Rechtsprechung
   OVG Thüringen, 13.03.2015 - 1 EO 128/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,4292
OVG Thüringen, 13.03.2015 - 1 EO 128/15 (https://dejure.org/2015,4292)
OVG Thüringen, Entscheidung vom 13.03.2015 - 1 EO 128/15 (https://dejure.org/2015,4292)
OVG Thüringen, Entscheidung vom 13. März 2015 - 1 EO 128/15 (https://dejure.org/2015,4292)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,4292) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de

    Art. 5 GG; §§ 4 Abs. 2 Nr. 1, 4 Abs. 1 TPG

  • Thüringer Verwaltungsgerichtsbarkeit PDF

    Keine Herausgabe eines nicht rechtskräftigen Strafurteils an Medienvertreter, wenn die Gefahr einer Beeinflussung von Zeugen in einem noch durchzuführenden Strafverfahren besteht

  • Telemedicus

    Nicht rechtskräftiges Strafurteil muss nicht an Medienvertreter herausgegeben werden

  • damm-legal.de (Pressemitteilung und Volltext)

    Presse hat keine Einsichtsrechte in ein nicht rechtskräftiges Strafurteil

  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)

    Art. 5, 19 GG

  • Justiz Thüringen

    Art 5 Abs 1 S 2 GG
    Herausgabe eines nicht rechtskräftigen Strafurteils an Medienvertreter; Gefahr einer Beeinflussung von Zeugen in einem noch durchzuführenden Strafverfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Keine Herausgabe eines nicht rechtskräftigen Strafurteils an Medienvertreter

  • strafakte.de (Kurzinformation)

    Keine Herausgabe eines nicht rechtskräftigen Strafurteils

  • handelsblatt.com (Pressebericht, 17.03.2015)

    Pressefreiheit: Thüringer Justiz hält Urteil unter Verschluss

  • thueringen.de PDF (Pressemitteilung)

    Keine Herausgabe eines nicht rechtskräftigen Strafurteils an Medien

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Landgericht muss rechtskräftiges Strafurteil nicht an Medienvertreter herausgeben - Sachgemäße Durchführung eines Strafverfahrens könnte bei Übersendung des Urteils gefährdet werden

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2015, 1836
  • K&R 2015, 351
  • ZUM 2016, 77
  • afp 2015, 276
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BVerfG, 14.09.2015 - 1 BvR 857/15

    Erfolgreiche Verfassungsbeschwerde auf Zusendung einer Urteilskopie an einen

    Der Beschluss des Thüringer Oberverwaltungsgerichts vom 13. März 2015 - 1 EO 128/15 - verletzt die Beschwerdeführerin in ihrem Grundrecht aus Artikel 5 Absatz 1 Satz 2 des Grundgesetzes.
  • OVG Thüringen, 06.03.2020 - 4 ZKO 620/17

    Presserechtlicher Auskunftsanspruch, zu entgegenstehenden Betriebs- oder

    Das Bundesverfassungsgericht hat mit Beschluss vom 14. September 2015 (Az.: 1 BvR 857/15; Vorinstanzen: ThürOVG, Beschluss vom 13. März 2015 - 1 EO 128/15 - juris, VG Meiningen, Beschluss vom 25. Februar 2015 - 8 E 464/14 Me - juris), in diesem Zusammenhang ausgeführt (juris Rdnr. 18):.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht