Rechtsprechung
   OVG Thüringen, 29.05.2007 - 1 KO 1054/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,2228
OVG Thüringen, 29.05.2007 - 1 KO 1054/03 (https://dejure.org/2007,2228)
OVG Thüringen, Entscheidung vom 29.05.2007 - 1 KO 1054/03 (https://dejure.org/2007,2228)
OVG Thüringen, Entscheidung vom 29. Mai 2007 - 1 KO 1054/03 (https://dejure.org/2007,2228)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,2228) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Thüringer Verwaltungsgerichtsbarkeit

    BImSchG § 67 Abs 9; 4.BImSchV Anhang Nr 1.6; BauGB § 35 Abs 1 Nr 5; BauGB § 35 Abs 3 S 1 Nr 5; BauGB § 35 Abs 3 S 3
    Unzulässigkeit von Windkraftanlagen wegen entgegenstehender Belange des Vogelschutzes (hier: Gefährdung des Rotmilans); Rechtsschutzbedürfnis; Übergangsregelung; Immissionsschutzrecht; immissionsschutzrechtliche Genehmigung; Baugenehmigung; Bauvorbescheid; Vorbescheid; ...

  • clearingstelle-eeg.de (Volltext/Leitsatz)

    BauGB/ROG; BNatSchG 2002
    Windkraftanlagen und entgegenstehende Belange des Vogelschutzes

  • Judicialis

    BImSchG § 67 Abs. 9 Satz 3

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Anwendbarkeit der Vorschriften zur Erteilung eines Bauvorbescheides bei der Erteilung einer Baugenehmigung für Windkraftanlagen mit einer Gesamthöhe von über 50 m ; Berücksichtigung von Belangen des Naturschutzes bzw. Vogelschutzes bei einem privilegierten ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DVBl 2007, 1383 (Ls.)
  • DÖV 2008, 168
  • ZfBR 2008, 60
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (31)

  • OVG Sachsen-Anhalt, 26.10.2011 - 2 L 6/09

    Immissionsschutzrechtliche Genehmigung von Windenergieanlagen - Widerspruch gegen

    Es kommt auch nicht darauf an, ob das Kollisionsrisiko für Rotmilane bei Windenergieanlagen geringer ist als bei Hochspannungsleitungen, Sendemasten und beleuchteten Gebäuden (so auch ThürOVG, Urt. v. 29.05.2007 - 1 KO 1054/03 -, NuR 2007, 757).
  • VGH Baden-Württemberg, 06.07.2016 - 3 S 942/16

    Vermeidungsmaßnahmen bei Windenergieanlagen

    Ein Abstand zwischen einer Windenergieanlage und einem festgestellten Rotmilan-Horst von weniger als 1.000 m wird im Übrigen auch in der Rechtsprechung der Oberverwaltungsgerichte, soweit ersichtlich, durchweg als im Hinblick auf das Tötungsverbot des § 44 Abs. 1 Nr. 1 Alt. 1 BNatSchG kritisch betrachtet (vgl. u.a. BayVGH, Urt. v. 18.6.2014 - 22 B 13.1358 - BauR 2014, 1934; HessVGH, Urt. v. 17.12.2013 - 9 A 1540/12.Z -NuR 2014, 371; OVG Sachsen-Anhalt, Beschl. v. 21.3.2013 - 2 M 154/12 -NuR 2013, 507; OVG Thüringen, Urt. v. 29.5.2007 - 1 KO 1054/03 - ThürVBl.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.07.2009 - 8 A 2357/08

    Erteilung einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung für die Errichtung und

    vgl. NdsOVG, Urteile vom 12. November 2008 12 LC 72/07 -, juris Rn. 87, und vom 24. März 2003 - 1 LB 3571/01 -, juris Rn. 43 ff.; OVG Rh.Pf., Urteile vom 20. Dezember 2007 - 1 A 10937/06 -, juris Rn. 33 ff., und vom 16. März 2006 - 1 A 10884/05 -, NVwZ-RR 2007, 309 = juris Rn. 38 ff.; OVG LSA, Urteil vom 16. August 2007 - 2 L 610/04 -, juris Rn. 28 ff.; ThürOVG, Urteil vom 29. Mai 2007 - 1 KO 1054/03 -, NuR 2007, 757 = juris Rn. 48 ff.; OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 29. November 2005 - 2 S 115.05 -, juris Rn. 5 ff.; BayVGH, Urteil vom 30. Juni 2005 - 26 B 01.2833 -, juris Rn. 42 ff.; VG Halle, Urteil vom 25. November 2008 - 2 A 4/07 HAL -, juris Rn. 17 ff.; VG Stuttgart, Urteil vom 3. Mai 2005 13 K 5609/03 -, NuR 2005, 673 = juris Rn. 26 ff.

    vgl. OVG Rh.-Pf., Urteil vom 16. März 2006 1 A 10884/05 -, NVwZ-RR 2007, 309 = juris Rn. 39 ff.; OVG LSA, Urteil vom 16. August 2007 - 2 L 610/04 -, juris Rn. 30, und Beschluss vom 21. Januar 2008 - 2 L 126/07 -, juris Rn. 10; ThürOVG, Urteil vom 29. Mai 2007 - 1 KO 1054/03 -, juris Rn. 49.

    vgl. OVG Rh.-Pf., Urteil vom 16. März 2006 - 1 A 10884/05 -, NVwZ-RR 2007, 309 = juris Rn. 41; NdsOVG, Urteil vom 12. November 2008 - 12 LC 72/07 -, juris Rn. 87; ThürOVG, Urteil vom 29. Mai 2007 - 1 KO 1054/03 -, juris Rn. 49.

    vgl. insoweit ThürOVG, Urteile vom 29. Januar 2009 - 1 EO 346/08 -, juris Rn. 67, und vom 29. Mai 2007 - 1 KO 1054/03 -, NuR 2007, 757 = juris Rn. 61; BayVGH, Urteil vom 30. Juni 2005 26 B 01.2833 -, juris Rn. 42.

    15/5188, S. 8; darüber hinaus aus der Rechtsprechung OVG NRW, Urteil vom 11. September 2007 - 8 A 2696/06 -, NuR 2008, 49 = juris Rn. 113; NdsOVG, Urteil vom 12. November 2008 - 12 LC 72/07 -, juris Rn. 85; ThürOVG, Urteil vom 29. Mai 2007 - 1 KO 1054/03 -, juris Rn. 52; OVG Rh.-Pf., Urteil vom 16. März 2006 - 1 A 10884/05 -, NVwZ-RR 2007, 309 = juris Rn. 45; VG Halle, Urteil vom 25. November 2008 - 2 A 4/07 HAL -, juris Rn. 31; VG Stuttgart, Urteil vom 3. Mai 2005 - 13 K 5609/03 , NuR 2005, 673 = juris Rn. 37.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.07.2009 - 8 A 2358/08

    Erteilung einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung für die Errichtung und

    vgl. NdsOVG, Urteile vom 12. November 2008 - 12 LC 72/07 -, juris Rn. 87, und vom 24. März 2003 - 1 LB 3571/01 -, juris Rn. 43 ff.; OVG Rh.-Pf., Urteile vom 20. Dezember 2007 - 1 A 10937/06 -, juris Rn. 33 ff., und vom 16. März 2006 - 1 A 10884/05 -, NVwZ-RR 2007, 309 = juris Rn. 38 ff.; OVG LSA, Urteil vom 16. August 2007 - 2 L 610/04 -, juris Rn. 28 ff.;ThürOVG, Urteil vom 29. Mai 2007 - 1 KO 1054/03 -, NuR 2007, 757 = juris Rn. 48 ff.;OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 29. November 2005 - 2 S 115.05 -, juris Rn. 5 ff.; BayVGH, Urteil vom 30. Juni 2005 - 26 B 01.2833 -, juris Rn. 42 ff.; VG Halle, Urteil vom 25. November 2008 - 2 A 4/07 HAL -, juris Rn. 17 ff.; VG Stuttgart, Urteil vom 3. Mai 2005 - 13 K 5609/03 -, NuR 2005, 673 = juris Rn. 26 ff.

    vgl. OVG Rh.-Pf., Urteil vom 16. März 2006 - 1 A 10884/05 -, NVwZ-RR 2007, 309 = juris Rn. 39 ff.; OVG LSA, Urteil vom 16. August 2007 - 2 L 610/04 -, juris Rn. 30, und Beschluss vom 21. Januar 2008 - 2 L 126/07 -, juris Rn. 10;ThürOVG, Urteil vom 29. Mai 2007 - 1 KO 1054/03 -, juris Rn. 49.

    vgl. OVG Rh.-Pf., Urteil vom 16. März 2006 - 1 A 10884/05 -, NVwZ-RR 2007, 309 = juris Rn. 41; NdsOVG, Urteil vom 12. November 2008 - 12 LC 72/07 -, juris Rn. 87; ThürOVG, Urteil vom 29. Mai 2007 - 1 KO 1054/03 -, juris Rn. 49.

    vgl. insoweit ThürOVG, Urteile vom 29. Januar 2009 - 1 EO 346/08 -, juris Rn. 67, und vom 29. Mai 2007 - 1 KO 1054/03 -, NuR 2007, 757 = juris Rn. 61; BayVGH, Urteil vom 30. Juni 2005 - 26 B 01.2833 -, juris Rn. 42.

    15/5188, S. 8; darüber hinaus aus der Rechtsprechung OVG NRW, Urteil vom 11. September 2007 - 8 A 2696/06 -, NuR 2008, 49 = juris Rn. 113; NdsOVG, Urteil vom 12. November 2008 - 12 LC 72/07 -, juris Rn. 85; ThürOVG, Urteil vom 29. Mai 2007 - 1 KO 1054/03 -, juris Rn. 52; OVG Rh.-Pf., Urteil vom 16. März 2006 - 1 A 10884/05 -, NVwZ-RR 2007, 309 = juris Rn. 45; VG Halle, Urteil vom 25. November 2008 - 2 A 4/07 HAL -, juris Rn. 31; VG Stuttgart, Urteil vom 3. Mai 2005 - 13 K 5609/03 -, NuR 2005, 673 = juris Rn. 37.

  • OVG Thüringen, 29.01.2009 - 1 EO 346/08

    Immissionsschutzrecht; Zum Prüfungsumfang bei Einwendungen einer Gemeinde gegen

    Denn unter Berücksichtigung der Senatsrechtsprechung (vgl. Urteil vom 14.05.2007 - 1 KO 1054/03) und der vorgelegten Lichtbilder und Fotomontagen sowie der von Antragstellerseite selbst dargestellten Vorbelastung, insbesondere durch den vorhandenen Bestand von Windenergieanlagen, ist jedenfalls bei summarischer Prüfung kein besonders grob unangemessener Eingriff in das Landschafts- und Ortsbild, der auch von einem für ästhetische Eindrücke offenen Betrachter als belastend empfunden wird, festzustellen.

    Von diesem Ansatz ist der Senat in seiner Rechtsprechung bisher nicht ausgegangen (vgl. Senatsurteil vom 29.05.2007 - 1 KO 1054/03).

    Der Senat hält auch für den vorliegenden Fall an seiner Rechtsprechung fest, die er im Urteil vom 29.05.2007 - 1 KO 1054/03 - in Übereinstimmung mit der obergerichtlichen Rechtsprechung entwickelt hat.

    Dabei soll allerdings nicht abgesprochen werden, dass ein allgemein feststellbares sehr geringes oder hohes Kollisionsrisiko bei Windkraftanlagen indizielle Aussagekraft für das Gefährdungsrisiko hat (vgl. Senatsurteil vom 29.05.2007 - 1 KO 1054/03).

  • OVG Thüringen, 14.10.2009 - 1 KO 372/06

    Zulässigkeit einer Windenergieanlage (Artenschutz, Regionalplanung);

    Der Artenschutz kann als Belang des Naturschutzes - auch außerhalb von ausgewiesenen oder faktischen Schutzgebieten - grundsätzlich als öffentlicher Belang einem nach § 35 Abs. 1 Nr. 5 BauGB privilegierten Vorhaben entgegenstehen, wenn in der gebotenen "nachvollziehenden" Abwägung das Interesse an der Realisierung des privilegierten Vorhabens gegenüber dem Artenschutzinteresse zurücktritt, wobei es auf die Schutzwürdigkeit der betroffenen Art und des betroffenen Lebensraums sowie auf Intensität und Auswirkungen des Eingriffs ankommt (vgl. Senatsurteil vom 29.5.2007, 1 KO 1054/03, ThürVBl. 2008, 18, Rn. 49 ff. - Rotmilan).

    In dieser Sachverhaltskonstellation sieht sich der Senat nicht dazu aufgerufen, von seiner bisherigen Rechtsprechung abzuweichen (s. das zitierte Senatsurteil vom 29.5.2007, a. a. O.), nach der Belange des Artenschutzes im Rahmen von § 35 Abs. 3 S. 1 Nr. 5, 1. Alt. BauGB geprüft werden können (vgl. insoweit auch ThürOVG, Beschluss vom 29.1.2009, 1 EO 346/08, DVBl. 2009, 522 (LS), Ziff. 67 in juris), zumal die Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwG, Urteil vom 13.12.2001, 4 C 3/01, NVwZ 2002, 1112), die im Grundsatz eine unabhängige Prüfung der bauplanungsrechtlichen und naturschutzrechtlichen Zulassungsvoraussetzungen für Vorhaben im Außenbereich fordert, nur auf die naturschutzrechtliche Eingriffsregelung und die damit einhergehende Abwägung, nicht jedoch auf die strikten Verbotstatbestände des Artenschutzes bezogen ist.

    Nach der Übergangsvorschrift des § 67 Abs. 9 S. 3 BImSchG, die nach der Rechtsprechung des Senats nicht nur für Baugenehmigungsverfahren, sondern auch für Verfahren auf Erteilung eines Bauvorbescheides gilt (Senatsurteil vom 29.5.2007, 1 KO 1054/03, ThürVBl. 2008, 18, Rn. 36 ff. - Rotmilan), bedarf es vorliegend aber nicht der Erteilung einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung, so dass keine Beauflagung nach immissionsschutzrechtlichen Vorschriften erfolgen kann.

    Diese Greifvogelart steht unter strengem Schutz (vgl. die Ausführungen in ThürOVG, 29.5.2007, 1 KO 1054/03, ThürVBl. 2008, 18, Rn. 51 - Rotmilan).

  • OVG Thüringen, 19.03.2008 - 1 KO 304/06

    Unwirksamkeit der Ausweisung von Vorranggebieten zur Nutzung der Windenergie im

    Hierzu hat der Senat in seinem Urteil vom 14.05.2007 in der Sache 1 KO 1054/03 (ThürVBl. 2008, 18 = juris Rdn. 37 ff.) ausgeführt:.

    Eine Verunstaltung des Landschaftsbildes im Sinne des § 35 Abs. 3 Satz 1 Nr. 5 BauGB liegt nur dann vor, wenn das jeweilige Vorhaben dem Landschaftsbild in ästhetischer Hinsicht grob unangemessen ist und auch von einem für ästhetische Eindrücke offenen Betrachter als belastend empfunden wird (vgl. etwa BVerwG, Beschluss vom 18.03.2003 - 4 B 7.03 - juris Rdn. 5; Senatsurteil vom 14.05.2007 - 1 KO 1054/03 -, ThürVBl. 2008, 18 = juris Rdn. 45 m. w. N.).

    Nach der durch den Vertreter des öffentlichen Interesses im Verfahren 1 KO 1054/03 zur Akte gereichten und auch zur Akte des vorliegenden Verfahrens genommenen Übersicht sind dies insgesamt 0, 1 % der Fläche der Planungsregion.

    Dieser fehlerhafte Ansatz hatte zur Folge, dass im Ergebnis lediglich 8 Vorranggebiete zur Nutzung der Windenergie (mit insgesamt 544 ha), aber 10 Vorbehaltsgebiete mit fast der gleichen Gesamtfläche (503 ha) ausgewiesen worden sind (vgl. hierzu die erwähnte Übersicht aus dem Verfahren 1 KO 1054/03).

  • OVG Niedersachsen, 10.01.2008 - 12 LB 22/07

    Klage einer Gemeinde gegen einen Bauvorbescheid für eine Windkraftanlage und die

    Ein in der neueren Rechtsprechung (OVG Rheinland-Pfalz, Urt. v. 16.3.2006, a.a.O.; Thüringer OVG, Urt. v. 29.5.2007 - 1 KO 1054/03 -, ZfBR 2008, 60, 61 ff.; VG Stuttgart, Urt. v. 3.5.2005 - 13 K 5609/03 -, NuR 2005, 673 ff.; VG Lüneburg, Urt. v. 14.6.2007 - 2 A 390/06 -, ZNER 2007, 353, 355) vertretener Ansatz geht dahin, dass der Belang des Vogelschutzes in seinen europarechtlichen Ausprägungen als Artenschutz in der Form des Schutzes von Lebensraum und Lebensbedingungen der Tiere vor erheblichen Beeinträchtigungen über § 35 Abs. 3 Satz 1 Nr. 5 BauGB zum Tragen kommen muss.

    Im Hinblick auf die gesetzgeberische Entscheidung für eine Privilegierung von Windenergieanlagen im Außenbereich kann sich der in Rede stehende öffentliche Belang in der Regel nur dann durchsetzen, wenn es sich um eine wegen ihrer Schönheit und Funktion besonders schutzwürdige Umgebung oder um einen besonders groben Eingriff in das Orts- oder Landschaftsbild handelt (BVerwG, Beschl. v. 18.3.2003, a.a.O.; Thür. OVG, Urt. v. 29.5.2007, a.a.O., Rn. 45).

  • VG Meiningen, 28.07.2010 - 5 K 670/06

    Zur Zulässigkeit von Windkraftanlagen in ausgewiesenen Vorranggebieten;

    Eine Verunstaltung des Orts- und Landschaftsbildes durch Windkraftanlagen ist aufgrund von deren stärkerem Durchsetzungsvermögen im Außenbereich nur ausnahmsweise dann anzunehmen, wenn es sich um eine wegen ihrer Schönheit und Funktion besonders schutzwürdige Umgebung oder um einen besonders groben Eingriff in das Landschaftsbild handelt (st. Rspr. ThürOVG, u. a. U. v. 14.05.2007, 1 KO 1054/03).

    Auch das Thür-OVG (U. v. 14.05.2007, 1 KO 1054/03 - zitiert nach Juris) hat ausgeführt, dass allein der Umstand, dass sich von den Standorten des Betrachters aus ein weiter Blick in die Umgebung bietet und daher eine dort errichtete Windenergieanlage jeweils auch aus größerer Entfernung wahrnehmbar wäre, nicht für die Bejahung einer grob unangemessenen Landschaftsbildbeeinträchtigung ausreicht.

    Das Gericht lässt offen, ob der Vogel- und Artenschutz als naturschutzfachlicher Belang nicht der Prüfung nach Maßgabe des § 35 Abs. 3 Satz 1 BauGB unterfällt, sondern in erster Linie spezialgesetzlichen Bestimmungen des Naturschutzrechts, insbesondere den §§ 39 ff. BNatSchG (vgl. dazu ThürOVG, B. v. 29.05.2007, 1 KO 1054/03 und B. v. 29.01.2009, 1 EO 346/08, UA S. 25).

    Ein solcher Abstand zwischen Horst und Windkraftanlage wäre in Anlehnung an die Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts (U. v. 21.06.2006, 9 A 28/05 - zitiert nach Juris) und des ThürOVG (U. v. 29.05.2007, 1 KO 1054/03, ThürVBl 2008, 18; U. v. 14.10.2009, 1 KO 372/06, UA S. 14), welche sich an einem naturschutzfachlichen Schutzkonzept orientiert, problematisch.

  • VG Cottbus, 07.03.2013 - 4 K 6/10
    In seine Prognose hat der Beklagte zunächst eingestellt, dass es sich beim Rotmilan um eine Vogelart handelt, welche artspezifisch häufiger an Windenergieanlagen verunglückt als andere und daraus auf eine allgemeine Gefährdung von Exemplaren dieser Vogelart durch Windkraftanlagen geschlossen (vgl. hierzu aus der Rechtsprechung bereits OVG Sachsen-Anhalt, Urteil vom 26. Oktober 2011 - 2 L 6/09 - juris Rn. 70; OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 30. Juli 2009 - 8 A 2357/08 - juris Rn. 154; Thüringer OVG, Urteil vom 29. Mai 2007 - 1 KO 1054/03 - juris Rn. 54;VG Halle, Urteil vom 19. August 2010 - 4 A 9/10 - juris Rn. 33; VG Schwerin, Urteil vom 25. November 2010 - 7 A 1583/09 - n. v., S. 16 EA; VG Berlin, Urteil vom 4. April 2008 - 10 A 15.08 - juris Rn. 55; Urteil der Kammer vom 23. Juni 2011 - 4 K 1400/07 - S. 13 f. EA).

    Soweit die Klägerin ausführt, der hohen Anzahl von Schlagopfern beim Rotmilan sei keine Bedeutung bei der Prüfung des artenschutzrechtlichen Tötungsverbots beizumessen, vielmehr müsse die Schlagopferzahl in Relation mit der allgemeinen Sterblichkeit, den jährlichen Todesfällen und den Todesursachen gesehen werden, verkennt sie, dass das Tötungsrisiko nicht dadurch relativiert wird, dass eine Vogelart auch anderen Gefährdungen ausgesetzt ist, die möglicherweise höhere Todesraten verursachen (vgl. OVG Sachsen-Anhalt, Urteil vom 19. Januar 2012 - 2 L 124/09 - juris Rn. 101; Thüringer OVG, Urteil vom 29. Mai 2007 - 1 KO 1054/03, zitiert nach juris Rn. 55; Urteil der Kammer vom 23. Juni 2011 - VG 4 K 1400/07 - S. 20 EA).

    Teilweise wird auch angenommen, dass sich Abschreckung und Anlockung die Waage halten (vgl. Thüringer OVG, Urteil vom 29. Mai 2007 - 1 KO 1054/03 - juris Rn. 53; Korn, "Ornithologisches Sachverständigengutachten "Schwarzstorch und Milane" zu ausgewählten Vorrangflächen Windkraft in der VG Emmelshausen [Rheinland-Pfalz]", http://www.emmelshausen.de/vg_emmelshausen/ Bilder/Fachbereich%203/9_aenderung_FNP/Ornithologisches%20Gutachten%20 Korn.pdf, S. 11).

    Das Tötungsverbot des § 44 Abs. 1 Nr. 1 BNatSchG ist - wie sich schon aus dem Wortlaut ergibt - individuenbezogen, es kommt also - anders als beim Störungsverbot nach § 44 Abs. 1 Nr. 2 BNatSchG - gerade nicht auf Auswirkungen auf die Gesamtpopulation oder die lokale Population an (vgl. OVG Sachsen-Anhalt, Urteil vom 26. Oktober 2011 - 2 L 6/09 - juris Rn. 82; VG Halle, Urteile vom 19. August 2010 - 4 A 9/10 - juris Rn. 54 sowie vom 24. März 2011 - 4 A 46/10 - juris Rn. 45; Urteil der Kammer vom 23. Juni 2011 - 4 K 1400/07 - S. 19 f. EA; a.A. wohl: OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 30. Juli 2009 - 8 A 2357/08 - juris Rn. 149; Thüringer OVG, Urteil vom 29. Mai 2007 - 1 KO 1054/03 - juris Rn. 56; VG Arnsberg, Urteil vom 22. November 2012 - 7 K 2633/10 - juris Rnrn.

  • VG Meiningen, 19.01.2011 - 5 K 431/09

    Vereinbarkeit des Baus von zwei Windkraftanlagen mit der gemeindlichen

  • OVG Niedersachsen, 12.11.2008 - 12 LC 72/07

    Immissionsschutzrechtlicher Vorbescheid für mehrere Windkraftanlagen

  • VG Halle, 25.11.2008 - 2 A 4/07
  • OVG Niedersachsen, 28.01.2010 - 12 LB 243/07

    Bauvorbescheid für eine Windkraftanlage; Darstellungen im Flächennutzungsplan und

  • OVG Niedersachsen, 21.04.2010 - 12 LB 44/09

    Immissionsschutzrechtlicher Vorbescheid für eine Windenergieanlage

  • VG Kassel, 25.10.2017 - 7 K 2267/15

    Immissionsschutzrechtliche Genehmigung für Errichtung und Betrieb einer

  • OVG Saarland, 21.02.2008 - 2 R 11/06

    Zulässigkeit von Windkraftanlagen im Außenbereich

  • BVerwG, 14.04.2008 - 4 B 1.08

    Anwendungsbereich der Übergangsregelung des § 67 Abs. 9 S. 3 BImSchG; Antrag auf

  • BVerwG, 02.06.2008 - 4 B 32.08

    Möglichkeit einer Verlagerung von Konflikten im Rahmen der bauleitplanerischen

  • VG Berlin, 04.04.2008 - 10 A 15.08

    Windrad in Pankow darf gebaut werden

  • BVerwG, 01.04.2008 - 4 B 26.08

    Anwendbarkeit des § 67 Abs. 9 S. 3 Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG) auf vor

  • OVG Thüringen, 30.09.2009 - 1 KO 89/07

    Immissionsschutzrecht; Windkraftanlage im Bauschutzbereich eines Flughafens;

  • VG Würzburg, 17.04.2012 - W 4 K 11.359

    Windkraftanlagen; immissionsrechtliche Genehmigung; in Aufstellung befindliches

  • BVerwG, 14.04.2008 - 4 B 2.08

    Erfordernis einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung neben dem

  • VGH Bayern, 24.09.2007 - 14 B 05.2149

    Bauplanungsrecht: Raumbedeutsame Windkraftanlage // Raumbedeutsame

  • VG Minden, 21.12.2011 - 11 K 2023/10

    Einhalten der allgemeinen Anforderungen des Abwägungsgebots und des

  • VG Cottbus, 04.03.2008 - 4 L 429/07

    Eilantrag gegen die immissionsschutzrechtliche Genehmigung von Windenergieanlagen

  • VG Hannover, 15.09.2020 - 12 A 6994/17

    Immissionsschutzrechtliche Genehmigung für acht Windenergieanlagen

  • VGH Bayern, 24.09.2007 - 14 B 05.2151

    Windkraftanlage; Vorbescheid; raumbedeutsam; Konzentrationszone; Verunstaltung;

  • OVG Thüringen, 14.05.2007 - 1 K 1054/03

    Zulässigkeit einer Windenergieanlage für den Fall entgegenstehender Belange des

  • VG Hannover, 04.07.2017 - 12 B 1966/17

    Immissionsschutzrechtliche Genehmigung von 8 Windenergieanlagen

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht