Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 16.09.2009 - 10 A 3087/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,5366
OVG Nordrhein-Westfalen, 16.09.2009 - 10 A 3087/07 (https://dejure.org/2009,5366)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 16.09.2009 - 10 A 3087/07 (https://dejure.org/2009,5366)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 16. September 2009 - 10 A 3087/07 (https://dejure.org/2009,5366)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,5366) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Erteilung eines Vorbescheids für die Errichtung eines Lebensmitteldiscountmarktes mit 113 Stellplätzen; Nachweis der Verträglichkeit eines Lebensmitteldiscounters mit der benachbarten Wohnbebauung; Errichtung eines Teils der Stellplätze innerhalb einer Anbauverbotszone

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DVBl 2009, 1530
  • BauR 2010, 208
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 03.09.2018 - 11 A 2511/16

    Anbauverbot; Anbauverbotszone; Autobahn; bauliche Anlage; Baugenehmigung;

    Soweit der für das Sachgebiet "Baurecht" unter anderem zuständige 10. Senat des erkennenden Gerichts in einer Entscheidung eine Park- und Bewegungsfläche als Stellplatzanlage für einen Lebensmitteldiscountmarkt als Hochbau im Sinne des § 9 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 FStrG bewertet hat, vgl. OVG NRW, Urteil vom 16. September 2009 - 10 A 3087/07 -, BRS 74 (2009) Nr. 155, S. 710 ff. = juris, Rn. 64 ff., kann der hier entscheidende Senat dieser Beurteilung insoweit folgen, als diese Entscheidung auch wegen der mit dem Stellplatz verbundenen baulichen Aufbauten (Randsteinen, Palisaden, Stellplatzbegrenzungen, einer mit Aufbauten versehenen Abstellmöglichkeit für Einkaufswagen, Beleuchtungsanlagen in Form von Laternen) sowie einer in die Anbauverbotszone hineinragenden, 2 m hohen Schallschutzwand getroffen worden ist.
  • VG Münster, 30.08.2018 - 2 L 630/18

    Kein Baustopp für das Hafencenter Münster

    vgl. OVG NRW, Urt. v. 16. September 2009 - 10 A 3087/07 -, juris Rn. 49; BVerwG, Urt. V. 3. Februar 1984 - 4 C 39.82 -, BRS Nr. 170.

    vgl. BVerwG, Urt. vom 4. Juli 1980 - 4 C 99.77 - , BRS 36 Nr. 158; OVG NRW, Urt. vom 17. Februar 2009 - 10 A 793/07 -, BauR 2009, 1123 und vom 16. September 2009 - 10 A 3087/07 -, juris Rn. 53.

    OVG NRW, Urt. v. 16. September 2009, a.a.O., Rn. 59.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 31.10.2012 - 10 A 912/11

    Erteilung zweier positiver bauplanungsrechtlicher Vorbescheide zur Errichtung

    vgl. OVG NRW, Urteile vom 28. Mai 1993 - 7 A 1112/90 -, vom 11. Juli 2002 - 10 A 5372/99 -, a.a.O., und vom 16. September 2009 - 10 A 3087/07 -, BRS 74 Nr. 155.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 16. September 2009 - 10 A 3087/07 -, a.a.O.

  • VG Aachen, 22.05.2014 - 5 K 1922/11

    Bauvorbescheid; Baugenehmigung; Discountmarkt; Einzelhandel;

    Allerdings dürfen keine Teile ausgeklammert sein, deren Kenntnis zur Beurteilung der gestellten Frage unerlässlich ist, vgl. OVG NRW, Urteil vom 31. Oktober 2012 - 10 A 912/11 - n.v. und vom 16. September 2009 - 10 A 3087/07 -, juris.

    Denn der baurechtliche Vorbescheid soll dem Bauherrn die Möglichkeit geben, vor der Stellung des Bauantrags problematische Fragen des Bauvorhabens vorab klären zu lassen, um unnötige Kosten zu vermeiden, vgl. OVG NRW, Urteil vom 31. Oktober 2012 - 10 A 912/11 - und vom 16. September 2009 - 10 A 3087/07 -.

  • OVG Niedersachsen, 16.02.2010 - 1 LA 88/08

    Erschließung eines Einrichtungsmarktes mit 130 Stellplätzen an einer

    Landesstraßenrechtlich bedarf das Vorhaben ferner nach § 24 Abs. 2 NStrG der Zustimmung der Straßenbaubehörde, die nach Absatz 3 versagt oder mit Bedingungen und Auflagen versehen werden kann, soweit dies u.a. wegen der Sicherheit oder Leichtigkeit des Verkehrs nötig ist (vgl. zu deren Berührung durch eine Stellplatzanlage - allerdings im Zusammenhang mit § 9 Abs. 1 Nr. 1 FStrG -: OVG Münster, Urt. v. 16.9.2009 - 10 A 3087/07 -, juris).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 15.02.2012 - 10 A 1770/09

    Erteilung eines Bauvorbescheids für die Nutzungsänderung eines Gebäudes vom

    - 10 A 3087/07 - und vom 11. Juli 2002.
  • VG Gelsenkirchen, 13.12.2011 - 6 K 2339/07

    Vorbescheid, Supermarkt, Lebensmittelmarkt, bescheidungsfähig,

    So ausdrücklich OVG NRW, Urteile vom 11. Juni 2002- 10 A 5372/99 -, BRS 65 Nr. 173, vom 20. Februar 2004 - 10 A 558/02 -, BRS 67 Nr. 175, und vom 16. September 2009 - 10 A 3087/07 -, BRS 74 Nr. 155.

    vgl. OVG NRW, Urteile vom 11. Juni 2002 - 10 A5372/99 -, BRS 65 Nr. 173, vom 20. Februar 2004 - 10 A 558/02 -, BRS 67 Nr. 175 und vom 16. September 2009- 10 A 3087/07 -, BRS 74 Nr. 155; vgl. hierzu grundsätzlich BVerwG, Beschluss vom 9. Oktober 1990 - 4 B 121.90 -, BRS 50 Nr. 58.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 24.04.2013 - 2 A 1548/12

    Anspruch eines Eigentümers auf Erteilung einer Baugenehmigung bzgl. der Umnutzung

    1. September 2011 - 2 A 1335/10 -, juris Rn. 11 ff., Urteile vom 29. April 2011 - 7 A 45/09 -, juris Rn. 51 ff., vom 3. Mai 2010 - 7 A 2115/08 -, BRS 76 Nr. 153 = juris Rn. 40 ff., und vom 16. September 2009 - 10 A 3087/07 -, BRS 74 Nr. 155 = juris Rn. 110 f.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 29.01.2020 - 7 A 3101/18

    Klage gegen die Befristung einer Baugenehmigung zur Errichtung und Nutzung einer

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 16.9.2009 - 10 A 3087/07 -, BRS 74 Nr. 155 = BauR 2010, 208; Hüwelmeier in Spannowsky/Saurenhaus, Bauordnungsrecht Nordrhein-Westfalen, BauO NRW 2018, § 74 Rn. 58.
  • VG Arnsberg, 18.01.2011 - 4 K 2455/09

    Anspruch auf Aufhebung eines unter Ersetzung des gemeindlichen Einvernehmens

    Soweit die in dem Lageplan enthaltenen Darstellungen zur Lage der Stellplätze auf dem Baugrundstück bzw. zur Stellung zum Baukörper sowie zu deren Entfernungen zu störempfindlichen Nachbarnutzungen auch für die Gebiets- und Umweltverträglichkeit des Vorhabens (vgl. § 15 Abs. 1 BauNVO) und damit für die planungsrechtliche Zulässigkeit bezogen auf die Art der Nutzung von Relevanz sein können, 58 vgl. hierzu: OVG NRW, Urteil vom 16. September 2009 - 10 A 3087/07 -, BRS 74 Nr. 155, 59.
  • VG Köln, 02.12.2009 - 8 K 3529/07
  • VG Potsdam, 08.11.2011 - 4 K 979/09

    Bauvorbescheid

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht