Rechtsprechung
   OLG Oldenburg, 06.07.2011 - 1 Ws 351/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,9535
OLG Oldenburg, 06.07.2011 - 1 Ws 351/11 (https://dejure.org/2011,9535)
OLG Oldenburg, Entscheidung vom 06.07.2011 - 1 Ws 351/11 (https://dejure.org/2011,9535)
OLG Oldenburg, Entscheidung vom 06. Juli 2011 - 1 Ws 351/11 (https://dejure.org/2011,9535)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,9535) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Burhoff online

    Gegenstandswert, zuästzliche Gebühr, maßgeblicher Zeitpunkt

  • Burhoff online

    Gegenstandswert, zuästzliche Gebühr, maßgeblicher Zeitpunkt

  • openjur.de

    Verteidigergebühr: Gegenstandswert der anwaltlichen Beratung bezüglich eines von der Staatsanwaltschaft gestellten Verfallsantrags

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Verteidigergebühr: Gegenstandswert der anwaltlichen Beratung bezüglich eines von der Staatsanwaltschaft gestellten Verfallsantrags

  • IWW
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Maßgebende Höhe des Verfalls der Wertgebühr Nr. 4142 VV RVG richtet sich nach den zum Zeitpunkt der Beratung erkennbaren Anhaltspunkten; Bestimmung der maßgebenden Höhe der Wertgebühr Nr. 4142 VV RVG nach den zum Zeitpunkt der Beratung erkennbaren Anhaltspunkten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    RVG VV Nr. 4142

  • rechtsportal.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2011, 392
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Coburg, 22.02.2022 - 3 Qs 10/21

    Gebührenanspruch des Verteidigers bei Tätigkeiten, die sich auf eine Einziehung

    Ob sich später Anhaltspunkte für einen niedrigeren Wert ergeben, ist insoweit unerheblich (OLG Oldenburg, Beschluss vom 6.7.2011 - 1 Ws 351/11).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht