Rechtsprechung
   OLG Hamm, 06.02.2014 - III-1 Ws 36/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,3069
OLG Hamm, 06.02.2014 - III-1 Ws 36/14 (https://dejure.org/2014,3069)
OLG Hamm, Entscheidung vom 06.02.2014 - III-1 Ws 36/14 (https://dejure.org/2014,3069)
OLG Hamm, Entscheidung vom 06. Februar 2014 - III-1 Ws 36/14 (https://dejure.org/2014,3069)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,3069) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • beck-blog

    Bewährungswiderruf trotz neuer Bewährungsstrafe

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StGB § 56f Abs. 2
    Widerruf der Reststrafenaussetzung zur Bewährung aufgrund neuer Verurteilung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Möglichkeit eines Widerrufs der Reststrafenaussetzung zur Bewährung aufgrund der Begehung neuer Straftaten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Widerruf einer Reststrafenaussetzung zur Bewährung bei negativer Prognose nicht zu beanstanden

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Widerruf der Strafaussetzung zur Bewährung trotz neuer Bewährungsstrafe?

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2014, 206
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Hamm, 16.06.2016 - 4 Ws 173/16

    Nachholung einer schriftlichen Anhörung durch das Beschwerdegericht;

    Ein Widerruf kann grds. auch erfolgen, wenn die neue Tat lediglich mit einer Geldstrafe geahndet wurde (vgl. z. B. OLG Hamm, Beschl. v. 04.12.2008 - 3 Ws 484/08 - juris) oder eine verhängte Freiheitsstrafe zur Bewährung ausgesetzt wurde (vgl. z. B. OLG Hamm NStZ-RR 2014, 206).
  • OLG Köln, 24.05.2016 - 1 RVs 83/16

    Zulässigkeit der Beschränkung des Rechtsmittels auf die Strafaussetzung zur

    Wegen der Beschränkung der zu verhängenden Rechtsfolgen (§ 407 Abs. 2 S. 2 StPO) kommt einem dann in Abwesenheit des Angeklagten ergehenden Strafbefehl eine Bedeutung für die Legalprognose überhaupt nicht zu (so zutr. OLG Hamm NStZ-RR 2014, 206 [L] = BeckRS 2014 04747).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht