Weitere Entscheidung unten: OLG Jena, 03.09.2007

Rechtsprechung
   OLG Zweibrücken, 27.08.2007 - 1 Ws 337/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,25224
OLG Zweibrücken, 27.08.2007 - 1 Ws 337/07 (https://dejure.org/2007,25224)
OLG Zweibrücken, Entscheidung vom 27.08.2007 - 1 Ws 337/07 (https://dejure.org/2007,25224)
OLG Zweibrücken, Entscheidung vom 27. August 2007 - 1 Ws 337/07 (https://dejure.org/2007,25224)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,25224) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 329 Abs 1 StPO
    Hauptverhandlung: Genügende Entschuldigung bei Fernbleiben zum Termin wegen altersentsprechendem Nachlassen der Gedächtnisleistung eines 74-jährigen Angeklagten

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Entschuldigung des Fernbleibens von einem Berufungshauptverhandlungstermin mit einem altersentsprechenden Nachlassen der Gedächtnisleistung; Begriff der "genügenden Entschuldigung"

  • Judicialis

    StPO § 329 Abs. 1

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LSG Bayern, 02.08.2016 - L 15 SF 206/16

    Vergesslichkeit und seit langem psychische Erkrankung sind kein

    Mit einer allgemeinen Vergesslichkeit und - wie hier - seit langem vorliegenden psychischen Problemen kann eine Wiedereinsetzung daher grundsätzlich nicht begründet werden (vgl. BFH, Beschlüsse vom 12.01.1988, Az.: IX B 94/87, und vom 23.01.2008, Az.: I B 101/07; BGH, Beschluss vom 11.05.1989, Az.: VII ZB 23/88; Bayer. LSG, Urteil vom 13.04.2007, Az.: L 5 KN 21/06 KR; Oberlandesgericht Zweibrücken, Beschluss vom 27.08.2007, Az.: 1 Ws 337/07; LSG Hamburg, Urteil vom 13.03.2013, Az.: L 2 AL 35/12).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Jena, 03.09.2007 - 1 Ws 337/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,62320
OLG Jena, 03.09.2007 - 1 Ws 337/07 (https://dejure.org/2007,62320)
OLG Jena, Entscheidung vom 03.09.2007 - 1 Ws 337/07 (https://dejure.org/2007,62320)
OLG Jena, Entscheidung vom 03. September 2007 - 1 Ws 337/07 (https://dejure.org/2007,62320)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,62320) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Kurzfassungen/Presse

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • AG Stadtroda, 07.08.2017 - 7 OWi 1367/17

    Akteneinsicht, Bußgeldverfahren, Messunterlagen

    Das Recht zur Akteneinsicht begründet keinen Anspruch auf Erweiterung des Aktenbestandes (vgl. ThOLG, Beschluss vom 03.09.2007 - 1 Ws 337/07; ThOLG, Beschluss vom 20.02.2008 - 1 Ss 1/08).
  • OLG Jena, 20.02.2008 - 1 Ss 1/08
    Der Senat hat in Übereinstimmung mit der herrschenden Auffassung in der Rechtsprechung bereits entschieden, dass das Recht zur Akteneinsicht keinen Anspruch auf Erweiterung des Aktenbestandes, etwa durch Beiziehung von Akten anderer Behörden oder Gerichte, umfasst (siehe Senatsbeschluss vom 03.09.2007, 1 Ws 337/07).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht