Rechtsprechung
   VG Gelsenkirchen, 30.01.2014 - 1 L 1704/13   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,729
VG Gelsenkirchen, 30.01.2014 - 1 L 1704/13 (https://dejure.org/2014,729)
VG Gelsenkirchen, Entscheidung vom 30.01.2014 - 1 L 1704/13 (https://dejure.org/2014,729)
VG Gelsenkirchen, Entscheidung vom 30. Januar 2014 - 1 L 1704/13 (https://dejure.org/2014,729)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,729) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Nullrunge; Besoldungsanpassung NRW 2013/2014; einstweilige Anordnung; amtsangemessene Alimentation; Anordnungsgrund; Sozialhilfe; Folgenabwägung

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Nullrunge; Besoldungsanpassung NRW 2013/2014; einstweilige Anordnung; amtsangemessene Alimentation; Anordnungsgrund; Sozialhilfe; Folgenabwägung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rechtsschutzbedürfnis eines auf vorläufige Feststellung einer verfassungswidrigen Besoldungslage gerichteten Antrags auf Erlass einer einstweiligen Anordnung; Überschreitung des sozialhilferechtlichen Gesamtbedarfs einer vierköpfigen Familie um mehr als 15 % hinsichtlich der Besoldung eines Beamten der Besoldungsgruppe A 11

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • nrw.de (Pressemitteilung)

    Keine Besoldungserhöhung für Beamte im Eilverfahren

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Keine Besoldungserhöhung für Beamte im Eilverfahren

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Gericht lehnt Besoldungserhöhung für Beamte im Eilverfahren ab

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Keine Besoldungserhöhung für Beamte im Eilverfahren

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • VG Gelsenkirchen, 23.09.2015 - 1 K 5754/13

    Die Besoldung der Beamten A 12 bis A 16 in NRW 2013/14 ist verfassungsgemäß

    Den Antrag des Klägers auf Erlass einer einstweiligen Anordnung hat die erkennende Kammer mit Beschluss vom 30. Januar 2014 (- 1 L 1736/13 -, n.v.; bei juris ist lediglich ein Beschluss der Kammer vom gleichen Tage in einem Parallelverfahren - 1 L 1704/13 - veröffentlicht) abgelehnt.

    Nachw.; außerdem BVerfG, Urteile vom 6. März 2007 - 2 BvR 556/04 -, BVerfGE 117, 330 (352 f.) = juris (Rn. 69), sowie vom 14. Februar 2012 - 2 BvL 4/10 -, BVerfGE 130, 263 (294) = juris (Rn. 148 ff.); ferner C. , Rechtsgutachten "Amtsangemessene Besoldung", 2013, S. 14 f.; Wolff, ZBR 2005, 361 (364 f.); siehe im Übrigen bereits VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 30. Januar 2014 - 1 L 1704/13 -, juris.

    Dies gilt zunächst auf Basis der von der Kammer im zugehörigen Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes (1 L 1736/13, n.v.; bei juris veröffentlicht ist nur der Beschluss vom 30. Januar 2014 in einem Parallelverfahren - 1 L 1704/13 -) entwickelten Maßstäbe für die Annahme einer finanziellen Notlage durch Unterschreitung des Mindestgehalts verfassungsgemäßer Alimentation.

    Hierzu ausführlich mit entsprechender Begründung dieses Ansatzes: VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 30. Januar 2014 - 1 L 1736/13 -, veröffentlicht nur das Parallelverfahren 1 L 1704/13 bei juris; dort unter Bezugnahme u.a. auf BVerfG, Beschluss vom 24. November 1998 - 2 BvL 26/91, 5-10/96, 3-6/97 -, juris (Rn. 57 ff.) sowie VG Gelsenkirchen, Urteile vom 12. März 2008 - 1 K 4057/05 -, juris (Rn. 34 ff.), und vom 11. Juni 2008 - 1 K 3047/07 -, juris (Rn. 35, 49 ff.).

    Eingehend VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 30. Januar 2014 - 1 L 1736/13 -, veröffentlicht nur das Parallelverfahren 1 L 1704/13 bei juris; im Hinblick auf die generellen Maßstäbe unter Bezugnahme auf frühere höchstrichterliche Entscheidungen, u.a. BVerwG, Urteil vom 17. Juni 2004 - 2 C 34.02 -, juris (Rn. 31 f.); BVerfG, Beschlüsse vom 22. März 1990 - 2 BvL 1/86 -, juris (Rn. 48 ff.), und vom 24. November 1998 - 2 BvL 26/91 -, juris (Rn. 37 ff., 56); OVG NRW, Urteile vom 6. Oktober 2006 - 1 A 1927/05 -, juris (Rn. 51 ff.), und vom 15. Januar 2007 - 1 A 3433/05 -, juris (Rn. 66 ff.); s.a. VG Gelsenkirchen, Urteil vom 11. Juni 2008 - 1 K 3047/07 -, juris (Rn. 78).

  • VG Gelsenkirchen, 23.09.2015 - 1 K 359/14

    Nullrunde; Besoldungsanpassung NRW 2013/2014; Besoldungsgruppe A 13;

    Den Antrag des Klägers auf Erlass einer einstweiligen Anordnung hat die erkennende Kammer mit Beschluss vom 30. Januar 2014 (- 1 L 1735/13 -, n.v.; bei juris ist lediglich ein Beschluss der Kammer vom gleichen Tage in einem Parallelverfahren - 1 L 1704/13 - veröffentlicht) abgelehnt.

    Nachw.; außerdem BVerfG, Urteile vom 6. März 2007 - 2 BvR 556/04 -, BVerfGE 117, 330 (352 f.) = juris (Rn. 69), sowie vom 14. Februar 2012 - 2 BvL 4/10 -, BVerfGE 130, 263 (294) = juris (Rn. 148 ff.); ferner Battis, Rechtsgutachten "Amtsangemessene Besoldung", 2013, S. 14 f.; Wolff, ZBR 2005, 361 (364 f.); siehe im Übrigen bereits VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 30. Januar 2014 - 1 L 1704/13 -, juris.

    Dies gilt zunächst auf Basis der von der Kammer im zugehörigen Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes (1 L 1735/13, n.v.; bei juris veröffentlicht ist nur der Beschluss vom 30. Januar 2014 in einem Parallelverfahren - 1 L 1704/13 -) entwickelten Maßstäbe für die Annahme einer finanziellen Notlage durch Unterschreitung des Mindestgehalts verfassungsgemäßer Alimentation.

    Hierzu ausführlich mit entsprechender Begründung dieses Ansatzes: VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 30. Januar 2014 - 1 L 1736/13 -, veröffentlicht nur das Parallelverfahren 1 L 1704/13 bei juris; dort unter Bezugnahme u.a. auf BVerfG, Beschluss vom 24. November 1998 - 2 BvL 26/91, 5-10/96, 3-6/97 -, juris (Rn. 57 ff.) sowie VG Gelsenkirchen, Urteile vom 12. März 2008 - 1 K 4057/05 -, juris (Rn. 34 ff.), und vom 11. Juni 2008 - 1 K 3047/07 -, juris (Rn. 35, 49 ff.).

    Eingehend VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 30. Januar 2014 - 1 L 1736/13 -, veröffentlicht nur das Parallelverfahren 1 L 1704/13 bei juris; im Hinblick auf die generellen Maßstäbe unter Bezugnahme auf frühere höchstrichterliche Entscheidungen, u.a. BVerwG, Urteil vom 17. Juni 2004 - 2 C 34.02 -, juris (Rn. 31 f.); BVerfG, Beschlüsse vom 22. März 1990 - 2 BvL 1/86 -, juris (Rn. 48 ff.), und vom 24. November 1998 - 2 BvL 26/91 -, juris (Rn. 37 ff., 56); OVG NRW, Urteile vom 6. Oktober 2006 - 1 A 1927/05 -, juris (Rn. 51 ff.), und vom 15. Januar 2007 - 1 A 3433/05 -, juris (Rn. 66 ff.); s.a. VG Gelsenkirchen, Urteil vom 11. Juni 2008 - 1 K 3047/07 -, juris (Rn. 78).

  • VG Gelsenkirchen, 23.09.2015 - 1 K 6166/13

    Nullrunde; Besoldungsanpassung NRW 2013/2014; Besoldungsgruppe A 15;

    Den Antrag des Klägers auf Erlass einer einstweiligen Anordnung hat die erkennende Kammer mit Beschluss vom 30. Januar 2014 (- 1 L 1750/13 -, n.v.; bei juris ist lediglich ein Beschluss der Kammer vom gleichen Tage in einem Parallelverfahren - 1 L 1704/13 - veröffentlicht) abgelehnt.

    Nachw.; außerdem BVerfG, Urteile vom 6. März 2007 - 2 BvR 556/04 -, BVerfGE 117, 330 (352 f.) = juris (Rn. 69), sowie vom 14. Februar 2012 - 2 BvL 4/10 -, BVerfGE 130, 263 (294) = juris (Rn. 148 ff.); ferner Battis, Rechtsgutachten "Amtsangemessene Besoldung", 2013, S. 14 f.; Wolff, ZBR 2005, 361 (364 f.); siehe im Übrigen bereits VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 30. Januar 2014 - 1 L 1704/13 -, juris.

    Dies gilt zunächst auf Basis der von der Kammer im zugehörigen Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes (1 L 1750/13, n.v.; bei juris veröffentlicht ist nur der Beschluss vom 30. Januar 2014 in einem Parallelverfahren - 1 L 1704/13 -) entwickelten Maßstäbe für die Annahme einer finanziellen Notlage durch Unterschreitung des Mindestgehalts verfassungsgemäßer Alimentation.

    Hierzu ausführlich mit entsprechender Begründung dieses Ansatzes: VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 30. Januar 2014 - 1 L 1736/13 -, veröffentlicht nur das Parallelverfahren 1 L 1704/13 bei juris; dort unter Bezugnahme u.a. auf BVerfG, Beschluss vom 24. November 1998 - 2 BvL 26/91, 5-10/96, 3-6/97 -, juris (Rn. 57 ff.) sowie VG Gelsenkirchen, Urteile vom 12. März 2008 - 1 K 4057/05 -, juris (Rn. 34 ff.), und vom 11. Juni 2008 - 1 K 3047/07 -, juris (Rn. 35, 49 ff.).

    Eingehend VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 30. Januar 2014 - 1 L 1736/13 -, veröffentlicht nur das Parallelverfahren 1 L 1704/13 bei juris; im Hinblick auf die generellen Maßstäbe unter Bezugnahme auf frühere höchstrichterliche Entscheidungen, u.a. BVerwG, Urteil vom 17. Juni 2004 - 2 C 34.02 -, juris (Rn. 31 f.); BVerfG, Beschlüsse vom 22. März 1990 - 2 BvL 1/86 -, juris (Rn. 48 ff.), und vom 24. November 1998 - 2 BvL 26/91 -, juris (Rn. 37 ff., 56); OVG NRW, Urteile vom 6. Oktober 2006 - 1 A 1927/05 -, juris (Rn. 51 ff.), und vom 15. Januar 2007 - 1 A 3433/05 -, juris (Rn. 66 ff.); s.a. VG Gelsenkirchen, Urteil vom 11. Juni 2008 - 1 K 3047/07 -, juris (Rn. 78).

  • VG Gelsenkirchen, 23.09.2015 - 1 K 51/14

    Nullrunde; Besoldungsanpassung NRW 2013/2014; Besoldungsgruppe A 14;

    Den Antrag des Klägers auf Erlass einer einstweiligen Anordnung hat die erkennende Kammer mit Beschluss vom 30. Januar 2014 (- 1 L 1737/13 -, n.v.; bei juris ist lediglich ein Beschluss der Kammer vom gleichen Tage in einem Parallelverfahren - 1 L 1704/13 - veröffentlicht) abgelehnt.

    Nachw.; außerdem BVerfG, Urteile vom 6. März 2007 - 2 BvR 556/04 -, BVerfGE 117, 330 (352 f.) = juris (Rn. 69), sowie vom 14. Februar 2012 - 2 BvL 4/10 -, BVerfGE 130, 263 (294) = juris (Rn. 148 ff.); ferner Battis, Rechtsgutachten "Amtsangemessene Besoldung", 2013, S. 14 f.; Wolff, ZBR 2005, 361 (364 f.); siehe im Übrigen bereits VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 30. Januar 2014 - 1 L 1704/13 -, juris.

    Dies gilt zunächst auf Basis der von der Kammer im zugehörigen Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes (1 L 1737/13, n.v.; bei juris veröffentlicht ist nur der Beschluss vom 30. Januar 2014 in einem Parallelverfahren - 1 L 1704/13 -) entwickelten Maßstäbe für die Annahme einer finanziellen Notlage durch Unterschreitung des Mindestgehalts verfassungsgemäßer Alimentation.

    Hierzu ausführlich mit entsprechender Begründung dieses Ansatzes: VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 30. Januar 2014 - 1 L 1736/13 -, veröffentlicht nur das Parallelverfahren 1 L 1704/13 bei juris; dort unter Bezugnahme u.a. auf BVerfG, Beschluss vom 24. November 1998 - 2 BvL 26/91, 5-10/96, 3-6/97 -, juris (Rn. 57 ff.) sowie VG Gelsenkirchen, Urteile vom 12. März 2008 - 1 K 4057/05 -, juris (Rn. 34 ff.), und vom 11. Juni 2008 - 1 K 3047/07 -, juris (Rn. 35, 49 ff.).

    Eingehend VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 30. Januar 2014 - 1 L 1736/13 -, veröffentlicht nur das Parallelverfahren 1 L 1704/13 bei juris; im Hinblick auf die generellen Maßstäbe unter Bezugnahme auf frühere höchstrichterliche Entscheidungen, u.a. BVerwG, Urteil vom 17. Juni 2004 - 2 C 34.02 -, juris (Rn. 31 f.); BVerfG, Beschlüsse vom 22. März 1990 - 2 BvL 1/86 -, juris (Rn. 48 ff.), und vom 24. November 1998 - 2 BvL 26/91 -, juris (Rn. 37 ff., 56); OVG NRW, Urteile vom 6. Oktober 2006 - 1 A 1927/05 -, juris (Rn. 51 ff.), und vom 15. Januar 2007 - 1 A 3433/05 -, juris (Rn. 66 ff.); s.a. VG Gelsenkirchen, Urteil vom 11. Juni 2008 - 1 K 3047/07 -, juris (Rn. 78).

  • VG Gelsenkirchen, 23.09.2015 - 1 K 144/14

    Nullrunde; Besoldungsanpassung NRW 2013/2014; Besoldungsgruppe A 16;

    Den Antrag des Klägers auf Erlass einer einstweiligen Anordnung hat die erkennende Kammer mit Beschluss vom 30. Januar 2014 (- 1 L 1769/13 -, n.v.; bei juris ist lediglich ein Beschluss der Kammer vom gleichen Tage in einem Parallelverfahren - 1 L 1704/13 - veröffentlicht) abgelehnt.

    Nachw.; außerdem BVerfG, Urteile vom 6. März 2007 - 2 BvR 556/04 -, BVerfGE 117, 330 (352 f.) = juris (Rn. 69), sowie vom 14. Februar 2012 - 2 BvL 4/10 -, BVerfGE 130, 263 (294) = juris (Rn. 148 ff.); ferner Battis, Rechtsgutachten "Amtsangemessene Besoldung", 2013, S. 14 f.; Wolff, ZBR 2005, 361 (364 f.); siehe im Übrigen bereits VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 30. Januar 2014 - 1 L 1704/13 -, juris.

    Dies gilt zunächst auf Basis der von der Kammer im zugehörigen Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes (1 L 1769/13, n.v.; bei juris veröffentlicht ist nur der Beschluss vom 30. Januar 2014 in einem Parallelverfahren - 1 L 1704/13 -) entwickelten Maßstäbe für die Annahme einer finanziellen Notlage durch Unterschreitung des Mindestgehalts verfassungsgemäßer Alimentation.

    Hierzu ausführlich mit entsprechender Begründung dieses Ansatzes: VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 30. Januar 2014 - 1 L 1736/13 -, veröffentlicht nur das Parallelverfahren 1 L 1704/13 bei juris; dort unter Bezugnahme u.a. auf BVerfG, Beschluss vom 24. November 1998 - 2 BvL 26/91, 5-10/96, 3-6/97 -, juris (Rn. 57 ff.) sowie VG Gelsenkirchen, Urteile vom 12. März 2008 - 1 K 4057/05 -, juris (Rn. 34 ff.), und vom 11. Juni 2008 - 1 K 3047/07 -, juris (Rn. 35, 49 ff.).

    Eingehend VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 30. Januar 2014 - 1 L 1736/13 -, veröffentlicht nur das Parallelverfahren 1 L 1704/13 bei juris; im Hinblick auf die generellen Maßstäbe unter Bezugnahme auf frühere höchstrichterliche Entscheidungen, u.a. BVerwG, Urteil vom 17. Juni 2004 - 2 C 34.02 -, juris (Rn. 31 f.); BVerfG, Beschlüsse vom 22. März 1990 - 2 BvL 1/86 -, juris (Rn. 48 ff.), und vom 24. November 1998 - 2 BvL 26/91 -, juris (Rn. 37 ff., 56); OVG NRW, Urteile vom 6. Oktober 2006 - 1 A 1927/05 -, juris (Rn. 51 ff.), und vom 15. Januar 2007 - 1 A 3433/05 -, juris (Rn. 66 ff.); s.a. VG Gelsenkirchen, Urteil vom 11. Juni 2008 - 1 K 3047/07 -, juris (Rn. 78).

  • VG Gelsenkirchen, 23.09.2015 - 1 K 331/14

    Nullrunde; Besoldungsanpassung NRW 2013/2014; Besoldungsgruppe A 13;

    Den Antrag der Klägerin auf Erlass einer einstweiligen Anordnung hat die erkennende Kammer mit Beschluss vom 30. Januar 2014 (- 1 L 1744/13 -, n.v.; bei juris ist lediglich ein Beschluss der Kammer vom gleichen Tage in einem Parallelverfahren - 1 L 1704/13 - veröffentlicht) abgelehnt.

    Nachw.; außerdem BVerfG, Urteile vom 6. März 2007 - 2 BvR 556/04 -, BVerfGE 117, 330 (352 f.) = juris (Rn. 69), sowie vom 14. Februar 2012 - 2 BvL 4/10 -, BVerfGE 130, 263 (294) = juris (Rn. 148 ff.); ferner Battis, Rechtsgutachten "Amtsangemessene Besoldung", 2013, S. 14 f.; Wolff, ZBR 2005, 361 (364 f.); siehe im Übrigen bereits VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 30. Januar 2014 - 1 L 1704/13 -, juris.

    Dies gilt zunächst auf Basis der von der Kammer im zugehörigen Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes (1 L 1744/13, n.v.; bei juris veröffentlicht ist nur der Beschluss vom 30. Januar 2014 in einem Parallelverfahren - 1 L 1704/13 -) entwickelten Maßstäbe für die Annahme einer finanziellen Notlage durch Unterschreitung des Mindestgehalts verfassungsgemäßer Alimentation.

    Hierzu ausführlich mit entsprechender Begründung dieses Ansatzes: VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 30. Januar 2014 - 1 L 1736/13 -, veröffentlicht nur das Parallelverfahren 1 L 1704/13 bei juris; dort unter Bezugnahme u.a. auf BVerfG, Beschluss vom 24. November 1998 - 2 BvL 26/91, 5-10/96, 3-6/97 -, juris (Rn. 57 ff.) sowie VG Gelsenkirchen, Urteile vom 12. März 2008 - 1 K 4057/05 -, juris (Rn. 34 ff.), und vom 11. Juni 2008 - 1 K 3047/07 -, juris (Rn. 35, 49 ff.).

    Eingehend VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 30. Januar 2014 - 1 L 1736/13 -, veröffentlicht nur das Parallelverfahren 1 L 1704/13 bei juris; im Hinblick auf die generellen Maßstäbe unter Bezugnahme auf frühere höchstrichterliche Entscheidungen, u.a. BVerwG, Urteil vom 17. Juni 2004 - 2 C 34.02 -, juris (Rn. 31 f.); BVerfG, Beschlüsse vom 22. März 1990 - 2 BvL 1/86 -, juris (Rn. 48 ff.), und vom 24. November 1998 - 2 BvL 26/91 -, juris (Rn. 37 ff., 56); OVG NRW, Urteile vom 6. Oktober 2006 - 1 A 1927/05 -, juris (Rn. 51 ff.), und vom 15. Januar 2007 - 1 A 3433/05 -, juris (Rn. 66 ff.); s.a. VG Gelsenkirchen, Urteil vom 11. Juni 2008 - 1 K 3047/07 -, juris (Rn. 78).

  • OVG Berlin-Brandenburg, 11.10.2017 - 4 B 33.12

    Besoldung für Beamte der Besoldungsgruppen A 7 bis A 9 in Berlin

    (2) Bei der Berechnung, ob der beschriebene Mindestabstand eingehalten wird, sind nach Auffassung des Senats die Nettoalimentation eines Beamten der niedrigsten Besoldungsgruppe und der grundsicherungsrechtliche Gesamtbedarf einer Vergleichsperson, jeweils bezogen auf ein Kalenderjahr pauschalierend und typisierend zu ermitteln sowie miteinander zu vergleichen (ähnlich zu den so genannten Beamtenkinder-Fällen BVerwG, Urteil vom 17. Juni 2004 - 2 C 34.02 - juris Rn. 31 f.; diese Grundsätze auf Alimentationsfälle wie hier übertragend VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 30. Januar 2014 - 1 L 1704/13 - juris Rn. 161 ff.).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 21.08.2017 - L 19 AS 1577/17

    SGB-II -Leistungen; Leistungsausschluss für EU-Ausländer; Einstweiliger

    Dabei hat der Senat berücksichtigt, dass es sich zwar nicht um eine rechtliche, aber um eine faktische Vorwegnahme der Hauptsache handelt (vgl. hierzu Keller, a.a.O., § 86b Rn. 31, wonach eine echte Vorwegnahme der Hauptsache bei der Verpflichtung zur vorläufigen Gewährung von Geldleistungen nur vorliegt, wenn eine spätere Rückforderung im Falle des Unterliegens des Antragstellers im Hauptsacheverfahren ausnahmsweise rechtlich ausgeschlossen ist, siehe auch VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 30.01.2014 - 1 L 1704/13 - m.w.N.).
  • VG Aachen, 16.09.2016 - 1 L 616/16

    Konkurrentenstreit; Bewerbungsverfahrensanspruch; weibliches Geschlecht;

    vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 5. Oktober 1977 - 2 BvL 10/75 -, BVerfGE 46, 43 (51) = juris Rn. 35, vom 24. Juni 1992 - 1 BvR 1028/91 -, BVerfGE 86, 382 (389) = juris Rn. 29, und vom 19. Juli 1996 - 1 BvL 39/95 -, juris Rn. 7f.; OVG NRW, Beschlüsse vom 12. Februar 2013 - 1 B 1316/12 -, juris Rn. 8, und vom 10. April 1992 - 12 B 2298/90 -, juris Rn. 1f.; VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 30. Januar 2014 - 1 L 1704/13 -, juris Rn. 96; VG Düsseldorf, Beschluss vom 16. Oktober 2014 - 2 L 1869/14 -, juris Rn. 37; siehe dazu auch Puttler, in: Sodan/Ziekow, VwGO, 4. Auflage 2014 § 123 Rn. 14; Schoch, in: Schoch/Schneider/Bier, VwGO, Stand: März 2014, § 123 Rn. 129.
  • OVG Berlin-Brandenburg, 11.10.2017 - 4 B 34.12

    Besoldung; Finanzbeamter (BesGr A 7 bis A 9); Besoldungsjahre 2009 bis 2016;

    (2) Bei der Berechnung, ob der beschriebene Mindestabstand eingehalten wird, sind nach Auffassung des Senats die Nettoalimentation eines Beamten der niedrigsten Besoldungsgruppe und der grundsicherungsrechtliche Gesamtbedarf einer Vergleichsperson, jeweils bezogen auf ein Kalenderjahr pauschalierend und typisierend zu ermitteln sowie miteinander zu vergleichen (ähnlich zu den so genannten Beamtenkinder-Fällen BVerwG, Urteil vom 17. Juni 2004 - 2 C 34.02 - juris Rn. 31 f.; diese Grundsätze auf Alimentationsfälle wie hier übertragend VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 30. Januar 2014 - 1 L 1704/13 - juris Rn. 161 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht