Weitere Entscheidung unten: LAG Baden-Württemberg, 06.06.1983

Rechtsprechung
   LAG Baden-Württemberg, 30.05.1983 - 1 Ta 109/83   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1983,3194
LAG Baden-Württemberg, 30.05.1983 - 1 Ta 109/83 (https://dejure.org/1983,3194)
LAG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 30.05.1983 - 1 Ta 109/83 (https://dejure.org/1983,3194)
LAG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 30. Mai 1983 - 1 Ta 109/83 (https://dejure.org/1983,3194)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1983,3194) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ArbGG § 12 Abs. 7; BRAGO § 23
    Streitwert: mitverglichener unstreitiger Zeugnisanspruch

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   LAG Baden-Württemberg, 06.06.1983 - 1 Ta 109/83   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1983,19896
LAG Baden-Württemberg, 06.06.1983 - 1 Ta 109/83 (https://dejure.org/1983,19896)
LAG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 06.06.1983 - 1 Ta 109/83 (https://dejure.org/1983,19896)
LAG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 06. Juni 1983 - 1 Ta 109/83 (https://dejure.org/1983,19896)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1983,19896) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • LAG Sachsen, 07.07.2009 - 4 Ta 59/09

    Gegenstandswert für Mehrvergleich über qualifiziertes Zeugnis

    Der Auffassung, dass die vom Arbeitgeber im Vergleich übernommene Verpflichtung zur Erteilung eines qualifizierten Zeugnisses mangels konkreter Festlegungen ohne wirtschaftlichen Wert sei und daher keine Bedeutung für den Vergleichswert habe (so LAG Köln vom 29.12.2000 - 8 Ta 230/00 - ARST 2001, 115 = AR-Blattei ES 160.13 Nr. 220; LAG Schleswig-Holstein vom 16.10.2000 - 3 Ta 119/00 - JurBüro 2001, 196 ; LAG Baden-Württemberg vom 06.06.1983 - 1 Ta 109/83 - DB 1984, 784; Wielgoss JurBüro 1999, 629), kann nach Ansicht von Wenzel in GK- ArbGG (§ 12 Rdnr. 331) schon deshalb nicht gefolgt werden, weil der Arbeitgeber durch die Zwangsmittel des § 888 ZPO zur Zeugnisausstellung angehalten werden kann.
  • LAG Hessen, 23.04.1999 - 6 Ta 426/98

    Wertfestsetzung für Vergleich im Kündigungsrechtsstreit

    Soweit ein Vergleich in Bestandsschutzstreitigkeiten auch noch weitere Ansprüche, die bislang nicht im Streit standen, erfaßt, gilt allgemein, daß dadurch eine Werterhöhung eintreten kann (Germelmann/Matthes/Prütting, ArbGG, 3. Aufl., § 12 Rz. 118; grundsätzlich ablehnend etwa LAG Baden-Württemberg Beschluß vom 06. Juni 1983 - 1 Ta 109/83 - DB 1984, 784).
  • LAG Hamburg, 28.10.1987 - 1 Ta 4/87

    Streitwertbeschwerdeverfahren; Rechtsgrundsatz; Verbot der reformatio in peius

    Das gilt auch im Hinblick auf den Beschluß des LAG Baden-Württemberg vom 6. Juni 1983 - 1 Ta 109/83 - in DB 1984, Seite 784.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht