21. November 1978 - 1 C 49.74 -, GewA 1979, 262), ist demnach schnell zu erlernen und letztlich ohne weiteres in jedem Haushalt durchführbar.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BVerwG, 27.12.1978 - I C 49.74   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1978,3904
BVerwG, 27.12.1978 - I C 49.74 (https://dejure.org/1978,3904)
BVerwG, Entscheidung vom 27.12.1978 - I C 49.74 (https://dejure.org/1978,3904)
BVerwG, Entscheidung vom 27. Dezember 1978 - I C 49.74 (https://dejure.org/1978,3904)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1978,3904) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Urteilsergänzung durch nachträgliche Entscheidung - Teilweises Übergehen der Kostenfolge - Fehlen einer Entscheidung über die außergerichtlichen Kosten einer Beigeladenen

  • juris (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VGH Bayern, 22.10.2015 - 1 B 15.251

    Urteilsergänzung

    Im vorliegenden Fall ist die Kostenentscheidung im Urteil vom 9. September unvollständig, weil eine Entscheidung über die außergerichtlichen Kosten der Beigeladenen nach § 162 Abs. 3 VwGO versehentlich nicht getroffen wurde, über die nach § 161 Abs. 1 VwGO von Amts wegen zu entscheiden ist (vgl. BVerwG, U.v. 27.12.1978 - I C 49.74 - Buchholz 310 § 120 VwGO Nr. 1; B.v. 13.1.1987 - 6 C 55.83 - Buchholz 310 § 162 VwGO Nr. 21) .
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht