Rechtsprechung
   OLG Zweibrücken, 30.07.2008 - 1 U 19/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,10136
OLG Zweibrücken, 30.07.2008 - 1 U 19/08 (https://dejure.org/2008,10136)
OLG Zweibrücken, Entscheidung vom 30.07.2008 - 1 U 19/08 (https://dejure.org/2008,10136)
OLG Zweibrücken, Entscheidung vom 30. Juli 2008 - 1 U 19/08 (https://dejure.org/2008,10136)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,10136) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 4 Abs 1 StVO, § 7 Abs 5 StVO, § 17 Abs 1 StVG, § 17 Abs 2 StVG, § 17 Abs 3 S 1 StVG
    Haftung bei Auffahrunfall: Entkräftung des gegen den Auffahrenden sprechenden Anscheinsbeweises

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Geltendmachen von Schadensersatzansprüchen aus einem Verkehrsunfall ; Berücksichtigung der Betriebsgefahr unfallbeteiligter Fahrzeuge i.R.e. Unfallschadens

  • Judicialis

    StVG § 7 Abs. 1; ; StVG § 17 Abs. 1; ; StVG § 17 Abs. 2; ; StVG § 17 Abs. 3 Satz 1; ; StVG § 18; ; ZPO § 286; ; ZPO § 288; ; ZPO § 291

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StVG § 7 Abs. 1; StVG § 17 Abs. 1; StVO § 9 Abs. 5
    Haftungsverteilung bei einem Auffahrunfall nach Fahrspurwechsel des vorausfahrenden Fahrzeugs

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 30.11.2010 - VI ZR 15/10

    Anscheinsbeweis bei Verkehrsunfall: Auffahrunfall beim Verlassen der Autobahn

    Ein anderer Teil der obergerichtlichen Rechtsprechung vertritt die Auffassung, dass nur die seitens des Auffahrenden bewiesene ernsthafte Möglichkeit, dass das vorausfahrende Fahrzeug in engem zeitlichen Zusammenhang mit dem Auffahrunfall in die Fahrbahn des Auffahrenden gewechselt sei, den Anscheinsbeweis erschüttern könne (vgl. etwa OLG Saarbrücken, Urteile vom 19. Mai 2009 - 4 U 347/08, NZV 2009, 556, 557 f. und vom 19. Juli 2005 - 9 U 290/04, MDR 2006, 329; OLG Zweibrücken, Urteil vom 30. Juli 2008 - 1 U 19/08, SP 2009, 175 und OLG Köln, Urteil vom 29. Juni 2004 - 9 U 176/03, RuS 2005, 127; ebenso wohl auch OLG Naumburg, Urteil vom 6. Juni 2008 - 10 U 72/07, NZV 2008, 618, 620; OLG Karlsruhe, Urteil vom 24. Juni 2008 - 1 U 5/08, SP 2009, 66, 67; OLG Frankfurt, Urteil vom 2. März 2006 - 3 U 220/05, VersR 2006, 668, 669 und OLG Koblenz, Urteil vom 3. August 1992 - 12 U 798/91, NZV 1993, 28).
  • AG Hamburg-St. Georg, 16.07.2015 - 924 C 128/14

    Streit über Auffahrunfall oder Rückwärtsfahren

    Nach ständiger Rechtsprechung (vgl. bspw. OLG Zweibrücken, BeckRS 2009, 18609 unter 2.2) gibt es einen Anscheinsbeweis dahingehend, dass in Konstellationen, in denen die beiden Fahrzeuge, die am Unfall beteiligt waren, gleichgerichtet und achsparallel standen sowie eine Zweidrittelüberdeckung der Fahrzeugfronten bestand, ein Anscheinsbeweis dahingehend anzunehmen ist, dass Auffahrverschulden allein beim Auffahrenden liegt.
  • AG Frankenthal, 05.08.2016 - 3a C 143/16

    Haftungsverteilung bei Parkplatzunfall: Anscheinsbeweis zu Lasten eines

    18 Nach dem Ergebnis der durchgeführten Beweisaufnahme ist der Unfallhergang nicht mehr aufklärbar, so dass der Haftung eine Haftungsquote von jeweils 50 : 50 zugrunde zu legen ist (vgl. OLG Zweibrücken Urteil vom 30.07.2008 - 1 U 19/08).
  • AG Bochum, 23.08.2018 - 47 C 188/16

    Hälftige Haftung beider Parteien nach einem Verkehrsunfall

    Denn nach dem Ergebnis der durchgeführten Beweisaufnahme ist der Unfallhergang nicht eindeutig aufklärbar, sodass in Bezug auf die jeweilige Haftungsquote eine solche von 50:50 zugrunde zu legen ist (vgl. etwa OLG Zweibrücken, Urt. v. 30.07.2008, Az. 1 U 19/08).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht