Rechtsprechung
   VG Freiburg, 28.08.2003 - 1 K 820/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,20020
VG Freiburg, 28.08.2003 - 1 K 820/03 (https://dejure.org/2003,20020)
VG Freiburg, Entscheidung vom 28.08.2003 - 1 K 820/03 (https://dejure.org/2003,20020)
VG Freiburg, Entscheidung vom 28. August 2003 - 1 K 820/03 (https://dejure.org/2003,20020)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,20020) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Errichtung einer Windenergieanlage und Nachbarschutz

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 35 Abs 1 BBauG, § 35 Abs 3 Nr 3 BBauG, § 212a Abs 1 BBauG, § 80 Abs 5 VwGO, § 3 Abs 1 S 1 BauO BW
    Errichtung einer Windenergieanlage und Nachbarschutz

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Antrag auf vorläufigen Rechtsschutz eines Nachbarn gegen die Errichtung zweier Windkraftanlagen; Voraussetzungen für den Verstoß gegen nachbarschützende Normen des Bauordnungsrechts; Beachtung des Gebots der Rücksichtnahme; Verstoß gegen nachbarschützende Vorschriften ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG Freiburg, 25.10.2005 - 1 K 653/04

    Zulässigkeit einer Windkraftanlage mit temperaturabhängig gesteuerter

    Dass durch technische Auflagen einer Eiswurfgefahr begegnet werden kann, ist ständige Rechtsprechung der Verwaltungsgerichte (siehe z.B. Beschl. der Kammer vom 28.8.03 - 1 K 820/03 - Beschlussabdruck S.8, wonach schon eine Abschaltautomatik genügt, die auf Grund eines Vergleichs der Rotorendrehzahl, Rotorengewichte und der Unwuchten durch Eisansatz bzw. durch den Vergleich der Messdaten eines beheizten und eines unbeheizten [daher vereisenden] Windsensors [Anemometers] erkennt, ob sich Eis angesetzt hat; siehe ferner OVG Rhld.Pflz., Urt. v .6.3.2003 - 8 C 1147/01 unter Verweis auf eine Rhld.Pflz.- LT-Drs 14/167 S.23; VG Düsseldorf, Urt. v.14.11.2002 -4 K 864/02 -, Juris und VG Karlsruhe, Urt. v. 9.1.1997 -11 K 3769/96 -, NVwZ 1997, 929).

    Da die Rotoren in den luftverkehrsrechtlich vorgeschriebenen Signalfarben orange, weiß, orange - laut Auflage Nr. 25 reflexionsfrei - lackiert werden müssen, ist auch ein Spiegel- oder Reflexionsglanz und eine dementsprechende Belästigung durch einen so genannten "Discoeffekt" ausgeschlossen (so auch der bereits erwähnte Kammerbeschluss 28.8.2003 - 1 K 820/03 unter Bezugnahme auf Landesumweltamt NRW, Materialien Nr. 63 Windenergieanlagen und Immissionsschutz, Essen 2002, S.25 [= www.lua.nrw.de/veroeffentlichungen/rnaterialien/mat_63/mat63_web.pdf] und Wirtschaftsministerium Baden Württemberg: Windfibel, Stand. Dez.2001, S.70; DNR-Studie, a.a.O. S.41; VG Karlsruhe, B.v.14.10.2002 - 10 K 3208/02; siehe auch Ohms, DVBI.2003, 958[963] unter Verweis auf OVG NRW, B.v.9.9.98 -7 B 1591/98).

    Was eine Rücksichtslosigkeit durch unzumutbare Schallbeeinträchtigungen angeht, erweisen sich die Rügen als erfolglos, welche die Kläger gegenüber der Schallprognose vorgebracht haben, die der angefochtenen Baugenehmigung zu Grunde liegt: Dazu ist zunächst festzustellen, dass die Schallprognose mit dem anerkannten Computerprogramm WindPRO (so Kammerbeschluss v.28.08.2003 - 1 K 820/03), erstellt wurde.

    Zum anderen berücksichtigt das WindPRO-Programm gerade optimale Schallausbreitungsbedingungen in Mitwindrichtung ohne Absorptionen durch Hindernisse oder standortbedingte Vegetation, sodass der errechnete Wert von daher eher höher liegt, als ein realistischer Wert (so Kammerbeschluss, 28.8.03 - 1 K 820/03, S.13 oben).

  • VG Freiburg, 18.06.2004 - 1 K 654/04

    Windkraftanlage, Außenbereich, Nachbarschutz, Streitwert

    Sie ist im Übrigen sowohl in Bezug auf ihre Grundannahmen als auch im Hinblick auf ihre hieraus gezogenen Folgerungen nachvollziehbar und schlüssig (zu Fragen der Messmethoden vgl. VG Freiburg, Beschl. v. 28.08.2003 - 1 K 820/03 - VENSA), so dass trotz ihrer betreiberseitigen Herkunft jedenfalls nach derzeitiger Erkenntnis keine ernsthaften Bedenken an ihrer Verlässlichkeit bestehen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht