Rechtsprechung
   BGH, 15.10.1963 - 1 StR 326/63   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1963,5208
BGH, 15.10.1963 - 1 StR 326/63 (https://dejure.org/1963,5208)
BGH, Entscheidung vom 15.10.1963 - 1 StR 326/63 (https://dejure.org/1963,5208)
BGH, Entscheidung vom 15. Januar 1963 - 1 StR 326/63 (https://dejure.org/1963,5208)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1963,5208) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Wolters Kluwer

    Voraussetzungen für eine Strafbarkeit wegen gemeinschaftlichen schweren Raubes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung, wegen Diebstahls und wegen versuchten Diebstahls - Anforderungen an das Bestehen einer Mittäterschaft

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 17.06.2004 - 1 StR 62/04

    Hinterlistiger Überfall bei der gefährlichen Körperverletzung (strafschärfende

    Hinterlist setzt vielmehr voraus, daß der Täter planmäßig in einer auf Verdeckung seiner wahren Absicht gerichteten Weise vorgeht, um dadurch dem Überfallenen die Abwehr des nicht erwarteten Angriffs zu erschweren und eine Vorbereitung auf die Verteidigung auszuschließen, beispielsweise durch Entgegentreten mit vorgetäuschter Friedfertigkeit oder indem er sich vor dem Opfer verbirgt und ihm auflauert oder sich anschleicht (BGHR StGB § 223a Abs. 1 (a.F.) Hinterlist 1; BGH GA 1969, 61, 62; NStZ 2001, 478; BGH, Urt. vom 15. Oktober 1963 - 1 StR 326/63; Beschluß vom 15. Juli 2003 - 1 StR 249/03; siehe auch RGSt 65, 65, 66).
  • BGH, 04.02.1966 - 4 StR 624/65

    Verurteilung wegen schweren Diebstahls sowie versuchten schweren Diebstahls in

    Für die Frage, ob Mittäterschaft oder Beihilfe vorliegt, kommt es, wie das Landgericht zutreffend angenommen, hat, nicht entscheidend auf die Art des äußeren Tatbeitrags, sondern auf die innere Einstellung zur Tat an (vgl. BGH Urt. v. 15. Juni 1954 - 5 StR 183/54 - bei Herlan MDR 1954, 529; BGHSt 8, 390, 391 [BGH 10.01.1956 - 5 StR 399/55]; 18, 87, 89 [BGH 19.10.1962 - 9 StE 4/62]; BGH Urt. v. 15. Oktober 1963 - 1 StR 326/63 -).

    Wesentliche Anhaltspunkte dafür können sein der Grad des eigenen Interesses am Erfolg der Tat (vgl. BGH Urt. v. 8. März 1955 - 5 StR 74/55 - BGHSt 16, 12, 15) [BGH 10.03.1961 - 4 StR 30/61], der Umfang der Tatbeteiligung (vgl. BGHSt 2, 150, 151 [BGH 12.02.1952 - 1 StR 59/50]; BGH VRS 23, 207; BGH Urt. v. 15. Oktober 1963 - 1 StR 326/63 -) und die Tatherrschaft (vgl. BGHSt 8, 393, 396 [BGH 10.01.1956 - 5 StR 529/55]; 18, 87, 90) [BGH 19.10.1962 - 9 StE 4/62].

  • BGH, 21.11.1967 - 5 StR 657/67

    Begriff der Hinterlist

    Denn das plötzliche und unerwartete Angreifen sowie das bewußte Ausnutzen der dadurch verursachten Überraschung des Opfers liegt schon im Begriff des Überfalls (BGH 1 StR 326/63 vom 15. Oktober 1963).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht