Rechtsprechung
   OLG Naumburg, 20.03.2014 - 1 U 113/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,41220
OLG Naumburg, 20.03.2014 - 1 U 113/13 (https://dejure.org/2014,41220)
OLG Naumburg, Entscheidung vom 20.03.2014 - 1 U 113/13 (https://dejure.org/2014,41220)
OLG Naumburg, Entscheidung vom 20. März 2014 - 1 U 113/13 (https://dejure.org/2014,41220)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,41220) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Rechtsprechungsdatenbank Sachsen-Anhalt

    § 3 StVO, § 10 StVO
    Schadenersatz nach Kfz-Unfall: Haftungsverteilung bei Kollision des die vorgeschriebene Geschwindigkeit überschreitenden Vorfahrtsberechtigten mit dem in eine Straße Einfahrenden; Schmerzensgeldanspruch des Vorfahrtberechtigten

  • verkehrsunfallsiegen.de

    Verkehrsunfall bei Vorfahrtsverletzung und Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Haftungsverteilung bei Kollision eines in eine Straße einfahrenden Fahrzeugs mit einem Fahrzeug des fließenden Verkehrs bei Überschreitung der zulässige Höchstgeschwindigkeit

  • rechtsportal.de

    Haftungsverteilung bei Kollision eines in eine Straße einfahrenden Fahrzeugs mit einem Fahrzeug des fließenden Verkehrs bei Überschreitung der zulässige Höchstgeschwindigkeit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Oberlandesgericht Naumburg PDF, S. 6 (Leitsatz)
  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Haftungsverteilung bei Kollision und Geschwindigkeitsüberschreitung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Haftungsverteilung bei Kollision eines in eine Straße einfahrenden Fahrzeugs mit einem Fahrzeug des fließenden Verkehrs bei Überschreitung der zulässige Höchstgeschwindigkeit

  • wohlleben-partner.de (Kurzinformation)

    Hälftige Haftungsquotelung beim Verkehrsunfall trotz Vorfahrtsverletzung

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Unfall aufgrund Vorfahrtsverletzung: Hälftige Haftungsverteilung aufgrund deutlich überhöhter Geschwindigkeit des Vorfahrtsberechtigten - Vorfahrtsberechtigter muss sich aufgrund Geschwindigkeitsüberschreitung Mitverschulden anlasten lassen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • AG Halle/Saale, 12.12.2018 - 99 C 1978/17

    Schadensersatz bei Kfz-Unfall: Haftungsverteilung bei Kollision des

    22 Dass der Beklagte zu 1) vor Einleitung der Gefahrenbremsung die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h in der Größenordnung von ca. 32-38 km/h (64 % der zulässigen Höchstgeschwindigkeit) überschritten hatte, führt hier zu einem Haftungsanteil der Beklagten am streitgegenständlichen Verkehrsunfall i.H.v. 50 % (vgl. dazu auch OLG Düsseldorf, Urteil vom 11.08.2015, Az. I-1 U 130/14, zitiert nach juris; Oberlandesgericht des Landes Sachsen-Anhalt, Urteil vom 20.03.2014, Az. 1 U 113/13 , zitiert nach juris, wonach eine Geschwindigkeitsüberschreitung von etwa 50 % es rechtfertigt, auch von einer hälftigen Teilung der Haftung auszugehen).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Saarbrücken, 15.10.2014 - 1 U 113/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,31930
OLG Saarbrücken, 15.10.2014 - 1 U 113/13 (https://dejure.org/2014,31930)
OLG Saarbrücken, Entscheidung vom 15.10.2014 - 1 U 113/13 (https://dejure.org/2014,31930)
OLG Saarbrücken, Entscheidung vom 15. Januar 2014 - 1 U 113/13 (https://dejure.org/2014,31930)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,31930) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • openjur.de
  • Rechtsprechungsdatenbank Saarland

    § 9 Nr 3 AÜG, § 652 Abs 1 S 1 BGB
    Personalvermittlungsvertrag: Honoraranspruch des gewerblichen Personalvermittlers bei Arbeitnehmerüberlassung

  • Wolters Kluwer

    Fälligkeit des Vermittlunghonorars eines gewerblichen Personalvermittlers; Auslegung eines Vertrages über die Vermittlung von Personal

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Stuttgart, 30.03.2021 - 10 U 318/20
    Das Saarländische Oberlandesgericht Saarbrücken, Urteil vom 15. Oktober 2014 - 1 U 113/13 -, juris hatte es mit einer Provision in Höhe von zwei Kundenmonatsumsätze je Mitarbeiter zu tun.
  • OLG Stuttgart, 16.03.2021 - 10 U 318/20
    Das Saarländische Oberlandesgericht Saarbrücken, Urteil vom 15. Oktober 2014 - 1 U 113/13 -, juris hatte es mit einer Provision in Höhe von zwei Kundenmonatsumsätze je Mitarbeiter zu tun.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Oldenburg, 19.06.2014 - 1 U 113/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,13995
OLG Oldenburg, 19.06.2014 - 1 U 113/13 (https://dejure.org/2014,13995)
OLG Oldenburg, Entscheidung vom 19.06.2014 - 1 U 113/13 (https://dejure.org/2014,13995)
OLG Oldenburg, Entscheidung vom 19. Juni 2014 - 1 U 113/13 (https://dejure.org/2014,13995)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,13995) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Kurzfassungen/Presse (6)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Zusammenstoß mit einem Güterzug

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Grobe Verletzung des Vorfahrtsrechts am Bahnübergang - Kein Schmerzensgeld

  • Jurion (Kurzinformation)

    Berufung nach Ortstermin zurückgewiesen

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Kollision am Bahnübergang - Autofahrer hielt am Andreaskreuz nicht an und wurde vom Güterzug erfasst

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Unfall mit Güterzug - Schadenersatzanspruch des Autofahrers?

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Kein Anspruch auf Schmerzensgeld nach Unfall aufgrund grober Verletzung des Vorfahrtsrechts am Bahnübergang - Autofahrer hat wegen eigenem Fehlverhalten Schaden allein zu tragen

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht