Rechtsprechung
   OLG Köln, 09.12.2014 - 1 RVs 167/14, 1 Ws 102/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,47301
OLG Köln, 09.12.2014 - 1 RVs 167/14, 1 Ws 102/14 (https://dejure.org/2014,47301)
OLG Köln, Entscheidung vom 09.12.2014 - 1 RVs 167/14, 1 Ws 102/14 (https://dejure.org/2014,47301)
OLG Köln, Entscheidung vom 09. Dezember 2014 - 1 RVs 167/14, 1 Ws 102/14 (https://dejure.org/2014,47301)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,47301) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Wolters Kluwer
  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Unwirksamkeit eines ohne Vertretungsvollmacht durch den Verteidiger eingereichten Wiedereinsetzungsgesuchs; Keine Wiedereinsetzung bei selbst verschuldeter fehlender postalischer Erreichbarkeit und Ladung zur Berufungsverhandlung durch öffentliche Zustellung

  • rechtsportal.de

    StPO § 329 Abs. 3 ; StPO § 46 Abs. 3 ; StPO § 44
    Unwirksamkeit eines ohne Vertretungsvollmacht durch den Verteidiger eingereichten Wiedereinsetzungsgesuchs

  • rechtsportal.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Unwirksamkeit eines ohne Vertretungsvollmacht durch den Verteidiger eingereichten Wiedereinsetzungsgesuchs; Keine Wiedereinsetzung bei selbst verschuldeter fehlender postalischer Erreichbarkeit und Ladung zur Berufungsverhandlung durch öffentliche Zustellung

Verfahrensgang

  • LG Köln - 83 Ss 50/14
  • OLG Köln, 09.12.2014 - 1 RVs 167/14, 1 Ws 102/14
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Köln, 05.07.2019 - 1 RBs 207/19

    Normadressat des Sonn- und Feiertagsfahrverbots nach Gesetzesänderung 2017

    Das hat der Senat mit Beschluss vom 9. Dezember 2014 (III-1 RVs 167/14 = NStZ-RR 2015, 371) für die Wirksamkeit einer Terminsladung ausgesprochen; die dort angestellten Erwägungen gelten hier sinngemäß (s. weiter KK-OWiG-Kurz , 5. Auflage 2018, § 66 Rz. 33 m. N.).
  • BayObLG, 09.10.2020 - 202 StRR 94/20

    Anforderungen an Verfahrensrüge bei beanstandetem Ladungsmangel eines der

    Stattdessen hat sich der Angeklagte ersichtlich aus Gleichgültigkeit bewusst über etwaige Konsequenzen des auf seine Berufung hin durchzuführenden weiteren gerichtlichen Verfahrens hinweg gesetzt und damit die auch und gerade bei Sprach- und Rechtsunkundigkeit fortbestehenden Sorgfaltsanforderungen in eigenen Angelegenheiten verletzt (treffend in diesem Sinne neben OLG Köln, Beschluss vom 09.12.2014 - III-1 RVs 167/14 = NStZ-RR 2015, 317 auch schon OLG Nürnberg, Beschluss vom 20.10.2009 - 1 St OLG Ss 160/90 = OLGSt StPO § 37 Nr. 16 = NStZ-RR 2010, 286).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht