Rechtsprechung
   BGH, 16.05.2018 - 1 StR 151/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,17889
BGH, 16.05.2018 - 1 StR 151/18 (https://dejure.org/2018,17889)
BGH, Entscheidung vom 16.05.2018 - 1 StR 151/18 (https://dejure.org/2018,17889)
BGH, Entscheidung vom 16. Mai 2018 - 1 StR 151/18 (https://dejure.org/2018,17889)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,17889) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • HRR Strafrecht

    § 146 Abs. 1 Nr. 1, Abs. 2 StGB
    Gewerbsmäßige Geldfälschung (Vorliegen der Gewerbsmäßigkeit beim Herstellen von Falschgeld)

  • IWW

    § 146 Abs. 2 StGB, § 349 Abs. 4 StPO, § 349 Abs. 2 StPO, § 6 StPO, § 146 StGB, § 354 Abs. 1 StPO, § 265 StPO, § 264 StPO, § 154 Abs. 2 StPO, § 473 Abs. 4 StPO

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Wolters Kluwer

    Voraussetzungen für das Vorliegen des qualifizierenden Tatbestandsmerkmals der Gewerbsmäßigkeit gem. § 146 Abs. 2 StGB i.R. einer Verurteilung wegen Geldfälschung in 20 Fällen

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StGB § 146 Abs. 2 ; StPO § 354 Abs. 1
    Voraussetzungen für das Vorliegen des qualifizierenden Tatbestandsmerkmals der Gewerbsmäßigkeit gem. § 146 Abs. 2 StGB i.R. einer Verurteilung wegen Geldfälschung in 20 Fällen

  • datenbank.nwb.de

Kurzfassungen/Presse

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Geldfälschung - und die Gewerbsmäßigkeit

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BGH, 03.07.2019 - 2 StR 67/19

    Geldfälschung (Konkurrenzen: Verhältnis von Herstellung und Inverkehrbringen,

    Für das in der entsprechenden Absicht erfolgte wiederholte Herstellen von Falschgeld gilt nichts anderes (BGH, Beschluss vom 16. Mai 2018 - 1 StR 151/18).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht