Rechtsprechung
   BSG, 24.11.1976 - 1 RA 151/75   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1976,4586
BSG, 24.11.1976 - 1 RA 151/75 (https://dejure.org/1976,4586)
BSG, Entscheidung vom 24.11.1976 - 1 RA 151/75 (https://dejure.org/1976,4586)
BSG, Entscheidung vom 24. November 1976 - 1 RA 151/75 (https://dejure.org/1976,4586)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1976,4586) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Gerichtliche Vereinbarung - Sachlich-rechtlicher Inhalt - Bindung des BSG - Hinterbliebenenrente - Unterhaltsvorauszahlung - Dauerzustand - Beendigung durch Tod

Papierfundstellen

  • BSGE 43, 37
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (23)

  • BSG, 02.04.2014 - B 4 AS 29/13 R

    Grundsicherung für Arbeitsuchende - Antrag auf Arbeitslosengeld nach dem SGB 3

    a) Die Auslegung des LSG, dass der Antrag vom 22.12.2008 ausschließlich auf Alg nach dem SGB III gerichtet war, haben die Kläger weder mit Verfahrensrügen angegriffen, noch hat das LSG seiner Auslegung einen unzutreffenden Maßstab zugrunde gelegt (vgl zur Bindung an die Auslegung einer Willenserklärung durch das LSG: BSG Urteil vom 11.9.2001 - B 2 U 41/00 R - SozR 3-2200 § 1150 Nr. 5, Juris-RdNr 24; BSG Urteil vom 24.11.1976 - 1 RA 151/75 - BSGE 43, 37, 39 = SozR 2200 § 1265 Nr. 24, Juris-RdNr 13; BSG Urteil vom 24.10.1975 - 5 RJ 84/75 - SozR 1500 § 163 Nr. 2, Juris-RdNr 25) .
  • BSG, 24.04.2015 - B 4 AS 22/14 R

    Grundsicherung für Arbeitsuchende - frühzeitiger Antrag auf Arbeitslosengeld II

    Dies ergibt sich aus der Auslegung des in dieser Sache vom LSG festgestellten Antragsschreibens in Verbindung mit den damit zusammenhängenden Umständen (vgl zur Auslegung einer Willenserklärung durch das Revisionsgericht: BSG vom 2.4.2014 - B 4 AS 29/13 R - BSGE 115, 225 = SozR 4-4200 § 37 Nr. 6, RdNr 16; BSG vom 11.9.2001 - B 2 U 41/00 R - SozR 3-2200 § 1150 Nr. 5, juris RdNr 24; BSG vom 24.11.1976 - 1 RA 151/75 - BSGE 43, 37, 39 = SozR 2200 § 1265 Nr. 24, juris RdNr 13; BSG vom 24.10.1975 - 5 RJ 84/75 - SozR 1500 § 163 Nr. 2, juris RdNr 25) .
  • BSG, 06.05.2010 - B 13 R 16/09 R

    Rente wegen voller Erwerbsminderung - angenommenes Anerkenntnis - Vergleich -

    Die Anwendung dieser Regel würde hier voraussetzen, dass sie auch für sämtliche Prozesserklärungen in anderen Gerichtsverfahren, jedenfalls aber für solche in einem "Vorprozess" wie im vorliegenden Fall gälte (vgl BAG vom 22.5.1985 - BAGE 48, 351, 359 f - und vom 20.4.1983 - BAGE 42, 244, 249, wonach ein vorprozessualer Prozessvergleich durch das Revisionsgericht unbeschränkt und selbstständig auslegbar ist; einschränkend BSG vom 24.11.1976 - BSGE 43, 37, 39 = SozR 2200 § 1265 Nr. 24 S 75; BSG vom 27.9.1994 - BSGE 75, 92, 95 = SozR 3-4100 § 141b Nr. 10 S 46; BSG vom 11.12.2008 - B 9 VS 1/08 R - Juris RdNr 66 SozR 4-1100 Art. 85 Nr. 1 insoweit nicht veröffentlicht> - in Bezug auf den materiellen Teil eines gerichtlichen Vergleichs).
  • BSG, 19.03.1992 - 7 RAr 26/91

    Rechtsweg und Klageart wegen Zahlungsansprüchen des Sozialhilfeträgers gegen das

    Für diese Rechtsfolge kann es offenbleiben, ob der Senat an die Auslegung des Inhalts der Abtretungserklärung durch das Landessozialgericht (LSG) als tatsächliche Feststellung gebunden ist (§ 162 SGG), wie die Beklagte meint, oder ob das nicht der Fall ist, falls das Landessozialgericht (LSG) bei seiner Auslegung gegen allgemeine Auslegungsregeln verstoßen hätte (vgl dazu etwa BSGE 52, 47, 52 = SozR 4100 § 117 Nr. 7; BSGE 43, 37, 39 = SozR 2200 § 1265 Nr. 24; BSG SozR 1500 § 163 Nr. 2; BSG SozR 5070 § 10a Nr. 3).
  • BSG, 23.02.2005 - B 6 KA 77/03 R

    Teilanfechtung eines vertragsärztlichen Honorarbescheids bzw teilweise

    Der Senat ist deshalb an jene Feststellung des Berufungsgerichts zum Sachverhalt nicht gebunden (§ 163 Halbsatz 2 SGG; vgl BSGE 43, 37, 39 = SozR 2200 § 1265 Nr. 24 S 75).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 22.06.2017 - L 29 AS 2670/13

    Grundsicherung für Arbeitsuchende - Leistungsausschluss für Ausländer bei

    a) Die Auslegung des LSG, dass der Antrag vom 22.12.2008 ausschließlich auf Alg nach dem SGB III gerichtet war, haben die Kläger weder mit Verfahrensrügen angegriffen, noch hat das LSG seiner Auslegung einen unzutreffenden Maßstab zugrunde gelegt (vgl zur Bindung an die Auslegung einer Willenserklärung durch das LSG: BSG Urteil vom 11.9.2001 - B 2 U 41/00 R - SozR 3-2200 § 1150 Nr. 5, Juris-RdNr 24; BSG Urteil vom 24.11.1976 - 1 RA 151/75 - BSGE 43, 37, 39 = SozR 2200 § 1265 Nr. 24, Juris-RdNr 13; BSG Urteil vom 24.10.1975 - 5 RJ 84/75 - SozR 1500 § 163 Nr. 2, Juris-RdNr 25).
  • BSG, 20.07.1988 - 12 RK 23/87

    Gesellschafter - Beschäftigung - Haftung

    In dieser Hinsicht kann revisionsgerichtlich nur geprüft werden, ob das Berufungsgericht die materiellen Vorschriften der §§ 133, 157 BGB und Verfahrensvorschriften, insbesondere die Denkgesetze und Erfahrungssätze, verletzt hat (BSGE 43, 37, 39 mwN).
  • BSG, 11.09.2001 - B 2 U 41/00 R

    Übergangsrecht - ehemalige DDR - Arbeitsunfall - Antrag auf Weiterzahlung einer

    Sie richtet sich nach den Grundsätzen, die allgemein für die Bindung des Revisionsgerichts an eine vom Tatsachengericht vorgenommene Auslegung einer privaten Willenserklärung gelten (vgl BSGE 43, 37, 39 = SozR 2200 § 1265 Nr. 24; BSG SozR 1500 § 163 Nr. 2).
  • BSG, 15.08.1991 - 12 RK 39/90

    Wirkung einer Vollmacht für Verwaltungsverfahren im anschließenden Rechtsstreit

    Das entspricht dem, was allgemein für die Bindung des Revisionsgerichts an eine vom Tatsachengericht vorgenommene Auslegung einer privaten Willenserklärung gilt (vgl BSGE 43, 37, 39 = SozR 2200 § 1265 Nr. 24; BSG in SozR 1500 § 163 Nr. 2).
  • BSG, 15.12.1988 - 11a RA 49/87

    Eheleute - Scheidung - Grundstücksübertragung - Unterhaltsleistung

    Die Auslegung einer privaten, nicht typisierten Willenserklärung und auch des sachlich-rechtlichen Inhalts eines Vertrages ist Tatsachenfeststellung, soweit es darum geht, was der Erklärende geäußert und was er gemeint hat (BSG SozR 1500 § 163 Nr. 2; BSGE 43, 37, 39 = SozR 2200 § 1265 Nr. 24; vgl SozR 1500 § 54 Nr. 85).

    Eine einmalige, vor Beginn des letzten Jahres vor dem Tode erfolgte Zuwendung von Unterhalt kann aber ausreichen, wenn es sich um eine "kapitalisierte Unterhaltsvorausleistung" (so BSGE 43, 37 = SozR 2200 § 1265 Nr. 24; vgl auch BSGE 47, 162, 163 = SozR 2200 Nr. 36) handelt, die auch noch auf die im letzten Jahr vor dem Tode des Versicherten fällig werdenden laufenden Unterhaltsansprüche geleistet worden ist.

  • BSG, 23.06.1994 - 4 RA 4/93

    Versorgungsausgleich - Unterhaltspflicht

  • LSG Hessen, 15.02.2006 - L 4/12 RJ 97/04

    Aufteilung der Witwenrente

  • BSG, 09.11.1989 - 11 RAr 75/88

    Erstattungspflicht des Arbeitgebers nach § 128a AFG , Beratungspflicht der

  • BSG, 22.02.1990 - 4 RA 19/89

    Verwaltungsakt; Geldleistung; Geldleistung

  • BSG, 26.03.1980 - 3 RK 9/79

    Pflichtmitgliedschaft bei Ortskrankenkassen - Arbeitsunfähigkeit durch Unfall -

  • LSG Hessen, 12.03.1998 - L 13 RA 866/97

    Geschiedenenwitwenrente - Leistungen für künftigen ungewissen Lebensbedarf der

  • LSG Hessen, 27.10.1992 - L 2 J 390/92

    Unterhaltsverzicht im Zusammenhang mit Unterhaltsabfindung

  • BSG, 14.10.1992 - 5 RJ 48/91

    Anspruch auf Hinterbliebenenrente - Pflicht des Versicherten zur Leistung von

  • BFH, 24.06.1988 - III R 141/85

    Bindung des Revisionsgerichts an die Auslegung eines Vertrags durch das

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 19.12.2003 - L 14 RJ 110/02

    Rentenversicherung

  • BSG, 12.09.1991 - 5 RJ 53/90

    Anspruch auf Geschiedenen-Witwenrente - Bestehen einer Unterhaltspflicht des

  • BSG, 16.03.1979 - 9 RV 51/78
  • SG Wiesbaden, 28.08.2000 - S 12 RJ 269/00
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht