Rechtsprechung
   KG, 20.01.2009 - 1 Ws 382/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,26666
KG, 20.01.2009 - 1 Ws 382/08 (https://dejure.org/2009,26666)
KG, Entscheidung vom 20.01.2009 - 1 Ws 382/08 (https://dejure.org/2009,26666)
KG, Entscheidung vom 20. Januar 2009 - 1 Ws 382/08 (https://dejure.org/2009,26666)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,26666) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Entstehung der Verfahrensgebühr für das Revisionsverfahren durch die anwaltliche Prüfung und Beratung zur Revisionsbegründung und weiteren Durchführung; Wegfall einer bereits entstandenen Verfahrensgebühr bei der Rücknahme einer nicht begründeten Revision; ...

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Strafverfahren - So entsteht die Verfahrensgebühr für die Revision

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • AG Halle/Saale, 16.06.2021 - 322 Ds 370 Js 16649/20

    Berufung, Verfahrensgebühr, Prüfung Rücknahme

    Die Gebühr erfasst damit nicht nur Rechtsmittelbegründungen, sondern bereits die anwaltliche Prüfung und Beratung, ob und gegebenenfalls mit welchen Anträgen das Rechtsmittelverfahren weiter durchgeführt werden soll (KG Beschl. v. 20.1.2009 - 1 Ws 382/08, BeckRS 2010, 23725).
  • LG Osnabrück, 03.07.2019 - 1 KLs 5/18

    Verfahrensgebühr, Rechtsmittel Beratung über Erfolgsaussicht, Rücknahme

    Wird die Revision nicht begründet und im Einverständnis des Mandanten zurückgenommen, fehlt es zwar an "einer anwaltlichen Kerntätigkeit im Revisionsverfahren", ohne dass dadurch jedoch die bereits entstandene Verfahrensgebühr wieder entfiele (vgl. KG Berlin, Beschluss vom 20.01.2009 - 1 Ws 382/08 -, juris).
  • LG Aschaffenburg, 02.05.2018 - Qs 44/18

    Erinnerung gegen den Kostenfestsetzungsbeschluss

    Die anwaltschaftliche Prüfung und Beratung, ob und gegebenenfalls mit welchen Anträgen eine - häufig aus Zeitgründen zunächst nur zur Fristwahrung eingelegte - Revision begründet und weiter durchgeführt oder zurückgenommen werden soll, wird bereits mit der Verfahrensgebühr VV-RVG 4130 abgegolten (vgl. KG, Beschluss vom 20.01.2009, 1 Ws 382/08).
  • LG Aurich, 22.11.2012 - 11 Ks 3/11

    Entstehung der Verfahrensgebühr für die Revision bereits mit anwaltlicher Prüfung

    Wird die Revision nicht begründet und im Einverständnis des Mandanten zurückgenommen, fehlt es zwar an einer anwaltlichen Kerntätigkeit im Revisionsverfahren, jedoch ohne dass dadurch die bereits entstandene Verfahrensgebühr wieder entfiele (s. KG Berlin, Beschluss vom 20.01.2009, Az. 1 Ws 382/08).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht