Rechtsprechung
   OVG Rheinland-Pfalz, 21.02.2014 - 10 A 10656/13.OVG   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,3204
OVG Rheinland-Pfalz, 21.02.2014 - 10 A 10656/13.OVG (https://dejure.org/2014,3204)
OVG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 21.02.2014 - 10 A 10656/13.OVG (https://dejure.org/2014,3204)
OVG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 21. Februar 2014 - 10 A 10656/13.OVG (https://dejure.org/2014,3204)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,3204) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 27a AsylVfG 1992, Art 49 EUV 604/2013, Art 16 Abs 2 EGV 343/2003, Art 3 Abs 2 EGV 343/2003, Art 17 Abs 1 EGV 343/2003
    Überstellung eines Asylsuchenden nach Italien; keine systemischen Mängel im italienischen Asylverfahren

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    VO 343/2003 Art. 16 Abs. 2, VO 343/2003 Art. 17 Abs. 1, VO 343/2003 Art. 3 Abs. 2, GR-Charta Art. 4, AsylVfG § 34a Abs. 1 S. 1, AsylVfG § 27a
    Italien, systemische Mängel, Dublinverfahren, Dublin II-VO

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Unmenschliche oder erniedrigende Behandlung der Asylbewerber, Flüchtlinge oder Personen mit subsidiärem Schutzstatus durch das italienische Asylverfahren wegen der systemischen Mängeln

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • Justiz Rheinland-Pfalz (Pressemitteilung)

    Abschiebung eines Asylbewerbers nach Italien rechtmäßig: Keine systemischen Mängel des Asylverfahrens in Italien

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Der Asylantrag in Italien

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Urteil zur Abschiebung: In Italien droht keine menschenunwürdige Behandlung

  • lto.de (Kurzinformation)

    Asylrecht - In Italien droht keine menschenunwürdige Behandlung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Unmenschliche oder erniedrigende Behandlung der Asylbewerber, Flüchtlinge oder Personen mit subsidiärem Schutzstatus durch das italienische Asylverfahren wegen der systemischen Mängeln

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Abschiebung eines Asylbewerbers nach Italien rechtmäßig - Keine systemischen Mängel des Asylverfahrens in Italien

  • wir-sind-bund.de PDF (Kurzinformation)

    Dublin-Verordnung/Italien/systemische Mängel/subsidiärer Schutzstatus

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Abschiebung von Asylanten in Nachbarland trotz drohender Obdachlosigkeit zulässig

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Abschiebung eines Asylbewerbers nach Italien rechtmäßig - Asylverfahren und Aufnahmebedingungen Italiens leiden nicht an systemischen Mängeln mit drohender menschenunwürdiger Behandlung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (435)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.03.2014 - 1 A 21/12

    Statthaftigkeit der Anfechtungsklage bei Ablehnung der Durchführung eines

    vgl. statt vieler etwa OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 21. Februar 2014 - 10 A 10656/13.OVG -, juris, Rn. 35; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 19. Juni 2012 - A 2 S 1355/11 -, AuAS 2012, 213 = juris, Rn. 24; Hessischer VGH,Beschluss vom 23. August 2011 - 2 A 1863/10.Z.A -, InfAuslR 2011, 463 = juris, Rn. 7; VG Freiburg, Beschluss vom 2. Februar 2012- A 4 K 2203/11 -, juris, Rn. 14; VG Meiningen, Urteil vom 26. Juni 2013 - 5 K 20096/13 Me -, juris, Rn. 39, m.w.N.

    vgl. OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 21. Februar 2014 - 10 A 10656/13.OVG -, juris, Rn. 46.

    vgl. sinngemäß auch OVG Sachsen-Anhalt,Urteil vom 2. Oktober 2013 - 3 L 643/12 -, juris (UA S. 18); OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 21. Februar 2014 - 10 A 10656/13.OVG -, juris, Rn. 46, 48.

    Letztere umfassen nicht nur eine Wohnmöglichkeit, sondern stellen sich als ein individualisiertes Integrationsprojekt mit Sprachkursen, Berufsbildung und Unterstützung bei der Arbeitssuche dar, welches nicht nur Asylsuchenden offen steht, sondern auch anerkannten Schutzberechtigten (siehe Schweizerische Flüchtlingshilfe, Oktober 2013, S. 22; aida-Report, November 2013, S. 46; borderline-europe, Gutachten Dezember 2012, S. 15 f.) vgl. OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 21. Februar 2014 - 10 A 10656/13.OVG -, juris, Rn. 43.

    Ähnlich OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 24. Juni 2013 - OVG 7 S 58.13 -, juris, Rn. 18, 19; für die Berücksichtigung erkennbarer, realer Bemühungen eines Mitgliedstaates im Zusammenhang mit der Bewertung, ob ein systemischer Mangel der Aufnahmebedingungen angenommen werden kann, auch OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 21. Februar 2014 - 10 A 10656/13.OVG -, juris, Rn. 47.

  • VG München, 21.05.2014 - M 21 K 14.30286

    Abschiebung im Rahmen des Dublin-Verfahrens

    Anzuwenden ist im vorliegenden Fall entgegen der Ansicht der Beklagten wegen Art. 49 UAbs. 2 VO (EU) Nr. 604/2013 (Dublin-III-VO) noch die Dublin-II-VO, da sowohl der Antrag auf internationalen Schutz als auch das Übernahmeersuchen an Italien vor dem 1. Januar 2014 gestellt worden sind (BVerwG v. 13.02.2014, Az. 10 C 6.13; BayVGH v. 28.02.2014, Az. 13a 13.30295; OVG Münster v. 07.03.2014, Az. 1 A 21/12.A, Rn. 41 bei juris; OVG Koblenz v. 21.02.2014, Az. 10 A 10656/13; VG Oldenburg v. 20.02.2014, Az. 3 B 145/14; VG Düsseldorf v. 12.02.2014, Az. 13 L 2428/13.A; VG Düsseldorf v. 02.04.2014, Az. 13 L 155/14.A; VG München v. 03.02.2014, Az. M 21 S 14.30150; VG München v. 04.02.2014, Az. M 4 S 14.30131; VG München v. 05.02.2014, Az. M 4 S 14.30146; VG Regensburg v. 14.02.2014, Az. RN 5 S 14.30112).

    Auf der Grundlage dieses Prinzips des gegenseitigen Vertrauens hat der Unionsgesetzgeber die Dublin-II-VO sowie die Dublin-III-VO erlassen, die beide davon ausgehen, dass die Behandlung der Asylbewerber in jedem einzelnen Mitgliedstaat in Einklang mit den Erfordernissen der Charta der Grundrechte der Europäischen Union vom 14. Dezember 2007 sowie mit der Genfer Flüchtlingskonvention und der EMRK steht (vgl. auch: BVerwG v. 19.03.2014, Az. 10 B 6.14; BayVGH v. 28.02.2014, Az. 13a 13.30295; OVG Münster v. 07.03.2014, Az. 1 A 21/12.A; OVG Koblenz v. 21.02.2014, Az. 10 A 10656/13; VGH Mannheim v. 06.08.2013, Az. 12 S 675/13).

    Nur in diesem Fall obliegt es den Mitgliedstaaten einschließlich der nationalen Gerichte, einen Asylbewerber nicht an den "zuständigen Mitgliedstaat" im Sinne der Dublin-II-VO zu überstellen (grundlegend EuGH v. 21.12.2011, Rs. C-411/10; bestätigt durch: EuGH v. 14.11.2013, Rs. C-4/11; EuGH v.10.12.2013, Rs. C-394/12; vgl. auch: BVerwG v. 19.03.2014, Az. 10 B 6.14; BayVGH v. 28.02.2014 a.a.O.; OVG Münster v. 07.03.2014 a.a.O.; OVG Koblenz v. 21.02.2014 a.a.O.; VGH Mannheim v. 06.8.2013, a.a.O.).

    Ein systemischer Mangel kann daneben aber auch daraus folgen, dass ein in der Theorie nicht zu beanstandendes Aufnahmesystem - mit Blick auf seine empirisch feststellbare Umsetzung in der Praxis - faktisch in weiten Teilen funktionslos wird (OVG Koblenz v. 21.02.2014 a.a.O., Rn. 46 ff. bei juris; OVG Münster v. 07.03.2014 a.a.O., Rn. 89 ff. bei juris).

    Das gilt nicht nur hinsichtlich des Zugangs zum Gesundheitssystem (OVG Münster v. 07.03.2014 a.a.O., Rn. 182 f. bei juris; OVG Koblenz v. 21.02.2014 a.a.O., Rn. 52 bei juris; VG Ansbach v. 09.04.2014, Az. Au 7 S 14.30237; - jeweils m.w.N.).

    Die vorliegende Bewertung, dass das italienische Asylwesen nicht an systemischen Mängeln leidet, wird mittlerweile von diversen Obergerichten vertreten (BayVGH v. 28.02.2014, Az. 13a 13.30295; BayVGH v. 06.02.2013, Az. 20 ZB 12.30268; VGH Mannheim v. 16.04.2014, Az. A 11 S 1721/13; OVG Münster v. 07.03.2014, Az. 1 A 21/12.A; OVG Koblenz v. 21.02.2014, Az. 10 A 10656/13; OVG Lüneburg v. 30.01.2014, Az. 4 LA 167/13; OVG Lüneburg v. 02.08.2012, Az. 4 MC 133/12; OVG Sachsen-Anhalt v. 14.11.2013, Az. 4 L 44/13 [gehalten von BVerwG v. 19.03.2014, Az. 10 B 6.14]; OVG Sachsen-Anhalt v. 02.10.2013, Az. 3 L 643/12; OVG Berlin-Brandenburg v. 17.10.2013, Az. OVG 3 S 40; exemplarisch aus der erstinstanzlichen Rechtsprechung der Verwaltungsgerichte: VG München v. 12.11.2013, Az. M 25 S 13.31164; VG München v. 27.11.2013, Az. M 17 S 13.31213; VG München v. 16.12.2013, Az. M 7 S 13.30494; VG München v. 18.02.2014, Az. M 21 S 14.30271; VG Würzburg v. 21.03.2014, Az. W 6 S 14.50007; VG Würzburg v. 03.02.2014, Az. W 6 S 14.30087; VG Würzburg v. 03.02.2014, Az. W 6 S 14.30079; VG Ansbach v. 09.04.2014, Az. Au 7 S 14.30237; VG Ansbach v. 13.02.2014, Az. AN 1 S 14.30090; VG Ansbach v. 18.09.2013, Az. AN 2 K 13.30675; VG Augsburg v. 18.07.2013, Az. Au 6 K 13.30132; VG Regensburg v. 06.03.2014, Az. RN 5 S 14.30209; VG Regensburg v. 29.01.2014, Az. RN 5 S 14.30057; VG Regensburg v. 18.07.2013, Az. RN 5 K 13.30027; VG Regensburg v. 18.12.2013, Az. RN 6 S 13.30720; VG Düsseldorf v. 31.03.2014, Az. 13 L 119/14.A; VG Wiesbaden v. 06.03.2014, Az. 5 L 191/14.WI.A; VG Oldenburg v. 21.01.2014, Az. 3 B 6802/13; VG Trier v. 11.02.2014, Az. 5 L 95/14.TR; VG Trier v. 06.11.2013, Az. 5 L 1539/13.TR; VG Saarl.

    Die Einschätzung, wonach keine systemischen Mängel des Asylverfahrens und der Aufnahmebedingungen in Italien bestehen, ergibt sich insbesondere aus der Entscheidung des EGMR vom 2. April 2013, in der er u.a. ausgeführt hat, dass die allgemeine Situation und die Lebensbedingungen in Italien für Asylbewerber, anerkannte Flüchtlinge und Ausländer, die aus Gründen des internationalen Schutzes oder zu humanitären Zwecken eine Aufenthaltserlaubnis erhalten haben, einige Mängel aufweisen mögen, dass die vorliegenden Materialien jedoch kein systemisches Versagen der Hilfs- und Unterstützungsmaßnahmen für Asylbewerber als Mitglieder einer besonders schutzbedürftigen Personengruppe aufzeigten (EGMR v. 02.04.2013, Az. 27725/10 - Mohammed Hussein u.a. gegen die Niederlande und Italien, ZAR 9/2013, S. 336 ff.; s. auch EGMR v. 18.06.2013, Az. 53852/11, Halimi gegen Österreich und Italien, ZAR 9/2013, S. 338 f.; Thym, ZAR 2013, 331/334; zu diesem Argument auch: OVG Koblenz v. 21.02.2014 a.a.O., Rn. 53 bei juris; OVG Münster v. 07.03.2014 a.a.O., Rn. 188 ff. bei juris).

    Außerdem ist zu berücksichtigen, dass der UNHCR auch weiterhin eine generelle Empfehlung, Asylbewerber und Ausländer, die bereits einen Schutzstatus in Italien haben, nicht nach Italien zu überstellen, nicht ausgesprochen hat (OVG Koblenz v. 21.02.2014 a.a.O., Rn. 48 bei juris; OVG Münster v. 07.03.2014 a.a.O., Rn. 171 bei juris).

    Im Übrigen ist Art. 17 Dublin-II-VO nicht auf die Fälle des Art. 16 Abs. 1 Buchst. c) sowie Buchst e) Dublin-II-VO anwendbar (OVG Koblenz v. 21.02.2014, Az. 10 A 10656/13, Rn. 34 bei juris; VG Regensburg v. 28.02.2014, Az. RN 5 S 14.30203, Rn. 32 bei juris; VG Düsseldorf v. 31.03.2014, Az. 13 L 119/14.A; VG Oldenburg v. 06.03.2014, Az. 3 B 402/14; VG Stade v. 05.03.2014, Az. 1 B 168/14; VG München v. 05.02.2014, Az. M 4 S 14.30079; VG Augsburg v. 29.05.2013, Az. Au 7 K 13.30134, z.T. mit Nachweisen zum Streitstand, auch zu der Frage, ob sich aus der Verfahrensvorschrift überhaupt ein Anspruch auf die Zuständigkeit eines bestimmten Mitgliedstaats für die Durchführung des Asylverfahrens ergeben kann).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 16.09.2015 - 13 A 2159/14

    Dublin-Verordnung: Deutschland muss Asylverfahren durchführen

    vgl. EuGH, Urteil vom 10. Dezember 2013 - Rs. C-394/12 (Abdullahi) -, juris, Rn. 60 (für Art. 10 Abs. 1 Dublin II-VO); BVerwG, Beschlüsse vom 14. Juli 2014 - 1 B 9.14 u.a. -, juris, Rn. 4 (für Art. 10 Abs. 1 Dublin II-VO), vom 6. Juni 2014 - 10 B 35.14 -, NVwZ 2014, 1677 = juris, Rn. 6, vom 21. Mai 2014 - 10 B 31.14 -, juris, Rn. 4 (für Art. 17 Abs. 1 Satz 2 Dublin II-VO), vom 15. April 2014 - 10 B 17.14 -, juris, Rn. 12 (für Art. 17 Abs. 1 Satz 2 Dublin II-VO), und vom 19. März 2014 - 10 B 6.14 -, juris, Rn. 7; OVG NRW, Beschluss vom 2. Juni 2015 - 14 A 1140/14.A -, juris, Rn. 5 ff. (für Art. 16 Abs. 3 Dublin II-VO); Nds. OVG, Urteil vom 25. Juni 2015 - 11 LB 248/14 -, juris, Rn. 37; Hess. VGH, Beschluss vom 25. August 2014 - 2 A 976/14.A -, InfAuslR 2014, 457 -, juris, Rn. 15; OVG Rh.-Pf., Urteil vom 21. Februar 2014 - 10 A 10656/13 -, juris, Rn. 33; Bergmann, ZAR 2015, 81 (84); Funke-Kaiser, in: GK-AsylVfG, Stand Mai 2015, § 27a Rn. 196.1 (für die Aufnahmeersuchensfrist) und Rn. 234 (für die Überstellungsfrist); Hailbronner, Ausländerrecht, Stand März 2015, § 27a Rn. 65 (allg. für Fristen); a. A. EuGH, Schlussanträge des Generalanwalts Villalón vom 11. Juli 2013 in der Rs. C-394/12 (Abdullahi) -, juris, Rn. 46 f. (für Art. 19 Abs. 4 Dublin II-VO); VG Düsseldorf, Urteil vom 5. Februar 2015 - 22 K 2262/14.A -, juris, Rn. 47 ff.; VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 12. August 2015 - 18a L 1441/15.A -, juris, Rn. 19 ff. (für Art. 29 Abs. 1 Dublin III-VO); wohl auch Marx, AsylVfG, 8. Auflage 2014, § 27a Rn. 14 f.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht