Weitere Entscheidung unten: FG Hamburg, 28.05.2009

Rechtsprechung
   FG Niedersachsen, 22.01.2009 - 1 K 53/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,13900
FG Niedersachsen, 22.01.2009 - 1 K 53/08 (https://dejure.org/2009,13900)
FG Niedersachsen, Entscheidung vom 22.01.2009 - 1 K 53/08 (https://dejure.org/2009,13900)
FG Niedersachsen, Entscheidung vom 22. Januar 2009 - 1 K 53/08 (https://dejure.org/2009,13900)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,13900) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Judicialis

    Umfang und Reichweite der Grundsteuerbefreiung in § 3 Abs. 1 Nr. 4 GrdStG sind verfassungsgemäß

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GrStG § 3 Abs. 1 Nr. 4; GG Art. 3; GG Art. 4
    Umfang und Reichweite der Grundsteuerbefreiung in § 3 Abs. 1 Nr. 4 GrStG sind verfassungsgemäß

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Umfang und Reichweite der Grundsteuerbefreiung in § 3 Abs. 1 Nr. 4 GrStG sind verfassungsgemäß

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG Niedersachsen, 22.01.2009 - 1 K 130/07

    Umfang und Reichweite der Grundsteuerbefreiung in § 3 Abs. 1 Nr. 4 GrStG sind

    Der Änderungsbescheid auf den 1. Januar 2003 ist Gegenstand des weiteren Klageverfahrens 1 K 53/08.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   FG Hamburg, 28.05.2009 - 1 K 53/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,23004
FG Hamburg, 28.05.2009 - 1 K 53/08 (https://dejure.org/2009,23004)
FG Hamburg, Entscheidung vom 28.05.2009 - 1 K 53/08 (https://dejure.org/2009,23004)
FG Hamburg, Entscheidung vom 28. Mai 2009 - 1 K 53/08 (https://dejure.org/2009,23004)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,23004) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Judicialis

    Anwendbarkeit des ermäßigten Steuersatzes von 7% nach § 12 Abs. 2 Umsatzsteuergesetz (UStG) auf Autorenlesungen; Beurteilung einer Autorenlesung als Theateraufführung i.S.d. § 12 Abs. 2 Nr. 7a UStG

  • vs-rlp.de PDF
  • rechtsportal.de

    UStG § 12 Abs. 2 Nr. 7 a
    Ermäßigter Umsatzsteuersatz für Autorenlesung

  • datenbank.nwb.de

    Ermäßigter Umsatzsteuersatz für Autorenlesung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • EFG 2009, 1878
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BFH, 25.02.2015 - XI R 35/12

    Ermäßigter Umsatzsteuersatz auf theaterähnliche Autorenlesung gegen Entgelt

    Deren Ziel ist es, literarische Werke mit Hilfe von Sprache hörbar zu machen, wobei Interpretationstechniken wie Atemtechnik, Stimmtechnik sowie Sprechtechnik von Bedeutung sind; der Vortragende transportiert mit Hilfe der Stimme, Sprache, Körperhaltung und Bewegung Emotionen und Gedanken zum Zuhörer (vgl. Urteil des FG Hamburg vom 28. Mai 2009  1 K 53/08, EFG 2009, 1878, rkr.).
  • BFH, 21.10.2009 - V R 8/08

    Umsätze als Trauerredner: Keine Umsatzsteuerermäßigung wegen

    Auch sei die Entscheidung des FG Hamburg im Urteil vom 28. Mai 2009 1 K 53/08 (Steuer-Eildienst --StE-- 2009, 566) zu berücksichtigen, wonach auch eine Leseveranstaltung eines Kinderbuchautors nach § 12 Abs. 2 Nr. 7 Buchst. a UStG ermäßigt zu besteuern sei; Vergleichbares müsse auch für die Lesung des Redemanuskripts gelten.
  • FG Köln, 30.08.2012 - 12 K 1967/11

    Autorenlesung unterliegt dem ermäßigten Steuersatz

    Entgegen der Auffassung der Klägerin sei der Fall auch nicht mit dem dem Urteil des FG Hamburg vom 28.05.2009 (1 K 53/08) zugrundeliegenden Sachverhalt vergleichbar.

    Der Vortragende transportiert mit Hilfe der Stimme, Sprache, Körperhaltung und Bewegung die Emotionen und Gedanken des Textes zum Zuhörer (Urteil FG Hamburg vom 28.5.2009, 1 K 53/08, EFG 2009, 566).

  • FG Düsseldorf, 27.01.2010 - 5 K 1072/08

    Kein ermäßigter Umsatzsteuersatz für Choreographieleistungen

    Für den gesamten Streitzeitraum sind damit Darbietungen ausübender Künstler, die als Theatervorführungen anzusehen beziehungsweise mit diesen vergleichbar sind, mit dem ermäßigten Umsatzsteuersatz zu besteuern (so auch FG Hamburg, Urteil vom 28.05.2009 1 K 53/08, EFG 2009, 1878).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht