Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 20.03.2014 - 1 MN 7/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,4612
OVG Niedersachsen, 20.03.2014 - 1 MN 7/14 (https://dejure.org/2014,4612)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 20.03.2014 - 1 MN 7/14 (https://dejure.org/2014,4612)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 20. März 2014 - 1 MN 7/14 (https://dejure.org/2014,4612)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,4612) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Normenkontrolleilverfahren gegen Bebauungsplan für großflächigen Einzelhandel

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anforderungen an die Bekanntmachung der Arten vorliegender umweltbezogener Informationen gemäß § 3 Abs. 2 S. 2 BauGB; Verbot raumbedeutsamer Planungen und Maßnahmen in festgesetzten bzw. vorläufig gesicherten Überschwemmungsgebieten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anforderungen an die Bekanntmachung der Arten vorliegender umweltbezogener Informationen gemäß § 3 Abs. 2 S. 2 BauGB; Verbot raumbedeutsamer Planungen und Maßnahmen in festgesetzten bzw. vorläufig gesicherten Überschwemmungsgebieten

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Einkaufszentrum in Überschwemmungsgebiet nur ausnahmsweise zulässig!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • niedersachsen.de (Pressemitteilung)

    Einzelhandelsgroßprojekt Carré in Cloppenburg darf einstweilen nicht verwirklicht werden

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Bebauungsplanung im Überschwemmungsgebiet

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Bauleitplanung für Einzelhandelsgroßprojekte

  • Jurion (Kurzinformation)

    Einzelhandelsgroßprojekt Carré in Cloppenburg darf einstweilen nicht verwirklicht werden

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Darlegung umweltbezogener Informationen muss Zuordnung zu einzelnen Themenblöcken enthalten

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Einzelhandelsgroßprojekt Carré in Cloppenburg darf einstweilen nicht verwirklicht werden

Papierfundstellen

  • DÖV 2014, 537
  • BauR 2014, 1521
  • BauR 2014, 949
  • ZfBR 2014, 483
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • VGH Bayern, 14.12.2016 - 15 N 15.1201

    Unwirksamkeit eines Bebauungsplans - Fehlende Anpassung an Ziele der Raumordnung

    Insofern hat er sich auf eigene abwägungserhebliche Belange berufen (BayVGH, U. v. 27.4.2004 - 26 N 02.2437 - NuR 2005, 109 ff. = juris Rn. 43; U. v. 23.4.2012 - 1 N 11.986 - juris Rn. 15; BayVGH, B. v. 10.10.2016 - 1 NE 16.1765 - juris Rn. 7; NdsOVG, B. v. 20.3.2014 - 1 MN 7/14 - BauR 2014, 949 ff. = juris Rn. 31, 32; OVG NW, U. v. 6.10.2016 - 2 D 62/14.NE - juris Rn. 32; vgl. auch BayVGH, U. v. 23.4.2012 - 1 N 11.986 - juris Rn. 15).
  • OVG Niedersachsen, 28.09.2015 - 1 MN 144/15

    Großflächiger Einzelhandelsbetrieb als Nahversorger - beschleunigtes Verfahren

    Bei der Prüfung der Lage in oder nahe einem zentralen Versorgungsbereich ist nicht allein auf den Ist-Zustand im Zeitpunkt der Bauleitplanung, sondern unter Umständen auch auf einen Soll-Zustand, auf den die Gemeinde erkennbar planerisch hinarbeitet, abzustellen (vgl. Senat, Beschl. v. 17.5.2013 - 1 ME 56/13 -, juris Rn. 29 ff. = DÖV 2013, 697; Beschl. v. 20.3.2014 - 1 MN 7/14 -, juris Rn. 74 = BauR 2014, 949; Beschl. v. 29.9.2014 - 1 MN 102/14 -, juris Rn. 26 = BauR 2015, 232).
  • VG München, 30.09.2014 - M 2 K 14.408

    Wasserrecht

    Die vom Landratsamt erteilte Ausnahmegenehmigung gemäß § 78 Abs. 2 WHG lässt nur das von § 78 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 WHG gesetzte formelle Planungshindernis für die Darstellung eines Gewerbegebiets im Überschwemmungsgebiet entfallen und hat keine Tatbestandswirkung für den Vollzug der Wasser- und Baugesetze (vgl. zum Verhältnis der Ausnahmegenehmigung nach § 31 b Abs. 4 WHG a.F./§ 78 Abs. 2 WHG zum Raumordnungsrecht: NdsOVG, B.v. 20.3.2014 - 1 MN 7/14 - BauR 2014, 949 - juris Rn. 54).

    Der Begriff der Siedlungsentwicklung ist nicht mit dem Begriff der Projekt- bzw. Vorhabenentwicklung gleichzusetzen (NdsOVG, B.v. 20.3.2014 - 1 MN 7/14 - BauR 2014, 949, -juris Rn. 53).

  • VG Oldenburg, 28.01.2015 - 5 A 320/11

    Nachbarklage gegen eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung zur Errichtung

    Das Nds. OVG habe in einem Normenkontrollverfahren gegen einen Bebauungsplan für großflächigen Einzelhandel in Cloppenburg (Beschluss vom 20. März 2014 - 1 MN 7/14 -, Rn. 48 nach juris) festgestellt, dass Nr. 3.2.4 Abs. 1 des niedersächsischen Landesraumordnungsprogramms 2012 (LROP 2012) ein striktes Verbot raumbedeutsamer Planungen und Maßnahmen in festgesetzten bzw. vorläufig gesicherten Überschwemmungsgebieten enthalte.

    Bereits aus diesem Grund ist die vom Kläger zitierte Entscheidung des Nds. Oberverwaltungsgerichts (Beschluss vom 20. März 2014 - 1 MN 7/14 -), nach der das LROP 2012 ein Verbot raumbedeutsamer Planungen und Maßnahmen in festgesetzten bzw. vorläufig gesicherten Überschwemmungsgebieten enthalte, auf diesen Fall nicht übertragbar.

  • OVG Niedersachsen, 16.05.2019 - 1 KN 72/17

    Feststellung der Unwirksamkeit eines Bebauungsplans

    In seinem Beschluss vom 20. März 2014 (- 1 MN 7/14 -, BauR 2014, 949 = ZfBR 2014, 483 = ZfW 2014, 230 = BRS 82 Nr. 17, JURIS-Rdnr. 30) hatte der Senat ausgeführt:.

    Denn wie bereits eingangs unter Hinweis auf den Senatsbeschluss vom 20. März 2014 (- 1 MN 7/14 -, BauR 2014, 949 = ZfBR 2014, 483 = ZfW 2014, 230 = BRS 82 Nr. 17, JURIS-Rdnr. 30 mwN, namentlich Hinweis auf BVerwG - 4 CN 2.98 -, JURIS-Rdnr. 12) dargetan, sind abwägungsbeachtlich nur die privaten Belange, die in der konkreten Planungssituation einen städtebaulich relevanten Bezug haben.

  • OVG Niedersachsen, 10.02.2015 - 1 KN 124/13

    Normenkontrolle, Fehler bei der Auslegungsbekanntmachung; Bebauungsplan zur

    Vorliegend genügten die Angaben zu den verfügbaren Umweltinformationen nicht den Anforderungen des § 3 Abs. 2 Satz 2 Hs. 1 BauGB, wie sie das Bundesverwaltungsgericht (Urt. v. 18.7.2013 - 4 CN 3.12 -, BVerwGE 147, 206 = juris Rn. 21 ff.) und der Senat (Beschluss v. 2.7.2013 - 1 MN 90/13 -, BauR 2013, 1658 = juris Rn. 49 ff.; Beschl. v. 20.3.2014 - 1 MN 7/14 - BauR 2014, 949 = ZfBR 2014, 483 = juris Rn. 35) versteht.
  • OVG Schleswig-Holstein, 21.08.2014 - 1 MR 7/14

    Einstweilige Aussetzung des Vollzugs der Änderung eines Bebauungsplans zu einem

    Das reicht aus, um die Antragsbefugnis zu bejahen (vgl. OVG Lüneburg, Beschl. v. 20.03.2014, 1 MN 7/14, BauR 2014, 949 [bei [...] Rn. 32]).
  • OVG Niedersachsen, 29.09.2014 - 1 MN 102/14

    Zu den Anforderungen des Integrationsgebots

    26 Die Rechtsprechung des Senats zu diesem Begriff (Beschl. v. 17.5.2013 - 1 ME 56/13 -, juris Rn. 29 ff.; Beschl. v. 20.3.2014 - 1 MN 7/14 - juris Rn. 62 ff. = BauR 2014, 949; Urt. v. 10.7.2014 - 1 KN 121/11 -, zur Veröffentlichung vorgesehen) lässt sich wie folgt zusammenfassen: Eine städtebaulich integrierte Lage liegt unproblematisch bei Standorten innerhalb eines zentralen Versorgungsbereichs, also der Innenstadt, aber auch eines Nahversorgungszentrums, vor.
  • OVG Hamburg, 15.04.2015 - 2 E 2/13

    Pflicht zur Bekanntmachung der Arten verfügbarer Umweltinformationen bei der

    Da sich die Angabe der umweltbezogenen Informationen auf den "Titel" der Stellungnahmen beschränkt, die die Antragsgegnerin in der Folge ausgelegt hat, und diesen allein zu entnehmen ist, das es um Boden, Lärm und Luftschadstoffe geht, ohne dass irgendeine nähere inhaltliche Spezifizierung vorgenommen wurde, sind die Anforderungen des § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB auf der Basis der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts nicht eingehalten (vgl. BVerwG, Urt. v. 13.7.2013, a.a.O., 212; ferner etwa OVG Münster Urt. v. 30.9.2014, 2 D 87/13.NE, juris ; Urt. v. 6.5.2014, 2 D 14/13.NE, juris; OVG Lüneburg, Urt. v. 20.3.2014, 1 MN 7/14, BauR 2014, 949 ff.; Dusch, Neues zur Bekanntmachung von Umweltinformationen nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB in der Bauleitplanung, BauR 2015, 433, 439).
  • OVG Niedersachsen, 25.02.2015 - 1 KN 140/13

    Schutz eines benachbarten Schlachthofs durch Ausschluss der

    Die Angaben in der Auslegungsbekanntmachung vom 21.12.2011 genügen den Anforderungen des § 3 Abs. 2 Satz 2 Hs. 1 BauGB nicht; sie benennen lediglich die Dokumente, in denen sich Umweltinformationen finden, nicht aber die Arten von Umweltinformationen, d.h. die Themen, auf die sie sich beziehen; eine Anstoßfunktion erfüllen diese Angaben daher nicht (vgl. zu diesem Erfordernis BVerwG, Urt. v. 18.7.2013 - 4 CN 3.12 -, BVerwGE 147, 206 = juris Rn. 21 ff.; Senat, Beschluss v. 2.7.2013 - 1 MN 90/13 -, BauR 2013, 1658 = juris Rn. 49 ff.; Beschl. v. 20.3.2014 - 1 MN 7/14 -, BauR 2014, 949 = ZfBR 2014, 483 = juris Rn. 35).
  • OVG Niedersachsen, 02.06.2014 - 1 KN 136/12

    Normenkontrollverfahren - Feststellung der Unwirksamkeit eines Bebauungsplans -

  • VG Lüneburg, 06.06.2019 - 2 A 627/17

    Zielabweichung vom Landesraumordnungsprogramm

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht