Rechtsprechung
   BAG, 04.02.2013 - 10 AZB 78/12   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2013,2455
BAG, 04.02.2013 - 10 AZB 78/12 (https://dejure.org/2013,2455)
BAG, Entscheidung vom 04.02.2013 - 10 AZB 78/12 (https://dejure.org/2013,2455)
BAG, Entscheidung vom 04. Februar 2013 - 10 AZB 78/12 (https://dejure.org/2013,2455)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,2455) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (13)

  • lexetius.com

    Zuständigkeit der Arbeitsgerichtsbarkeit - GmbH-Geschäftsführer - Insolvenz

  • openjur.de

    Zuständigkeit der Arbeitsgerichtsbarkeit; GmbH-Geschäftsführer; Insolvenz

  • Bundesarbeitsgericht

    Zuständigkeit der Arbeitsgerichtsbarkeit - GmbH-Geschäftsführer - Insolvenz

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 2 Abs 1 Nr 3 Buchst a ArbGG, § 2 Abs 1 Nr 3 Buchst b ArbGG, § 5 Abs 1 S 1 ArbGG, § 5 Abs 1 S 3 ArbGG
    Zuständigkeit der Arbeitsgerichtsbarkeit - GmbH-Geschäftsführer - Insolvenz

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer
  • zip-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zivilrechtsweg für Kündigungsschutzklage des GmbH-Geschäftsführers

  • bag-urteil.com

    Zuständigkeit der Arbeitsgerichtsbarkeit - GmbH-Geschäftsführer - Insolvenz

  • Betriebs-Berater

    Insolvenz - keine Zuständigkeit der Arbeitsgerichtsbarkeit für GmbH-Geschäftsführer

  • hensche.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ArbGG § 2 Abs. 1; ArbGG § 5 Abs. 1 S. 3
    Zuständigkeit der Arbeitsgerichte für einen Rechtsstreit zwischen dem Geschäftsführer einer GmbH und der von ihm vertretenen Gesellschaft

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • anwaltskanzlei-online.de (Kurzinformation)

    GmbH: Handelsregistereintragung bestimmt den Rechtsweg für den Geschäftsführer-Geschäftsführer/Arbeitsvertrag.

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Zuständigkeit der Arbeitsgerichte für GmbH-Geschäftsführer in der Insolvenz der GmbH

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Keine Zuständigkeit der Arbeitsgerichte für GmbH-Geschäftsführer bei Insolvenz

  • gesellschaftsrechtskanzlei.com (Leitsatz/Kurzinformation)

    Anstellungsvertrag, Arbeitnehmer, Arbeitnehmerstellung, Arbeitsgericht, Arbeitsverhältnis, Geschäftsführer, Gesellschaftsorgan, Grundsätzlich keine Anwendung arbeitsrechtlicher Schutzvorschriften, Rechtsweg, Verhältnis von Organstellung und Anstellungsvertrag, Vorstand

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Zuständigkeit der Arbeitsgerichtsbarkeit - GmbH-Geschäftsführer - Insolvenz

  • duslaw.de (Kurzinformation und -anmerkung)

    Rechtsweg des gekündigten GmbH-Geschäftsführers

  • rosepartner.de (Kurzinformation)

    Arbeitsrecht - Rechtsweg zum Arbeitsgericht für GmbH-Geschäftsführer

Besprechungen u.ä. (5)

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    ArbGG § 5 Abs. 1 Satz 3
    Zivilrechtsweg für Kündigungsschutzklage des GmbH-Geschäftsführers

  • handelsblatt.com (Entscheidungsbesprechung)

    Rechtsweg des gekündigten GmbH-Geschäftsführers

  • hensche.de (Entscheidungsbesprechung)

    BAG begrenzt Zuständigkeit der Arbeitsgerichte für Geschäftsführerklagen

  • handelsblatt.com (Entscheidungsbesprechung)

    Das "richtige" Gericht bei Klagen von GmbH-Geschäftsführern

  • duslaw.de (Kurzinformation und -anmerkung)

    Rechtsweg des gekündigten GmbH-Geschäftsführers

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2013, 2140
  • ZIP 2013, 539
  • NZA 2013, 397
  • NZI 2013, 386
  • BB 2013, 564
  • DB 2013, 521
  • AnwBl 2013, 164
  • JR 2014, 45
  • NZG 2013, 351
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • BAG, 15.11.2013 - 10 AZB 28/13

    Rechtsweg zu den Arbeitsgerichten für nachgeschobene fristlose Kündigung nach

    Zum maßgeblichen Zeitpunkt der Zustellung der Klage am 21. Juni 2012 (vgl. dazu BAG 26. Oktober 2012 - 10 AZB 55/12 - Rn. 23; 4. Februar 2013 - 10 AZB 78/12 - Rn. 15) war der Kläger noch Geschäftsführer der Beklagten und durch diese noch nicht abberufen worden.
  • LAG Schleswig-Holstein, 29.04.2014 - 4 Ta 52/14
    An der Unzuständigkeit der Arbeitsgerichte ändert sich nichts, wenn zwischen den Prozessparteien streitig ist, wie das Anstellungsverhältnis zu qualifizieren ist (BAG, Beschluss vom 04.02.2013 - 10 AZB 78/12 -, zitiert nach juris, Rn 9 mit Hinweis auf weitere Rechtsprechung).

    Insoweit greift die Fiktion des § 5 Abs. 1 Satz 3 ArbGG nicht ein (BAG, Beschluss vom 04.02.2013 - 10 AZB 78/12 -, zitiert nach juris, Rn 10).

    Dies gelte auch für die während der Zeit der Geschäftsführerbestellung auf dieser arbeitsvertraglichen Basis entstandenen Ansprüche (BAG, Beschluss vom 04.02.2013 - 10 AZB 78/12 -, zitiert nach juris, Rn 11).

    Es ist zwar zutreffend, dass das Bundesarbeitsgericht im Beschluss vom 04. Februar 2013 (- 10 AZB 78/12 -, zitiert nach juris, Rn. 15) maßgeblich darauf abgestellt hat, dass der dortige Kläger zum Zeitpunkt der Klagerhebung noch als Geschäftsführer der Schuldnerin im Handelsregister eingetragen war.

    Die Beschwerdekammer sieht allerdings Veranlassung, angesichts der Ausführungen des Bundesarbeitsgerichts in den Beschlüssen vom 04.02.2013 (10 AZB 78/12) und vom 26.10.2012 (10 AZB 55/12) die Rechtsbeschwerde zuzulassen, um klären zu lassen, ob auch in einem Fall wie dem vorliegenden auf die Kriterien der Rechtshängigkeit und der Eintragung im Handelsregister für den Rechtsweg maßgeblich abzustellen ist.

  • LAG Köln, 11.09.2013 - 11 Ta 377/11

    Voraussetzungen für Anhörungsrüge

    Nach Beendigung der Organstellung und damit Wegfall der Fiktion des§ 5 Abs. 1 Satz 3 ArbGG sind die Gerichte für Arbeitssachen berufen, über die Frage, ob das zischen den Parteien bestehende Rechtsverhältnis als Arbeitsverhältnis zu qualifizieren ist und durch Kündigung beendet wurde, zu entscheiden (BAG, Beschl. v. 26.10.2012 - 10 AZB 60/12 - m.w.N.; vgl. auch BAG, Beschl. v. 04.02.2013 - 10 AZB 78/12 - zu II. 2. c), wo ebenfalls auf den Bestand der Organschaft bei Klageerhebung bzw. Klageerweiterung abgestellt wird).

    Die Bestellung als Geschäftsführer einer GmbH kann auch auf einem Arbeitsverhältnis beruhen (BAG, Beschl. v. 04.02.2013 - 10 AZB 78/12 - m.w.N.).

  • LAG Köln, 03.02.2014 - 11 Ta 274/13

    Zulässigkeit des Rechtswegs

    Für Ansprüche der aus dem der Geschäftsführertätigkeit zugrunde liegenden Vertrag sind die ordentlichen Gerichte zuständig (BAG, Beschl. v. 04.02.2013 - 10 AZB 78/12 - m.w.N.).

    Arbeitsvertragliche Ansprüche können nach der Abberufung aus der Organschaft und damit nach dem Wegfall der Fiktion des § 5 Abs. 1 Satz 3 ArbGG vor den Gerichten für Arbeitssachen geltend gemacht werden (BAG, Beschl. v. 04.02.2013 - 10 AZB 78/12 - m.w.N.).

  • LAG Köln, 05.07.2017 - 9 Ta 106/17

    Rechtswegzuständigkeit; Leistungen der Insolvenzsicherung; Hinterbliebenenrente;

    Die in § 5 Abs. 1 Satz 3 ArbGG aufgestellte Fiktion bzw. unwiderlegliche Vermutung galt daher unabhängig davon, ob das der Organstellung zugrunde liegende Rechtsverhältnis materiellem Arbeitsrecht unterlag (BAG, Beschluss vom 04. Februar 2013 - 10 AZB 78/12 -, Rn. 9, juris; GMP/Müller-Glöge ArbGG § 5 Rn. 45a-51, beck-online) und ob der Ehemann der Klägerin nach deutschem oder europäischen materiellen Arbeitsrecht als Arbeitnehmer anzusehen war.
  • LAG Hamm, 28.10.2013 - 2 Ta 191/13

    Rechtsweg bei Abberufung als Geschäftsführer

    Dies ist aber schon deswegen nicht zwingend, weil die Bestellung zum Geschäftsführer einer GmbH auch auf einem Arbeitsvertrag beruhen kann (vgl. BAG, Beschl. v. 04.02.2013 - 10 AZB 78/12, GmbHR 2013, 357).
  • LAG Schleswig-Holstein, 30.04.2018 - 5 Ta 28/18

    Rechtsweg zu den Arbeitsgerichten, Zuständigkeit, sachliche,

    Dies ist beispielsweise der Fall, wenn der Organvertreter Rechte mit der Begründung geltend macht, nach der Abberufung als Geschäftsführer habe sich das nicht gekündigte Anstellungsverhältnis - wieder in ein Arbeitsverhältnis umgewandelt (BAG, Beschluss v. 04.02.2013 - 10 AZB 78/12 -, Rn. 10, juris).
  • LG Frankfurt/Main, 08.04.2013 - 15 O 95/12
    Insofern unterscheidet sich der vorliegende Fall von dem Sachverhalt, der der Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts vom 23. August 2011 - 10 AZB 51/10 zugrunde lag (vgl. auch BAG, Beschluss vom 4. Februar 2013 - 10 AZB 78/12 unter Tz. 11).
  • ArbG Wuppertal, 06.08.2012 - 1 Ca 1473/12

    Rechtsweg, Arbeitsgerichte, Geschäftsführer

    LAG D´dorf: 15 Ta 398/12 BAG 10 AZB 78/12.
  • LAG Hamm, 08.11.2013 - 2 Ta 234/13

    Zuständigkeit Kammer

    Da vorliegend die Abberufung des Klägers bereits am 05.11.2012 im Handelsregister eingetragen wurde, also noch vor der Erhebung der Bestandsschutzklage wegen der Kündigung vom 19.10.2012, die erst am 09.11.2012 beim Arbeitsgericht eingegangen war, war jedenfalls im Hinblick auf die bereits im Zeitpunkt der Klagerhebung erfolgte Eintragung der Abberufung des Klägers als Geschäftsführers der Beklagten zu 2) von dem Wegfall der Fiktionswirkung des § 5 Abs. 1 S. 3 ArbGG auszugehen, sodass es offen bleiben kann, ob bereits die Abberufung oder erst deren Eintragung im Handelsregister Voraussetzung für den Wegfall der Fiktionswirkung des § 5 Abs. 1 S. 3 ArbGG ist (vgl. dazu Undritz/Röger EWiR 2013, 501).
  • ArbG Essen, 15.02.2016 - 6 Ca 1729/15

    Qualifizierung eines Geschäftsführerdienstvertrags der Parteien aufgrund der

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht