Rechtsprechung
   BGH, 11.01.1957 - 1 StR 370/56   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1957,2378
BGH, 11.01.1957 - 1 StR 370/56 (https://dejure.org/1957,2378)
BGH, Entscheidung vom 11.01.1957 - 1 StR 370/56 (https://dejure.org/1957,2378)
BGH, Entscheidung vom 11. Januar 1957 - 1 StR 370/56 (https://dejure.org/1957,2378)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1957,2378) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 25.02.2009 - 5 StR 46/09

    Strafzumessung (Widerspruch zwischen Tenor und Urteilsgründen); eigene

    Da nicht zu erkennen ist, worauf der Widerspruch beruht, ist das Urteil wegen einer Verletzung sachlichen Rechts grundsätzlich im Strafausspruch aufzuheben (vgl. z. B. BGHR StPO § 260 Abs. 1 Urteilstenor 1 und 2; BGH, Urteile vom 11. Januar 1957 - 1 StR 370/56 - und vom 19. März 1957 - 5 StR 71/57; BGH, Beschlüsse vom 27. Juni 2003 - 2 StR 197/03 - und vom 25. Mai 2007 - 1 StR 223/07; jeweils m.w.N.; Engelhardt in KK 6. Aufl. § 267 Rdn. 47; Meyer-Goßner, StPO 51. Aufl. § 268 Rdn. 18).
  • BGH, 24.06.1981 - 2 StR 188/81
    Dagegen ist der Strafausspruch aufzuheben, weil das Urteil im Tenor eine um sechs Monate höhere Freiheitsstrafe nennt als in den Gründen und nicht erkennen läßt, worauf der Widerspruch beruht (BGH, Urteile vom 11. Januar 1957 - 1 StR 370/56 - und vom 19. März 1957 - 5 StR 71/57 - Beschlüsse vom 6. April 1972 - 4 StR 118/72 - und vom 26. Mai 1976 - 2 StR 693/75 -).
  • BGH, 19.12.1989 - 1 StR 678/89

    Aufhebung des Ausspruchs über die Gesamtstrafe

    Der Ausspruch über die Gesamtstrafe kann nicht bestehen bleiben, weil das angefochtene Urteil in der Urteilsformel eine um sechs Monate höhere Gesamtfreiheitsstrafe nennt als in den Urteilsgründen (UA S. 13) und nicht erkennen läßt, worauf dieser Widerspruch beruht (vgl. BGH, Urteile vom 11. Januar 1957 - 1 StR 370/56 - und vom 19. März 1957 - 5 StR 71/57 - sowie Beschl. vom 24. Juni 1981 - 2 StR 188/81).
  • BGH, 27.01.1965 - 2 StR 535/64

    Aufhebung des Gesamtstrafausspruchs wegen unlösbaren Widerspruchs zwischen

    Obwohl in der Niederschrift der Urteilsformel auf dem Aktendeckel und im Sitzungsprotokoll die Gesamtstrafe mit zwei Jahren und acht Monaten angegeben ist, bleibt unsicher, ob der Widerspruch auf einem bloßen Schreibversehen in den Urteilsgründen beruht, zumal da in der Urschrift gerade bei der Angabe der Gesamtstrafe handschriftliche Verbesserungen vorgenommen worden sind, ohne daß die Zahl "1" geändert wurde (vgl. BGH Urteil vom 11.01.1957 - 1 StR 370/56, 19.03.1957 - 5 StR 51/57).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht