Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 09.01.1990 - 10 A 1476/86   

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Kind; Heranwachsendes Kind; Deutsche Staatsangehörigkeit; Ausländischer Name ; Ausländischer Vater; Wichtiger Grund für eine Namensänderung; Heranwachsender; Ausländerfeindlichkeit; Freundeskreis; Maßgeblicher Zeitpunkt; Verpflichtungsklage ; Änderung des Familiennamens

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1990, 2216
  • NJW-RR 1990, 1094 (Ls.)
  • NVwZ 1990, 1193 (Ls.)
  • FamRZ 1990, 879



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)  

  • VG Münster, 20.01.2006 - 1 K 16/06  

    Antrag auf Bewilligung von Prozesskostenhilfe; Anspruch auf Änderung eines

    1994 S. 341 = StAZ 1994 S. 195 = EzFamR aktuell 1994 S. 98; Urteil vom 9. Januar 1990 - 10 A 1476/86 -, NJW 1990 S. 2216 = NWVBl.

    1991 S. 94 = FamRZ 1990 S. 879 = StAZ 1990 S. 205.

    So auch OVG NRW, Urteil vom 9. Januar 1990 - 10 A 1476/86 -, NJW 1990 S. 2216 = NWVBl.

    1991 S. 94 = FamRZ 1990 S. 879 = StAZ 1990 S. 205.

    1994 S. 341 = StAZ 1994 S. 195; vgl. auch OVG NRW, Urteil vom 9. Januar 1990 - 10 A 1476/86 -, NJW 1990 S. 2216 = NWVBl.

    1991 S. 94 = FamRZ 1990 S. 879 = StAZ 1990 S. 205.

  • OVG Brandenburg, 20.11.2003 - 4 A 277/02  

    Namensrecht, Berufung, Isolierte Anfechtungsklage gegen einen

    Die schutzwürdigen Interessen dessen, der die Namensänderung erstrebt, müssen die schutzwürdigen Interessen Dritter und die in der sozialen Ordnungsfunktion des Namens zusammengefassten Interessen der Allgemeinheit überwiegen (vgl. BVerwG, NJW 2002, 2406, 2407; OVG Münster, Urteil vom 9. Januar 1990 - 10 A 1476/86 -, NJW 1990, 2216).
  • VG Göttingen, 25.04.2012 - 4 A 18/11  

    Ausländischer Name ist kein wichtiger Grund für eine Namensänderung

    Den Klägern stehen insoweit gesetzliche Regelungen zur Seite, z.B. das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz, um sich gegen derartige Diskriminierungen zu wehren (vgl. VG Augsburg, Urteil vom 19.10.2010, - 1 K 10.1382 -, juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 9.1.1990, - 10 A 1476/86 -, juris).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 11.10.2002 - 8 A 312/01  

    Anspruch auf Änderung des Familiennamens aus wichtigem Grund; Klage hinsichtlich

    vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 17. Mai 2001 - 6 B 23.01 -, Buchholz 402.10 § 3 NÄG Nr. 76 und vom 18. Mai 1989 - 7 B 69.89 -, Buchholz 402.10 § 3 NÄG Nr. 63; OVG NRW, Urteil vom 9. Januar 1990 - 10 A 1476/86 -, NJW 1990, 2216.
  • VG Gießen, 15.11.1999 - 1 E 1994/97  

    Zum Anspruch auf Ausnahme von Festlegungen im Raumordnungsplan; hier:

    Maßgeblicher Zeitpunkt für die Verpflichtungsklage ist - soweit sich aus dem anzuwendenden Recht oder aus der Natur der Sache nichts anderes ergibt - die letzte mündliche Verhandlung, d.h. die Sach- und Rechtslage zu diesem Zeitpunkt ist zu berücksichtigen (st. Rspr., vgl. z.B. BVerwG, Urteil vom 30.04.1998 - 1 C 12/96 -, AuAS 1998, 182; Urteil vom 24.01.1992 - 7 C 24/91 -, BVerwGE 89, 354 = NVwZ 1992, 563; OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 09.01.1990 - 10 A 1476/86 -, NJW 1990, 2216; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 30.09.1992 - 6 S 1181/91 -, VBlBW 1993, 148; Sächsisches OVG, Urteil vom 09.07.1996 - 1 S 54/96 -, ZfB 137, 24).
  • VG Gießen, 27.09.1999 - 1 E 628/98  

    Bedarfsermittlung für eine Tankstelle im Außenbereich am Knotenpunkt einer

    Maßgeblicher Zeitpunkt für die Verpflichtungsklage ist - soweit sich aus dem anzuwendenden Recht oder aus der Natur der Sache nichts anderes ergibt - die letzte mündliche Verhandlung, d.h. die Sach- und Rechtslage zu diesem Zeitpunkt ist zu berücksichtigen (st. Rspr., vgl. z.B. BVerwG, Urteil vom 30.04.1998 - 1 C 12/96 -, AuAS 1998, 182; Urteil vom 24.01.1992 - 7 C 24/91 -, BVerwGE 89, 354 = NVwZ 1992, 563; OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 09.01.1990 - 10 A 1476/86 -, NJW 1990, 2216; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 30.09.1992 - 6 S 1181/91 -, VBlBW 1993, 148; Sächsisches OVG, Urteil vom 09.07.1996 - 1 S 54/96 -, ZfB 137, 24).
  • VG Münster, 19.01.2010 - 1 K 1027/09  
    vgl. BVerwG, Beschluss vom 18. Februar 1981 - 7 B 69/80 -, NVwZ 1982, 111, Urteil vom 5. September 1985 - 7 C 2.84 -, NJW 1986, 740, Beschluss vom 17. Mai 2001 - 6 B 23.01 -, Buchholz 402.10 § 3 NÄG Nr. 76; OVG NRW, Urteil vom 9. Januar 1990 - 10 A 1476/86 -, NJW 1990, 2216.
  • VG Düsseldorf, 29.11.2000 - 18 K 4424/00  

    Antrag auf Vornamensänderung bei Vorliegen eines der Namensänderung

    Dabei müssen die schutzwürdigen Interessen desjenigen, der die Namensänderung erstrebt, die in der sozialen Ordnungsfunktion des Namens zusammengefassten Interessen der Allgemeinheit einschließlich der Grundentscheidungen des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) zum Namensrecht als zwingende rechtliche Regelungen überwiegen, vgl. OVG Münster, Urteil vom 9. Januar 1990 - 10 A 1476/86 -.
  • VG Münster, 25.07.2008 - 1 K 872/07  
    vgl. BVerwG, Beschluss vom 18. Februar 1981 - 7 B 69/80 -, NVwZ 1982, 111, Urteil vom 5. September 1985 - 7 C 2.84 -, NJW 1986, 740, Beschluss vom 17. Mai 2001 - 6 B 23.01 -, Buchholz 402.10 § 3 NÄG Nr. 76; OVG NRW, Urteil vom 9. Januar 1990 - 10 A 1476/86 -, NJW 1990, 2216.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht