Rechtsprechung
   OVG Rheinland-Pfalz, 11.08.2006 - 10 A 10783/05/OVG   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,11454
OVG Rheinland-Pfalz, 11.08.2006 - 10 A 10783/05/OVG (https://dejure.org/2006,11454)
OVG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 11.08.2006 - 10 A 10783/05/OVG (https://dejure.org/2006,11454)
OVG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 11. August 2006 - 10 A 10783/05/OVG (https://dejure.org/2006,11454)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,11454) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 73 Abs 1 S 1 AsylVfG 1992, § 60 Abs 1 AufenthG 2004, § 51 Abs 1 AuslG 1990, Art 1 Abschn C Nr 5 S 1 FlüAbk, Art 16a GG
    Widerruf der Anerkennung als Asylberechtigter und der Feststellung der Flüchtlingseigenschaft

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    AufenthG § 60 Abs. 1; AsylVfG § 73 Abs. 1
    Irak, Widerruf, Flüchtlingsanerkennung, Schiiten, Gruppenverfolgung, Perser, nichtstaatliche Verfolgung, Sicherheitslage, Terrorismus, Nadjaf

  • Judicialis

    GG Art. 16 a; ; AuslG 1990 § 51 Abs. 1; ; AuslG 1990 § 51; ; AufenthG § ... 60 Abs. 1; ; AufenthG § 60; ; AsylVfG § 73 Abs. 1 Satz 1; ; AsylVfG § 73; ; GFK Art. 1 Abschnitt C Nr. 5 Satz 1; ; GFK Art. 1; ; EU RL 20004/83 EG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Rechtmäßigkeit des Widerrufs der Anerkennung als Asylberechtigter und der Feststellung der Flüchtlingseigenschaft; Widerruf der Flüchtlingseigenschaft auf Grund der Veränderung der maßgeblichen Verhältnisse im Irak nach dem Sturz des seinerzeitigen Diktators Saddam ...

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Schiiten im Irak nicht mehr politisch verfolgt

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Schiiten werden im Irak nicht mehr politisch verfolgt

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OVG Rheinland-Pfalz, 10.10.2006 - 10 A 10785/05

    Christen im Irak nicht aus religiösen Gründen verfolgt

    Dem entspricht es, dass der Senat in seiner Rechtsprechung sehr wohl den Umfang und den Schrecken des allgemeinen Terrors, der willkürlich jeden treffen kann und wahllos zigtausende schon getroffen hat und gegenwärtig 100 und mehr irakische Staatsbürger täglich trifft, anerkennt, es ihm andererseits aber bislang nicht möglich war, mit beachtlicher Wahrscheinlichkeit eine ausschließliche oder maßgebliche religiöse Motivation der Attentäter und Terroristen (und das auch noch in einer asylbeachtlichen Dichte) in Bezug auf andere Glaubensgemeinschaften im Irak festzustellen (so zu sunnitischen Kurden die Urteile des Senats vom 19. Mai 2006 - 10 A 10795/05.OVG u.a. [rechtskräftig] - und zu Schiiten arabischer und persischer Herkunft das Urteil vom 11. August 2006 - 10 A 10783/05.OVG [rechtskräftig] -).
  • VG Neustadt, 04.06.2007 - 3 K 433/07
    (s. OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 11. August 2006 - 10 A 10783/05.OVG - OVG des Saarlandes, Urteil vom 29. September 2006 - 3 R 6/06 -).

    Das Gericht geht vielmehr in Übereinstimmung mit dem OVG Rheinland-Pfalz (s. Urteil vom 11. August 2006 - 10 A 10783/05.OVG -) davon aus, dass sich im Irak die maßgeblichen Verhältnisse nach dem Sturz Diktators Saddam Hussein nachträglich erheblich verändert haben, so dass die Voraussetzungen für den Widerruf vorliegen.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht