Weitere Entscheidung unten: OVG Niedersachsen, 04.08.2000

Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 30.11.2000 - 1 M 681/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2000,11362
OVG Niedersachsen, 30.11.2000 - 1 M 681/00 (https://dejure.org/2000,11362)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 30.11.2000 - 1 M 681/00 (https://dejure.org/2000,11362)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 30. November 2000 - 1 M 681/00 (https://dejure.org/2000,11362)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,11362) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Reisekosten für Informationsreisen

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Kurzanmerkung)

    Auslagen - Erstattungsfähigkeit der Kosten für Informationsreisen eines Rechtsanwalts

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2001, 414
  • DVBl 2001, 319 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Frankfurt/Oder, 10.02.2014 - 5 KE 88/13

    Anschluss und Benutzungszwang für kommunale Einrichtungen

    Notwendig sind solche Aufwendungen, wenn ein verständiger Beteiligter sie im Hinblick auf die Bedeutung und rechtliche oder tatsächliche Schwierigkeiten der Sache vernünftigerweise für erforderlich halten durfte (vgl. OVG Lüneburg, Beschluss vom 30. November 2010 - 1 M 681/00 juris, NVwZ-RR 2001, 414).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 04.08.2000 - 1 M 681/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2000,15215
OVG Niedersachsen, 04.08.2000 - 1 M 681/00 (https://dejure.org/2000,15215)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 04.08.2000 - 1 M 681/00 (https://dejure.org/2000,15215)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 04. August 2000 - 1 M 681/00 (https://dejure.org/2000,15215)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,15215) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de (Leitsatz)

    Nachbarschutz eines Tischlereibetriebs gegen heranrückende Wohnbebauung; einstweilige Anordnung im Normenkontrollverfahren

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZfBR 2001, 70 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OVG Niedersachsen, 15.03.2001 - 1 K 679/00

    Festsetzung einer vorhandenen Tischlerei als allgemeines Wohngebiet, um

    Durch Beschluss vom 4. August 2000 - 1 M 681/00 - lehnte es der Senat ab, den angegriffenen Bebauungsplan einstweilen außer Vollzug zu setzen.

    Das hat der Senat in seinem Eilbeschluss vom 4. August 2000 - 1 M 681/00 - (vgl. insbesondere Seite 9 des Beschlussabdrucks) dargelegt.

    Der Senat hält des weiteren an seiner schon im Eilbeschluss vom 4. August 2000 - 1 M 681/00 - geäußerten Auffassung fest, die Obergeschosse der Wohngebäude - zwei Vollgeschosse sowie ein weiteres Obergeschoss, welches kein Vollgeschoss ist - seien trotz Verringerung der Mindesthöhe für die Wallkrone um 0, 5 m (gegenüber den Empfehlungen des TÜV-Gutachtens) nicht unzumutbarem Lärm ausgesetzt.

    Diese kann sich - wie der Senat auf S. 11 des Beschlussabdrucks in der Sache - 1 M 681/00 - bereits ausgeführt hat, nicht auf § 1 Abs. 10 BauNVO stützen.

  • OVG Niedersachsen, 18.09.2001 - 1 L 3779/00

    Vertrauensschutz bei Planänderung; "Bestandsschutz für Fremdkörper" durch BauNVO

    Der Senat hat mit Beschluss vom 4. August 2000 (- 1 M 681/00 -, veröff. in JURIS) in einem auf einstweiligen Rechtsschutz gerichteten Normenkontrollverfahren die Auffassung vertreten, nach dem klaren Wortlaut des § 1 Abs. 10 Satz 1 BauNVO komme eine dem Schutz eines vorhandenen, städtebaulich an sich unzulässigen Gewerbebetriebs dienende Festsetzung nur in "überwiegend bebauten Gebieten" in Betracht.
  • OVG Niedersachsen, 27.09.2001 - 1 KN 777/01

    Bebauungsplan; Verkehrslärm und hinzutretende allgemeine Wohnbebauung

    Was jetzt geplant wird, muss vielmehr abwägungsgerecht unabhängig davon, ob bereits vorhandene Quartiere in dieser Form würden geplant werden können (vgl. Senatsbeschluss vom 4.8.2000 - 1 M 681/00 - V. n. b.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht