Weitere Entscheidung unten: OLG Köln, 18.01.2002

Rechtsprechung
   OLG Oldenburg, 31.05.2001 - 1 U 21/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,9683
OLG Oldenburg, 31.05.2001 - 1 U 21/01 (https://dejure.org/2001,9683)
OLG Oldenburg, Entscheidung vom 31.05.2001 - 1 U 21/01 (https://dejure.org/2001,9683)
OLG Oldenburg, Entscheidung vom 31. Mai 2001 - 1 U 21/01 (https://dejure.org/2001,9683)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,9683) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Schiedsrichterliches Verfahren; Säumnis; Partenreederei; Gesellschaftsvertrag; Schiedsvereinbarung; Schiedsgerichtsvereinbarung; Publikumsgesellschaft; Auslegung; Haftung; Schadensersatz; Prospekthaftung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Stuttgart, 13.12.2016 - 14 U 51/16

    Publikums-Kommanditgesellschaft: Zustimmungspflicht eines Kommanditisten bei

    Dabei ist das Landgericht zu Recht davon ausgegangen - wogegen in der Berufungsinstanz von Beklagtenseite auch keine Einwände mehr erhoben werden -, dass die Kläger beim Beitritt zur Beklagten als Verbraucher handelten, mit der Folge, dass die im Gesellschaftsvertrag enthaltene Schiedsklausel für sie nicht wirksam vereinbart wurde und die staatlichen Gerichte zur Entscheidung des Falles berufen sind (§ 1031 Abs. 5 ZPO; vgl. OLG Oldenburg, Teilurteil v. 31.05.2001, 1 U 21/01, zit. nach JURIS; Musielak/ Voit , ZPO, 13. Aufl. 2016, § 1031 Rn. 9).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Köln, 18.01.2002 - 1 U 21/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,23250
OLG Köln, 18.01.2002 - 1 U 21/01 (https://dejure.org/2002,23250)
OLG Köln, Entscheidung vom 18.01.2002 - 1 U 21/01 (https://dejure.org/2002,23250)
OLG Köln, Entscheidung vom 18. Januar 2002 - 1 U 21/01 (https://dejure.org/2002,23250)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,23250) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Berlin, 06.12.2011 - 14 O 522/10

    Zum Anspruch auf Provision einer Schauspielagentur gegenüber einem Schauspieler,

    Auch die Heranziehung der von der Rechtsprechung aufgestellten Grundsätze zur Berechtigung von Folgeprovisionen im Maklerrecht führt zu keinem anderen Ergebnis, In diesem Zusammenhang wird von der Rechtsprechung betont, es entspreche in aller Regel nicht dem Parteiwillen, dass der Makler auch für Verlängerungsverträge, an deren Zustandekommen er nicht unmittelbar mitgewirkt hat, eine Provision erhält (OLG Köln, Urteil vom 18.1.2002, 1 U 21/01, tz. 96, Anlage B 5).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht