Rechtsprechung
   OLG Jena, 21.10.2008 - 1 Ws 459/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,82238
OLG Jena, 21.10.2008 - 1 Ws 459/08 (https://dejure.org/2008,82238)
OLG Jena, Entscheidung vom 21.10.2008 - 1 Ws 459/08 (https://dejure.org/2008,82238)
OLG Jena, Entscheidung vom 21. Januar 2008 - 1 Ws 459/08 (https://dejure.org/2008,82238)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,82238) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Frankfurt, 07.05.2010 - 1 HEs 30/10

    Untersuchungshaftbefehl: Haftgründe der Verdunkelungsgefahr und der

     Die Wiederholungsgefahr muss durch bestimmte Tatsachen begründet werden, die eine so starke innere Neigung des Angeschuldigten zu einschlägigen Straftaten erkennen lassen, dass die Gefahr besteht, er werde gleichartige Taten wie die Anlasstaten bis zur rechtskräftigen Verurteilung begehen (so OLG Oldenburg, Beschluss vom 10.12.2009, AZ 1 Ws 679/09; Thüringer OLG, Beschluss vom 14.10.2008, AZ 1 Ws 448/08 und Beschluss vom 21.10.2008, AZ 1 Ws 459/08 zitiert jeweils nach juris).
  • LG Hildesheim, 11.12.2009 - 26 Ks 17 Js 37992/07

    Verurteilung eines Polizeibeamten wegen gefährlicher Körperverletzung sowie

    In der vorliegenden Sache ist er aufgrund des Haftbefehls der 1. großen Strafkammer des hiesigen Landgerichts vom 07.05.2008 (12 Ks) am Folgetag festgenommen worden und hat sich zunächst bis zur Aufhebung des Haftbefehls durch Beschluss des Oberlandesgerichts xxx vom 10.09.2008 (1 Ws 459/08) in Untersuchungshaft befunden.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht