Rechtsprechung
   OLG Bamberg, 11.06.2019 - 1 Ws 265/19   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,39057
OLG Bamberg, 11.06.2019 - 1 Ws 265/19 (https://dejure.org/2019,39057)
OLG Bamberg, Entscheidung vom 11.06.2019 - 1 Ws 265/19 (https://dejure.org/2019,39057)
OLG Bamberg, Entscheidung vom 11. Juni 2019 - 1 Ws 265/19 (https://dejure.org/2019,39057)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,39057) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Burhoff online

    Pflichtverteidigervergütung, nachträgliche Gesamtstrafenbildung

  • BAYERN | RECHT

    GG Art. 3; StGB § 53, § 54, § 55; StPO § 141, § 354 Abs. 1b, § 460, § 462; RVG § 33 Abs. 3 S. 3, § 56 Abs. 2 S. 1
    Pflichtverteidigervergütung für nachträgliche Gesamtstrafenbildung

  • Burhoff online

    Nachträgliche Gesamtstrafenbildung, Vergütung

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verteidiger; Beiordnung; Bestellung; Fortwirkung; Pflichtverteidiger; Pflichtverteidigerhonorar; Vergütung; Strafvollstreckung; Gesamtstrafenbildung; nachträglich; Vergütungsantrag; Vergütungsverzeichnis; Gebühr; Kostenfestsetzung; Kostenfestsetzungsbeschluss; ...

  • rechtsportal.de

    Vergütung des Pflichtverteidigers im Verfahren über die nachträgliche Gesamtstrafenbildung nach §§ 460 , 462 StPO

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Pflichtverteidigervergütung für nachträgliche Gesamtstrafenbildung

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Pflichtverteidigervergütung für nachträgliche Gesamtstrafenbildung

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation und Auszüge)

    Nikolaustag: Nachträgliche Gesamtstrafenbildung - Pflichtverteidigervergütung

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Saarbrücken, 16.12.2019 - 9 W 30/19

    1. Bei einem elektronisch gestellten Antrag auf Festsetzung der

    Die weitere Beschwerde, über die der Senat in der Besetzung mit drei Richtern entscheidet (arg. e § 56 Abs. 2 Satz 1 i.V.m. § 33 Abs. 8 Satz 1 Hs. 2 RVG; vgl. OLG Bamberg, Beschluss vom 11. Juni 2019 - 1 Ws 265/19, BeckRS 2019, 28054 Rn. 6), ist aufgrund ihrer Zulassung durch das Beschwerdegericht gemäß § 56 Abs. 2 Satz 1 i.V.m. § 33 Abs. 6 Satz 1 RVG statthaft und auch im Übrigen zulässig.
  • LG Nürnberg-Fürth, 13.12.2019 - 12 Qs 33/19

    Vergütung des Pflichtverteidigers im Verfahren der nachträglichen

    Entgegen ihrer noch im aufgehobenen Beschtuss vom 28.08.2019 vertretenen Ansicht und entgegen den Ausführungen des Bezirksrevisors beim Amtsgericht Nürnberg vom 1.03.2019 und 1.04.2019 und der Begründung des Amtsgerichts Nürnberg in seinem Beschluss vom 07.06.2019 folgt die Kammer nun der vom OLG Bamberg im Beschluss vom 11.06.2019 - 1 Ws 265/19 und der bereits früher vom OLG Brandenburg vertretenen Ansicht, dass die Bestellung des Pflichtverteidigers nach § 141 StPO auch im Verfahren über die nachträgliche Gesamtstrafenbildung fortwirkt und ihm daher für dieses Verfahren eine Verfahrensgebühr nach Nr. 4204 RVG-VV zusteht.
  • LG Osnabrück, 02.06.2020 - 2 Qs 26/20

    Nachträgliche Gesamtstrafenbildung, Verfahrensgebühren

    Zuletzt hat das Oberlandesgericht Bamberg mit Beschluss vom 11.06.2019 - 1 Ws 265/19 - einem Verteidiger für seine Tätigkeit im Verfahren über die nachträgliche Gesamtstrafenbildung eine Vergütung nach Nr. 4204, 4205 VV-RVG zugesprochen (Anschluss an OLG Brandenburg, Beschluss vom 05.07.2018 - 2 Ws 106/18 - ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht