Weitere Entscheidung unten: LG Ulm, 12.12.2001

Rechtsprechung
   LG Karlsruhe, 20.02.2002 - 1 S 140/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,8970
LG Karlsruhe, 20.02.2002 - 1 S 140/01 (https://dejure.org/2002,8970)
LG Karlsruhe, Entscheidung vom 20.02.2002 - 1 S 140/01 (https://dejure.org/2002,8970)
LG Karlsruhe, Entscheidung vom 20. Februar 2002 - 1 S 140/01 (https://dejure.org/2002,8970)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,8970) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Justiz Baden-Württemberg

    Haftung bei Kfz-Unfall: Unfallursächlichkeit von Parken an Bushaltestellen; Eigenersparnisabzug von Mietwagenkosten trotz Anmietung eines kleineren Kfz

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Haftungsverteilung bei einem Unfall infolge unerlaubten Parkens im Bereich einer Bushaltestelle

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZV 2002, 321
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • LG Saarbrücken, 13.11.2020 - 13 S 92/20

    Verkehrsunfall, Bushaltestelle, Umfang des Halteverbots

    Zwar dient das Zeichen 224 in erster Linie dem Zweck, die Fahrbahn der Haltestelle für das öffentliche Verkehrsmittel freizuhalten, um diesem ein ungehindertes An- und Abfahren i.S.v. § 20 Abs. 5 StVO zu ermöglichen (vgl. z.B. LG Karlsruhe, Urteil vom 20. Februar 2002 - 1 S 140/01, DAR 2003, 321).
  • LG Karlsruhe, 19.02.2003 - 1 S 172/02

    Unerlaubte Rechtsberatung: Vermittlung eines Sachverständigen und eines

    Nachdem die Kammer in ständiger Rechtsprechung in Übereinstimmung mit dem OLG Karlsruhe den Abzugsbetrag gemäß § 287 Abs. 1 ZPO auf 5% schätzt (vgl. Urteil vom 20.02.2002 - 1 S 140/01 - ; Urteil vom 11.09.2002 - 1 S 54/02 -), führte auch die Berücksichtigung der Vorteilsausgleichung nicht zu einer Reduzierung des Betrages.
  • AG Kehl, 25.04.2006 - 4 C 79/06

    Schadensersatz bei Kfz-Unfall: Anmietung eines Ersatzfahrzeuges zum

    Das Gericht schätzt den Schaden des Klägers gemäß § 287 ZPO auf EUR 592, 95, nämlich auf den Durchschnitt der drei genannten Anmiettarife der Firmen Sixt, Avis und Europcar abzüglich ersparter Eigenaufwendungen in Höhe von 5 % (so in ständiger Rechtsprechung das OLG Karlsruhe, vgl. Urteil vom 26.01.2001, Az.: 10 U 200/00, zitiert bei LG Karlsruhe, NZV 2002, 321; für 10 % dagegen LG Wuppertal, Schaden-Praxis 2005, 198).
  • LG Karlsruhe, 23.11.2005 - 1 S 3/05

    Schadensersatz bei Kfz-Unfall: Ersatzfähigkeit der Mietwagenkosten bei Anmietung

    Hiervon ist die mit 5% anzusetzende Eigenersparnis (vgl. hierzu Urteil der Kammer vom 20.02.2002 - 1 S 140/01 - Urteil vom 11.09.20.02 - 1 S 54/02 - Urteil vom 19.02.2003 - 1 S 172/02 -) in Abzug zu bringen.
  • LG Karlsruhe, 28.10.2005 - 1 S 17/05

    Schadensersatz bei Verkehrsunfall: Unfallersatztarif und Erkundigungspflicht

    Unter Zugrundelegung der aufgezeigten Maßstäbe ist der Kläger grundsätzlich berechtigt, die ihm in Rechnung gestellten Mietwagenkosten in Höhe von 2.641,32 EUR abzüglich einer mit 5 % anzusetzenden Eigenersparnis (vgl. hierzu Urteil der Kammer vom 20.02.2002 - 1 S 140/01 - Urteil vom 11.09.2002 - 1 S 54/02 - Urteil vom 19.02.2003 - 1 S 172/02) sowie abzüglich der von der Beklagten bereits geleisteten 1.515,43 EUR zu beanspruchen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   LG Ulm, 12.12.2001 - 1 S 140/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,52784
LG Ulm, 12.12.2001 - 1 S 140/01 (https://dejure.org/2001,52784)
LG Ulm, Entscheidung vom 12.12.2001 - 1 S 140/01 (https://dejure.org/2001,52784)
LG Ulm, Entscheidung vom 12. Dezember 2001 - 1 S 140/01 (https://dejure.org/2001,52784)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,52784) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Bremen, 06.02.2014 - 3 U 35/13

    Rechte des Versicherungsnehmers in der privaten Krankenversicherung bei

    Der Senat nimmt hingegen ein Wahlrecht des Versicherungsnehmers an, entweder den einzelnen von der Erhöhung betroffenen Tarif oder das gesamte Versicherungsverhältnis zu kündigen (so auch LG Ulm, Urteil vom 12.12.2010, 1 S 140/01, zitiert nach Juris; Langheid in Römer/Langheid, VVG, 4. Auflage 2014, § 205 Rdnr. 12 ff.; Hütt in Bach/ Moser Private Krankenversicherung 4. Aufl. 2009 MB/KK § 13 Rdnr 31; Reinhard in Looschelders/Pohlmann, VVG, 2. Aufl. 2011, § 205 Rdnr. 16).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht