Rechtsprechung
   LG Karlsruhe, 13.06.2014 - 1 S 102/13   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,23954
LG Karlsruhe, 13.06.2014 - 1 S 102/13 (https://dejure.org/2014,23954)
LG Karlsruhe, Entscheidung vom 13.06.2014 - 1 S 102/13 (https://dejure.org/2014,23954)
LG Karlsruhe, Entscheidung vom 13. Juni 2014 - 1 S 102/13 (https://dejure.org/2014,23954)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,23954) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • KG, 22.12.2014 - 24 U 169/13

    Verbraucherdarlehensvertrag: Voraussetzungen und Rechtsfolgen eines erst im

    Denn die Widerrufserklärung als solche und die Tatsachen, auf die sie gestützt ist, sind unstreitig; die Widerrufsbelehrung ist - als Bestandteil des Darlehensvertrages (Anlage B1) - auch bereits erstinstanzlich in den Prozess eingeführt worden (vgl. zur fehlenden Präkludierbarkeit eines erst zweitinstanzlich ausgeübten Widerrufsrecht nur Rohlfing NJW 2010, 1787; Musielak / Ball (11. Auflage 2014) § 531 ZPO Rdn. 16; OLG Düsseldorf MDR 2014, 1067 Rdn. 30-32; LG Köln Urteil vom 13.06.2014 (1 S 102/13) Rdn. 29 - jeweils zitiert nach juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht