Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 28.03.2008 - 1 KN 93/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,2363
OVG Niedersachsen, 28.03.2008 - 1 KN 93/07 (https://dejure.org/2008,2363)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 28.03.2008 - 1 KN 93/07 (https://dejure.org/2008,2363)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 28. März 2008 - 1 KN 93/07 (https://dejure.org/2008,2363)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,2363) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Überplanung von Überschwemmungsgebieten

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Festsetzung eines u.a. durch immissionswirksame flächenbezogene Schallleistungspegel eingeschränkten Gewerbegebiets durch einen Bebauungsplan; Anwendung von § 31b Gesetz zur Ordnung des Wasserhaushalts (WHG) auf vor Inkrafttreten dieser Vorschrift festgesetzte Überschwemmungsgebiete; Bestimmtheit immissionswirksamer flächenbezogener Schallleistungspegel; Abwägungsgerechtigkeit eines Gewerbegebietes zur Reduzierung einer hohen Auspendlerquote; Rückgriff einer Gemeinde auf Vorarbeiten Dritter bei einer Standortauswahl; Umfang des Anspruchs auf Lärmschutz "nichtprivilegierter Wohngrundstücke" im Außenbereich im Zusammenhang mit einer Beplanung der näheren Umgebung; Zulässigkeit der Bestimmung der Höhe baulicher Anlagen im Verhältnis zur Oberkante von Erschließungsanlagen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • DVBl 2008, 724
  • BauR 2008, 1352
  • ZfBR 2008, 493
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (17)

  • VGH Hessen, 22.04.2010 - 4 C 306/09

    Überprüfung eines Bebauungsplans; Umnutzung eines ehemaligen Hafens;

    Diese Regelung gilt (nach ganz überwiegender und zustimmungswürdiger Auffassung in Rechtsprechung und Literatur: Schrödter, Baugesetzbuch, 7. Aufl., § 1 Rdnr. 185 c; Czychowski/Reinhardt, WHG, 9. Aufl., § 31 b Rdnr. 60; Hünnekens/Arnold, BauR 2006, 1232 ; Breuer, NuR 2006, 614 ; Niedersächsisches OVG, Urteil vom 28.03.2008 - 1 KN 93/07 - DVBl. 2008, 724; Bayerischer VGH, Urteil vom 30.07.2007 - 15 N 06.741 - BRS 71 Nr. 2; a. A.: Knopp, in: Sieder/Zeitler/Dahme, Wasserhaushaltsgesetz, Band 2, Stand: 01.09.2009, § 31 b WHG Rdnr. 60 a) nur für die neu in das Wasserhaushaltsgesetz eingefügte Kategorie von Überschwemmungsgebieten, die in § 31 b Abs. 2 WHG 2005 definiert werden, nicht dagegen für die nach altem Recht ausgewiesenen Überschwemmungsgebiete.

    Solcher landesrechtlicher Regelungen bedürfte es nicht, wenn das neue, verschärfte Recht ohne weiteres für die Überschwemmungsgebiete alten Rechts gälte (vgl. Niedersächsisches OVG, Urteil vom 28.03.2008, a. a. O.; Hünnekens/Arnold, a. a. O., S. 1237).

  • OVG Niedersachsen, 08.09.2010 - 1 KN 129/07

    Heilung bei falscher Reihenfolge von Ausfertigung und Bekanntmachung eines

    Richtigerweise hat die Ausfertigung vor der Bekanntmachung zu erfolgen (vgl. BVerwG, Beschl. v. 24.5.1989 - 4 NB 10.89 -, NVwZ 1990, 258; Beschl. v. 9.5.1996 - 4 B 60.96 -, BauR 1996, 670; Beschl. v. 27.1.1999 - 4 B 129.98 -, BauR 1999, 611; Senatsurt. v. 28.3.2008 - 1 KN 93/07 -, DVBl. 2008, 724).
  • OVG Niedersachsen, 12.01.2011 - 1 KN 28/10

    Abwägung Wohnen gegen Forschungszentrum für Tierarzneimittel

    Es ist in Literatur und Rechtsprechung anerkannt, dass in Sondergebieten die Festsetzung von Schallleistungspegeln als Festsetzungen über die Art der Nutzung im Sinne von § 11 Abs. 2 S. 1 BauNVO grundsätzlich rechtmäßig und auch üblich ist (Fickert, aaO § 11 Nr. 3.1 mwN; Ziegler, aaO § 11 Rn. 25a; Sellner/Reidt/0hms, Immissionsschutzrecht und Industrieanlagen, 2006, Rn. 300ff; BVerwG, B. v. 20.5.2003 - 4 BN 57.02 - ZfBR 2003, 692; Senatsurteil v. 19.1.2004 - 1 KN 321/02 - BRS 67 Nr. 6; Senatsurteil v. 28.3.2008 - 1 KN 93/07 -, ZfBR 2008, 493 = DVBl. 2008, 724 = AUR 2009, 60 = ZfW 2009, 232 ; VGH Mannheim, Urt. v. 24.3.2005 - 8 S 595/04 - BRS 69 Nr. 39).

    Senatsurteil v. 28.3.2008 - 1 KN 93/07 -, ZfBR 2008, 493 = DVBl. 2008, 724 = AUR 2009, 60 = ZfW 2009, 232 mwN).

  • VGH Hessen, 22.04.2010 - 4 C 2607/08

    Bebauungsplan für Umnutzung des Offenbacher Hafens unwirksam

    Diese Regelung gilt (nach ganz überwiegender und zustimmungswürdiger Auffassung in Rechtsprechung und Literatur: Schrödter, Baugesetzbuch, 7. Aufl., § 1 Rdnr. 185c; Czychowski/Reinhardt, WHG, 9. Aufl., § 31b Rdnr. 60; Hünnekens/Arnold, BauR 2006, 1232 ; Breuer, NuR 2006, 614 ; Nieder sächsisches OVG, Urteil vom 28.03.2008 - 1 KN 93/07-DVBl. 2008, 724; Bayerischer VGH, Urteil vom 30.07.2007 - 15 N 06 741 - BRS 71 Nr. 2; a. A.: Knopp, in: Sieder/Zeitler/Dahme, Wasserhaushaltsgesetz, Band 2, Stand: 01.09.2009, § 31b WHG Rdnr. 60a) nur für die neu in das Wasserhaushaltsgesetz eingefügte Kategorie von Überschwemmungsgebieten, die in § 31b Abs. 2 WHG 2005 definiert werden, nicht dagegen für die nach altem Recht ausgewiesenen Überschwemmungsgebiete.

    Solcher landesrechtlicher Regelungen bedürfte es nicht, wenn das neue, verschärfte Recht ohne weiteres für die Überschwemmungsgebiete alten Rechts gälte (vgl. Niedersächsisches OVG, Urteil vom 28.03.2008, a.a.O.; Hünnekens/Arnold, a.a.O., S. 1237).

  • VGH Hessen, 22.04.2010 - 4 C 245/09

    Bebauungsplan für Umnutzung des Offenbacher Hafens unwirksam

    Diese Regelung gilt (nach ganz überwiegender und zustimmungswürdiger Auffassung in Rechtsprechung und Literatur: Schrödter, Baugesetzbuch, 7. Aufl., § 1 Rdnr. 185c; Czychowski/Reinhardt, WHG, 9. Aufl., § 31b Rdnr. 60; Hünnekens/Arnold, BauR 2006, 1232 ; Breuer, NuR 2006, 614 ; Niedersächsisches OVG, Urteil vom 28.03.2008 - 1 KN 93/07-DVBl. 2008, 724; Bayerischer VGH, Urteil vom 30.07.2007 - 15 N 06 741 - BRS 71 Nr. 2; a. A.: Knopp, in: Sieder/Zeitler/Dahme, Wasserhaushaltsgesetz, Band 2, Stand: 01.09.2009, § 31b WHG Rdnr. 60a) nur für die neu in das Wasserhaushaltsgesetz eingefügte Kategorie von Überschwemmungsgebieten, die in § 31b Abs. 2 WHG 2005 definiert werden, nicht dagegen für die nach altem Recht ausgewiesenen Überschwemmungsgebiete.

    Solcher landesrechtlicher Regelungen bedürfte es nicht, wenn das neue, verschärfte Recht ohne weiteres für die Überschwemmungsgebiete alten Rechts gälte (vgl. Niedersächsisches OVG, Urteil vom 28.03.2008, a.a.O.; Hünnekens/Arnold, a.a.O., S. 1237).

  • VGH Hessen, 22.04.2010 - 4 C 327/09

    Bebauungsplan für Umnutzung des Offenbacher Hafens unwirksam

    Diese Regelung gilt (nach ganz überwiegender und zustimmungswürdiger Auffassung in Rechtsprechung und Literatur: Schrödter, Baugesetzbuch, 7. Aufl., § 1 Rdnr. 165 c; Czychowski/Reinhardt, WHG, 9. Aufl., § 31 b Rdnr. 60; Hünnekens/Arnold, BauR 2006, 1232 ; Breuer, NuR 2006, 614 : Niedersächsisches OVG, Urteil vom 28.03.2008 -1 KN 93/07 - DVBl. 2008, 724; Bayerischer VGH, Urteil vom 30.07.2007 - 15 N 06.741 - BRS 71 Nr. 2; a. A.: Knopp, in: Sieder/Zeitler/Dahme, Wasserhaushaltsgesetz, Band 2, Stand: 01.09.2009, § 31 b WHG Rdnr. 60 a) nur für die neu in das Wasserhaushaltsgesetz eingefügte Kategorie von Überschwemmungsgebieten, die in § 31 b Abs. 2 WHG 2005 definiert werden, nicht dagegen für die nach altem Recht ausgewiesenen Überschwemmungsgebiete.

    Solcher landesrechtlicher Regelungen bedürfte es nicht, wenn das neue, verschärfte Recht ohne weiteres für die Überschwemmungsgebiete alten Rechts gälte (vgl. Niedersächsisches OVG, Urteil vom 28.03.2008, a. a. O.; Hünnekens/Arnold, a. a. O., S. 1237).

  • OVG Niedersachsen, 09.09.2014 - 1 KN 215/12

    Anforderungen an die Ausfertigung einer Satzung durch den

    Zu den Anforderungen an die Bestimmtheit immissionswirksamer flächenbezogener Schallleistungspegel (im Anschluss an Senat, Urt. v. 28.3.2008 - 1 KN 93/07 -, juris Rn. 53 = ZfBR 2008, 493).

    Gelingt es dem Vorhabenträger, die Ausbreitung des Schalls durch Gebäude oder eine andere (Betriebs-)Weise abzuschirmen, dürfen die Emissionen sogar noch höher sein (vgl. Senat, Urt. v. 28.3.2008 - 1 KN 93/07 -, juris Rn. 53 = ZfBR 2008, 493).

    Die erforderlichen Grundlagen müssen sich deshalb entweder aus den textlichen und zeichnerischen Festsetzungen des Plans oder aber aus seiner Begründung ergeben (vgl. Senat, Urt. v. 28.3.2008, a. a. O., Rn. 54; Urt. v. 18.3.2010 - 1 KN 94/06 -, juris Rn. 38).

  • OVG Niedersachsen, 24.11.2010 - 1 KN 266/07

    Berücksichtigung von Gesichtspunkten des Hochwasserschutzes und des

    Der Plangeber hatte im Zeitpunkt des Satzungsbeschlusses nicht nur gemäß § 9 Abs. 6a S. 2 BauGB a.F. überschwemmungsgefährdete Gebiete im Bebauungsplan zu vermerken, sondern nach § 1 Abs. 6 Nr. 12 BauGB die Belange des Hochwasserschutzes selbst in der Abwägung zu berücksichtigen (vgl. OVG Lüneburg, Urt. v. 28.3.2008 - 1 KN 93/07 -, DVBl. 2008, 724; Stüer, UPR 2010, 288 ).

    Sie unterlag allerdings nach § 31b Abs. 6 Satz 1 WHG 2005 der Pflicht, Überschwemmungsgebiete in ihrer Funktion als Rückhaltebecken zu erhalten, soweit dem überwiegende Gründe des Wohls der Allgemeinheit nicht entgegen standen (vgl. dazu Senatsurteile v. 28.3.2008 - 1 KN 93/07 -, DVBl. 2008, 724, u. v. 23.4.2008 - 1 KN 113/06 -, BauR 2008, 1846 ).

  • OVG Niedersachsen, 25.11.2009 - 1 KN 141/07

    Überplanung einer Bundesstraße mit Autobahnanschluss durch einen Bebauungsplan

    Hinzuweisen ist aber darauf, dass Gebäuden am Siedlungsrand zum Außenbereich und einzeln stehenden Gebäuden im Außenbereich - deren übermäßige Betroffenheit die Antragsteller als objektiven Rechtsverstoß ebenfalls geltend machen - nicht ohne weiteres die Schutzwürdigkeit eines Wohngebietsgebäudes zukommt (vgl. BVerwG, Urt. v. 1.10.1997 - 11 A 10.96 -, DVBl. 1998, 330; OVG Lüneburg, Urt. v. 28.3.2008 - 1 KN 93/07 -, DVBl. 2008, 724).
  • OVG Niedersachsen, 20.02.2009 - 1 MN 28/09

    Kein "Schiebebeschluss" wegen einer Waldrodung in Vollzug eines Bebauungsplanes

    Danach verfügt es zwar einerseits offenbar auch über einen eingefriedeten Garten, ist aber andererseits nach Norden und Westen von einem größeren Gewerbebetrieb eingerahmt, was seine Schutzwürdigkeit deutlich schmälern könnte (vgl. zum Schutzanspruch von Außenbereichswohngrundstücken: Senatsurt. v. 28.3.2008 - 1 KN 93/07 -, DVBl. 2008, 731).

    Mit Urteil vom 28. März 2008 (- 1 KN 93/07 -, a.a.O.) hat der Senat eine Bezugnahme auf die TA Lärm in textlichen Festsetzungen und eine Bezugnahme auf eine schalltechnische Beurteilung jeweils für ausreichend gehalten, wenn letztere hinreichend "verklammert" ist.

  • OVG Niedersachsen, 04.01.2011 - 1 MN 130/10

    Baurecht: Abwägungsentscheidung hinsichtlich des Erlasses eines "Angebotsplans"

  • OVG Niedersachsen, 18.03.2010 - 1 KN 94/06

    Bestimmtheit, Verteilungsmaßstab und Abwägung bei der Festsetzung

  • OVG Niedersachsen, 29.09.2009 - 1 KN 314/07

    Nachbarantrag gegen Überplanung eines Sportplatzgeländes als reines Wohngebiet;

  • OVG Niedersachsen, 03.12.2008 - 1 MN 257/08

    Schiebebeschluss im Normenkontrollverfahren

  • OVG Niedersachsen, 05.01.2011 - 1 MN 178/10

    Normenkontrolleilverfahren eines anerkannten Naturschutzverbandes gegen

  • OVG Niedersachsen, 11.03.2010 - 13 MN 115/09

    Normenkontrolleilantrag - Antragsbefugnis - Aufhebung eines

  • OVG Niedersachsen, 02.06.2014 - 1 KN 136/12

    Normenkontrollverfahren - Feststellung der Unwirksamkeit eines Bebauungsplans -

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht