Rechtsprechung
   OLG Hamm, 17.05.2011 - III-1 Ws 218/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,14008
OLG Hamm, 17.05.2011 - III-1 Ws 218/11 (https://dejure.org/2011,14008)
OLG Hamm, Entscheidung vom 17.05.2011 - III-1 Ws 218/11 (https://dejure.org/2011,14008)
OLG Hamm, Entscheidung vom 17. Mai 2011 - III-1 Ws 218/11 (https://dejure.org/2011,14008)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,14008) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Burhoff online

    StPO § 121
    Haftfortdauer, Schuldfähigkeitsgutachten, Zeitpunkt,

  • Burhoff online

    StPO § 121
    Fortdauer der Untersuchungshaft, besonderer Umafnag der Ermittlungen, Sachverständigengutachten

  • Burhoff online

    Untersuchungshaft, Fortdauer, Umfang der Ermittlungen

  • openjur.de

    Haftfortdauer, Schuldfähigkeitsgutachten, Zeitpunkt, Einholung, Verzögerung

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    §§ 112, 116, 120, 121, 122 StPO
    Haftfortdauer, Schuldfähigkeitsgutachten, Zeitpunkt, Einholung, Verzögerung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Beschleunigung in Haftsachen; Nichterholung eines Schuldfähigkeitsgutachtens durch die Staatsanwaltschaft

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation)

    U-Haft_ Einholung eines SV-Gutachtens rechtfertigt Fortdauer

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Wegen besonderen Umfangs der Ermittlungen wie z.B. Einholung von Gutachten kann eine Zeitverzögerung gem. § 121 Abs. 1 StPO gerechtfertigt sein; Rechtfertigung einer Zeitverzögerung gem. § 121 Abs. 1 StPO wegen besonderen Umfangs der Ermittlungen wie z.B. die Einholung von ...

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Koblenz, 03.09.2014 - 2 Ws 411/14

    Anordnung der Fortdauer der Sicherungsverwahrung bis zu 10 Jahren: Anzuwendendes

    Insbesondere sind Fälle des sexuellen Missbrauchs von Kindern (vgl. OLG Koblenz, 1. Senat, Beschl. v. 13.04.2011 - 1 Ws 218/11 -) und erst recht solche des schweren sexuellen Missbrauchs (vgl. BGH, a.a.O.; BVerfG, Beschl. v. 29.10.2013 - 2 BvR 1119/12 -, BeckRS 2013, 58073) grundsätzlich als schwere Sexualstraftaten in diesem Sinne anzusehen.

    Neben Taten des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern gemäß § 176a Abs. 2 Nr. 1 StGB (vgl. BGH, Urteil 5 StR 617/12 vom 23.04.2013 mwN) können aber auch Fälle des sexuellen Missbrauchs von Kindern nach § 176 Abs. 1 StGB "schwere Sexualstraftaten" im Sinne der Weitergeltungsanordnung sein (BGH, Urteil 1 StR 465/12 vom 19.02.2013, Rn. 37 ff. zit. nach juris, NStZ-RR 2013, 204; Senat, Beschluss 2 Ws 164/13 vom 13.05.2013, in vorliegender Sache VH Bl. 452 ff.; OLG Koblenz, Beschluss 1 Ws 218/11 vom 13.04.2011).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht