Rechtsprechung
   BGH, 04.06.2013 - 1 StR 32/13   

Volltextveröffentlichungen (12)

  • HRR Strafrecht

    § 44 Abs. 1 BDSG; § 43 Abs. 2 Nr. 1 BDSG; § 28 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 BDSG; § 29 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 BDSG; § 3 Abs. 1, Abs. 3 BDSG; Art. 7 lit. f RL 95/46/EG; Art. 7 GrCh; Art. 8 GrCh; § 100h StPO
    Unbefugtes Erheben nicht allgemein zugänglicher personenbezogener Daten gegen Entgelt (Begriff des personenbezogenen Datums: GPS-Positionsdaten; Begriff des Erhebens; Begriff der allgemeinen Zugänglichkeit: nur rechtliche Beschränkungen; datenschutzrechtliche Erlaubnissätze: Abwägung, europarechtskonforme Auslegung, Anwendbarkeit von Regelungen der StPO; Beurteilungsspielraum des Tatrichters; Allgemeines Persönlichkeitsrecht; Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung; Grundrecht auf Datenschutz)

  • lexetius.com

    BDSG § 44 Abs. 1, § 43 Abs. 2 Nr. 1, § 28 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2, § 29 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 TKG § 148 Abs. 1 Nr. 2a, § 90 Abs. 1 Richtlinie 95/46/EG (Datenschutzrichtlinie) Art. 7 lit. f)

  • IWW
  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 28 Abs 1 S 1 Nr 2 BDSG, § 29 Abs 1 S 1 Nr 1 BDSG, § 43 Abs 2 Nr 1 BDSG, § 44 Abs 1 BDSG, § 90 Abs 1 TKG
    Vorsätzliches unbefugtes Erheben von Daten gegen Entgelt: Vorliegen nicht allgemein zugänglicher personenbezogener Daten bei der Erstellung sog. Bewegungsprofile durch Anbringung von GPS-Empfängern an Kraftfahrzeugen durch eine Detektei; Voraussetzungen einer datenschutzrechtliche Befugnis zum Erstellen von Bewegungsprofilen

  • JurPC

    Zur Strafbarkeit der Überwachung von Personen mittels an Fahrzeugen angebrachter GPS-Empfänger

  • Jurion

    Vorliegen nicht allgemein zugänglicher personenbezogener Daten bei der Erstellung von sog. Bewegungsprofilen bei der Überwachung von Zielpersonen durch Anbringung von GPS-Empfängern an den von diesen genutzten Pkw durch eine Detektei

  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)

    §§ 28, 29, 43, 44 BDSG

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Vorliegen nicht allgemein zugänglicher personenbezogener Daten bei der Erstellung von sog. Bewegungsprofilen bei der Überwachung von Zielpersonen durch Anbringung von GPS-Empfängern an den von diesen genutzten Pkw durch eine Detektei

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (33)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Überwachung von Personen mittels an Fahrzeugen angebrachter GPS-Empfänger ist grundsätzlich strafbar

  • internet-law.de (Kurzinformation)

    Heimliche Überwachung mittels GPS-Empfänger grundsätzlich strafbar

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Verdeckte Überwachung von Personen durch GPS-Empfänger am Fahrzeug ist strafbar

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Grundsatzentscheidung zur GPS-Überwachung

  • lawblog.de (Kurzinformation)

    Private Bewegungsprofile

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Wer Personen mittels an Fahrzeugen angebrachter GPS-Empfänger überwacht, macht sich grundsätzlich strafbar

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Heimliches GPS-Tracking ist strafbar - Detektei und Mitarbeiter zu Freiheitsstrafen auf Bewährung verurteilt

  • ra-skwar.de (Pressemitteilung)

    Strafrecht - Überwachung von Personen per GPS

  • faz.net (Kurzinformation)

    Wie muss der Arbeitgeber meine Daten schützen?

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    GPS-Überwachung fremder Fahrzeug

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    GPS-Tracking - Keine heimliche Personenüberwachung mittels GPS-Empfänger

  • lto.de (Kurzinformation)

    Zu GPS-Überwachung - Keine Peilsender für Detektive

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Überwachung von Personen durch an Fahrzeugen angebrachte GPS-Empfänger grundsätzlich strafbar

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Personenüberwachung mittels GPS-Empfänger strafbar

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Anbringen von GPS-Sender durch Detektive an fremden Auto strafbar

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Heimliches Anbringen von GPS-Sender durch Detektive an fremden Auto strafbar?

  • strafrecht-bundesweit.de (Kurzinformation)

    GPS-Überwachung durch Privatdetektive strafbar?

  • reuter-arbeitsrecht.de (Kurzinformation)

    Kein Recht, nirgends?

  • etl-rechtsanwaelte.de (Kurzinformation)

    Überwachung von Personen mittels an Fahrzeugen angebrachter GPS

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Strafrecht - Heimliche Überwachung von Personen mittels eines GPS-Empfänger ist grundsätzlich strafbar

  • kanzlei-zink.de (Kurzinformation)

    Heimliche Überwachung mittels GPS-Empfängers ist grundsätzlich strafbar

  • haufe.de (Kurzinformation)

    BGH verbietet Überwachung von Personen per GPS-Tracking

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Überwachung von Personen mittels an Fahrzeugen angebrachter GPS-Empfänger ist grundsätzlich strafbar

  • taxi-zeitschrift.de (Kurzinformation)

    Datenschutz im Straßenverkehr

  • arbrb.de (Kurzinformation)

    GPS Einsatz

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Strafbarkeit wegen Überwachung von Personen mittels GPS Empfänger

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    GPS-Überwachung

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Heimliche Personenüberwachung mittels GPS ist strafbar

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Heimliche Überwachung mittels GPS & Co.

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Wanze am Auto ist verboten

  • Jurion (Kurzinformation)

    Überwachung von Personen mittels an Fahrzeugen angebrachter GPS-Empfänger ist grundsätzlich strafbar


  • Vor Ergehen der Entscheidung:


  • wbs-law.de (Kurzinformation zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung)

    GPS-Überwachung durch Detektiv strafbar?

  • lawblog.de (Kurzinformation zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung)

    Was dürfen Detektive?

Besprechungen u.ä. (5)

  • Burhoff online Blog (Entscheidungsbesprechung)

    "Detektiv-Entscheidung” des BGH, oder: Wie prüfe ich die Frage: Ist mein Ehegatte treu?

  • proof-management.de PDF (Entscheidungsbesprechung)

    Der heimliche Einsatz der GPS-Ortungstechnik durch Detekteien

  • angster.net (Kurzanmerkung)

    Datenschutzverstoß eines wegen Betriebsspionage ermittelnden Privatdetektivs kann gerechtfertigt sein

  • wi-j.de (Entscheidungsbesprechung)
  • klerx-legal.com (Entscheidungsbesprechung)

    Strafbarkeit der Erstellung von Bewegungsprofilen mittels GPS

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Schneidiges Datenschutzrecht: Zur Strafbarkeit einer GPS-Überwachung" von Dr. Kai Cornelius, original erschienen in: NJW 2013, 3340 - 3343.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BGHSt 58, 268
  • NJW 2013, 2530
  • NStZ-RR 2014, 187
  • NZV 2014, 369
  • NJ 2013, 482
  • StV 2014, 221
  • K&R 2013, 669
  • JR 2014, 76



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)  

  • BGH, 20.02.2018 - VI ZR 30/17  

    jameda.de - Speicherung und Übermittlung personenbezogener Daten im Rahmen eines

    Dabei hat eine Abwägung zwischen dem Recht der Klägerin auf informationelle Selbstbestimmung nach Art. 2 Abs. 1 i.V.m. Art. 1 Abs. 1 GG, Art. 8 Abs. 1 EMRK auf der einen Seite und dem Recht der Beklagten sowie der Interessen der Portalnutzer (vgl. Art. 7 lit. f Richtlinie 95/46/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 24. Oktober 1995 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr ABl. Nr. L 281 S. 31) auf Kommunikationsfreiheit nach Art. 5 Abs. 1 GG, Art. 10 Abs. 1 EMRK auf der anderen zu erfolgen, bei der zudem die mittelbare Drittwirkung des beiden Seiten zustehenden Grundrechts aus Art. 12 Abs. 1 GG zu berücksichtigen ist (vgl. Senatsurteile vom 23. September 2014 - VI ZR 358/13, BGHZ 202, 242 Rn. 25, 28 "Ärztebewertung II" und vom 1. März 2016 - VI ZR 34/15, BGHZ 209, 139 Rn. 31, 36; EuGH, Urteil vom 24. November 2011 - C-468/10 und C-469/10, juris Rn. 38; BGH, Urteil vom 4. Juni 2013 - 1 StR 32/13, BGHSt 58, 268 Rn. 72; Plath, in: Plath, BDSG/DSGVO, 2. Aufl. 2016, § 28 BDSG Rn. 47 f.).
  • BGH, 05.09.2013 - 1 StR 162/13  

    Nötigung durch anwaltliches Mahnschreiben im "Masseninkasso" (Drohung;

    Angesichts der Eindeutigkeit dieses Ergebnisses (vgl. allgemein zur revisionsrechtlichen Bedeutung eindeutiger Ergebnisse BGH, Urteil vom 4. Juni 2013 - 1 StR 32/13, NJW 2013, 2530, 2536; Urteil vom 14. März 2003 - 2 StR 239/02, NStZ 2003, 657) können die weiteren von der Strafkammer noch angestellten Erwägungen (z.B. zur gesonderten Geltendmachung von als nicht gerechtfertigt bewerteten Anwaltsgebühren) ebenso auf sich beruhen wie das hiergegen gerichtete Vorbringen der Revision.
  • BGH, 28.10.2014 - VI ZR 135/13  

    EuGH soll klären, ob IP-Adressen personenbezogene Daten sind

    b) Nach diesen Maßstäben könnte das vom Berufungsgericht befürwortete enge Verständnis des § 15 Abs. 1 TMG nicht in Einklang mit Art. 7 Buchstabe f der Datenschutz-Richtlinie stehen (Drewes, ZD 2012, 115, 118; vgl. auch Meyerdierks/Gendelev, ZD 2013, 626, 627 und BGH, Urteil vom 4. Juni 2013 - 1 StR 32/13, BGHSt 58, 268 Rn. 70 ff.).
  • OLG Bamberg, 28.08.2018 - 2 Ss OWi 949/18  

    Unbefugter Datenabruf aus polizeilichem Recherchesystem

    Bei den in den automatisierten polizeilichen Recherchesystemen "Integrationsverfahren Polizei" [IGVP] und "Informationssystem der Polizei" [INPOL] gespeicherten personenbezogenen Daten handelt es sich um nicht offenkundige personenbezogene Daten, deren unbefugter Abruf den Bußgeldtatbestand des Art. 37 I Nr. 3 BayDSG a.F. (vgl. nunmehr Art. 23 I Nr. 1c BayDSG n.F.) erfüllt (Festhaltung u.a. an BGH, Urt. v. 04.06.2013 - 1 StR 32/13 = BGHSt 58, 268 = NJW 2013, 2530 = StraFo 2013, 369 = DuD 2013, 666 = BGHR BDSG § 43 Abs. 2 Nr. 1 Daten, personenbezogene - nicht allgemein zugänglich 1 = StV 2014, 221 = NStZ-RR 2014, 187 = NZV 2014, 369 und OLG Bamberg, Beschl. v. 27.04.2010 - 2 Ss OWi 531/10 = DuD 2010, 661 = NStZ-RR 2011, 27 = DAR 2011, 214).

    Nach der Rspr. des BGH handelt es sich bei allgemein zugänglichen bzw. offenkundigen Daten nur um solche Daten, die von jedermann zur Kenntnis genommen werden können, ohne dass der Zugang zu den Daten rechtlich beschränkt ist (grundlegend BGH, Urt. v. 04.06.2013 - 1 StR 32/13 = BGHSt 58, 268 = NJW 2013, 2530 = StraFo 2013, 369 = DuD 2013, 666 = BGHR BDSG § 43 Abs. 2 Nr. 1 Daten, personenbezogene - nicht allgemein zugänglich 1 = StV 2014, 221 = NStZ-RR 2014, 187 = NZV 2014, 369).

  • BGH, 17.09.2013 - 1 StR 372/13  

    Erörterungsmangel zum Absehen von einer Jugendstrafe bei Anordnung der

    Daher kann der Senat nicht selbst abschließend hierüber entscheiden, da er das insoweit von der Jugendkammer auszuübende, aber nicht ausgeübte Ermessen nicht durch eigenes Ermessen ersetzen kann (vgl. allgemein zu dieser Konstellation BGH, Urteil vom 4. Juni 2013 - 1 StR 32/13 Rn. 86 mwN).
  • BGH, 22.10.2013 - 1 StR 548/13  

    Verfall (Erörterungsmangel hinsichtlich der Härtefallklausel: mögliches

    Kann aber - gemäß § 73c Abs. 1 Satz 2 StGB auszuübendes - tatrichterliches Ermessen zu unterschiedlichen Entscheidungen führen, darf das Revisionsgericht die vom Tatrichter unterlassene Ausübung von Ermessen nicht durch eigenes Ermessen ersetzen (vgl. allgemein zu dieser Konstellation BGH, Urteil vom 4. Juni 2013 - 1 StR 32/13 mwN).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht