Rechtsprechung
   BAG, 26.09.2012 - 10 AZR 370/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,28051
BAG, 26.09.2012 - 10 AZR 370/10 (https://dejure.org/2012,28051)
BAG, Entscheidung vom 26.09.2012 - 10 AZR 370/10 (https://dejure.org/2012,28051)
BAG, Entscheidung vom 26. September 2012 - 10 AZR 370/10 (https://dejure.org/2012,28051)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,28051) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (14)

  • lexetius.com

    Schadensersatz - tatrichterliche Schätzung - unlautere Abwerbung von Mitarbeitern

  • IWW
  • openjur.de

    Schadensersatz; tatrichterliche Schätzung; unlautere Abwerbung von Mitarbeitern

Kurzfassungen/Presse (22)

  • Bundesarbeitsgericht (Pressemitteilung)

    Schadensersatz wegen wettbewerbswidrigen Verhaltens

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Schadensersatz wegen Abwerben von Arbeitnehmern

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Schadensersatzbegehren im Zusammenhang mit der Abwerbung von Mitarbeitern

  • heise.de (Pressemeldung, 05.10.2012)

    Schadensersatz bei wettbewerbswidrigem Verhalten

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Abstrakte Schadensschätzung

  • lto.de (Kurzinformation)

    Zum wettbewerbswidrigen Verhalten - Schätzung der Schadenshöhe benötigt greifbare Anhaltspunkte

  • lto.de (Kurzinformation)

    Zum wettbewerbswidrigen Verhalten - Schätzung der Schadenshöhe benötigt greifbare Anhaltspunkte

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Arbeitsrecht - Schadensersatz wegen wettbewerbswidrigen Verhaltens

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Schadensersatz wegen wettbewerbswidrigen Verhaltens setzt konkrete Anhaltspunkte für eine Schadensschätzung voraus

  • handelsblatt.com (Kurzinformation)

    Schadensersatz wegen wettbewerbswidrigen Verhaltens

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Schadensersatz wegen wettbewerbswidrigen Verhaltens

  • antiquariatsrecht.de (Kurzinformation)

    Schadensersatz wegen Abwerben von Arbeitnehmern

  • etl-rechtsanwaelte.de (Auszüge)

    Unlauteres Abwerben von Mitarbeitern durch Mitbewerber

  • Betriebs-Berater (Kurzinformation)

    Schadensersatz wegen wettbewerbswidrigen Verhaltens

  • Betriebs-Berater (Kurzinformation)

    Schadensersatz - tatrichterliche Schätzung - unlautere Abwerbung von Mitarbeitern

  • osborneclarke.com (Kurzinformation)

    Anforderungen an eine Schadensschätzung

  • arbrb.de (Kurzinformation)

    Schwierige Schadensschätzung bei wettbewerbswidrigem Verhalten

  • arbeit-und-arbeitsrecht.de (Kurzinformation)

    Geschätzter Schaden durch Abwerbung

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Schadensersatz wegen wettbewerbswidrigen Verhaltens

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Schadensersatz wegen Abwerben von Arbeitnehmern

  • wordpress.com (Kurzinformation)

    Verstoß des Arbeitnehmers gegen das arbeitsvertragliche Wettbewerbsverbot und Schadenersatz des Arbeitgebers


  • Vor Ergehen der Entscheidung:


  • beck-blog (Kurzinformation zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung)

    BAG verhandelt demnächst über 46 Millionen Euro-Klage

Besprechungen u.ä.


    Vor Ergehen der Entscheidung:


  • reuter-arbeitsrecht.de (Kurzanmerkung zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung)

    Ein richtiger Arbeitsrechtsfall mit 46.378.000,00 EUR Gegenstandswert…

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BAGE 143, 165
  • NJW 2013, 331
  • MDR 2013, 287
  • NZA 2013, 152
  • BB 2013, 115
  • BB 2013, 2362
  • DB 2013, 122
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (36)

  • BAG, 26.10.2016 - 5 AZR 168/16

    Umkleidezeiten - Schätzung

    Die Norm dehnt das richterliche Ermessen für die Feststellung der Forderungshöhe über die Schranken des § 286 ZPO aus (vgl. BAG 26. September 2012 - 10 AZR 370/10 - Rn. 19, 22 mwN, BAGE 143, 165) .

    Ob das Tatsachengericht das Mindestmaß der erforderlichen Umkleide- und Wegezeiten zutreffend geschätzt hat, ist nur auf Ermessensüberschreitung dahingehend zu überprüfen, ob das Tatsachengericht wesentliche Bemessungsfaktoren außer Betracht gelassen oder der Schätzung unrichtige oder unbewiesene Anknüpfungstatsachen zugrunde gelegt hat und damit die Schätzung mangels konkreter Anhaltspunkte völlig "in der Luft hängt", also willkürlich ist (vgl. BAG 26. September 2012 - 10 AZR 370/10 - Rn. 25 mwN, BAGE 143, 165; 25. März 2015 - 5 AZR 602/13 - Rn. 24, BAGE 151, 180) .

  • BAG, 25.03.2015 - 5 AZR 602/13

    Umfang der Arbeitszeit - "Überstundenschätzung"

    Eine Schätzung darf nur dann unterbleiben, wenn sie mangels jeglicher konkreter Anhaltspunkte vollkommen "in der Luft hinge" und daher willkürlich wäre (BAG 26. September 2012 - 10 AZR 370/10 - Rn. 19, BAGE 143, 165; BGH 17. Dezember 2014 - VIII ZR 88/13 - Rn. 46 mwN zur st. Rspr. des BGH) .

    Die für eine Schätzung unabdingbaren Anknüpfungstatsachen muss der Geschädigte im Regelfall darlegen und beweisen (BAG 26. September 2012 - 10 AZR 370/10 - Rn. 20 mwN, aaO) .

    b) Ob das Tatsachengericht das Mindestmaß geleisteter Überstunden "richtig" geschätzt hat, unterliegt nur der eingeschränkten Nachprüfung durch das Revisionsgericht auf Ermessensüberschreitung (BAG 21. Mai 1980 - 5 AZR 194/78 - zu 4 b der Gründe) dahingehend, ob der Tatrichter wesentliche Bemessungsfaktoren außer Betracht gelassen oder seiner Schätzung unrichtige oder unbewiesene Anknüpfungstatsachen zugrunde gelegt hat (vgl. BAG 26. September 2012 - 10 AZR 370/10 - Rn. 25 mwN, BAGE 143, 165) und damit die Schätzung mangels konkreter Anhaltspunkte völlig "in der Luft" hängt, also willkürlich ist (vgl. BGH 17. Dezember 2014 - VIII ZR 88/13 - Rn. 46 mwN) .

  • LG Frankfurt/Main, 25.04.2018 - 12 O 262/16

    cum-ex, Kapitalertragssteuereinbehalt

    Nach der Rechtsprechung und Stimmen in der Literatur ist der Gesamtumfang des zu ersetzenden Schadens nach der sog. Differenzhypothese zu ermitteln ( vergleiche BGH NJW 2015, 1373 Rn. 7; BGHZ 193, 297 Rn. 42 = NJW 2012, 3165; BGH NJW 2013, 2345 Rn. 20; BGHZ 188, 78 Rn. 8 = NJW 2011, 1962; BGHZ [GS] 98, 212, [217] = NJW 1987, 50 [51]; BAG NJW 2013, 331 Rn. 18).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht