Rechtsprechung
   OVG Berlin-Brandenburg, 14.07.2015 - 1 S 13.15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,19544
OVG Berlin-Brandenburg, 14.07.2015 - 1 S 13.15 (https://dejure.org/2015,19544)
OVG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 14.07.2015 - 1 S 13.15 (https://dejure.org/2015,19544)
OVG Berlin-Brandenburg, Entscheidung vom 14. Juli 2015 - 1 S 13.15 (https://dejure.org/2015,19544)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,19544) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Entscheidungsdatenbank Berlin

    § 80 Abs 3 VwGO, § 80 Abs 5 VwGO, § 146 Abs 4 S 6 VwGO, § 3 StVG, § 11 Abs 2 FeV
    Beschwerde; Beschwerdegründe; Fahrerlaubnis; Entziehung; sofortige Vollziehung; Begründung; Fahreignung; Zweifel; Gutachtenanforderung; Nichtvorlage; Parkinsonsche Erkrankung; Nachbegutachtung; (keine) zeitliche Beschränkung

  • verkehrslexikon.de

    Parkinson´sche Erkrankung und regelmäßiges Facharztgutachten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation und Auszüge)

    Parkinson-Erkrankung: Entziehung der Fahrerlaubnis?

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Muss bei Parkinson die Fahreignung jährlich nachgewiesen werden?

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Berlin, 15.01.2021 - 4 L 529.20
    Denn auch bei offenen Erfolgsaussichten eines Rechtsbehelfs ist im straßenverkehrsrechtlichen Fahrerlaubnisentziehungsverfahren nach ständiger Rechtsprechung des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg (vgl. Beschlüsse vom 14. Juli 2015 - OVG 1 S 13.15 -, juris Rn. 16, vom 4. Juli 2013 - OVG 1 S 26.13 - nicht veröffentlicht; und vom 7. August 2008 - OVG 1 S 100.08 -, juris Rn. 9) dem öffentlichen Interesse an der Verkehrssicherheit bei der Entziehung der Fahrerlaubnis aufgrund fehlender Eignung regelmäßig Vorrang vor dem privaten Aussetzungsinteresse einzuräumen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht