Weitere Entscheidung unten: BAG, 28.10.1992

Rechtsprechung
   BAG, 28.10.1992 - 10 AZR 406/91   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1992,1244
BAG, 28.10.1992 - 10 AZR 406/91 (https://dejure.org/1992,1244)
BAG, Entscheidung vom 28.10.1992 - 10 AZR 406/91 (https://dejure.org/1992,1244)
BAG, Entscheidung vom 28. Januar 1992 - 10 AZR 406/91 (https://dejure.org/1992,1244)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,1244) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Sozialplanabfindung bei Eigenkündigung durch den Arbeitnehmer - Voraussetzungen der sozialen Auswahl - Entlassung wegen Personalabbaus

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Anspruch auf Sozialplanabfindung bei vom Arbeitgeber veranlaßter Eigenkündigung des Arbeitnehmers

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BetrVG § 112, § 112 a Abs. 1 S. 2

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 1993, 453
  • NZA 1993, 422
  • BB 1993, 508
  • BB 1993, 792
  • DB 1993, 590
  • JR 1993, 308
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (20)

  • BAG, 29.10.2002 - 1 AZR 80/02

    Auslegung eins Sozialplans; Veranlassen einer Eigenkündigung

    Eine Eigenkündigung ist in der Regel dann durch eine geplante Betriebsänderung veranlaßt, wenn der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer mitgeteilt hat, er habe für ihn nach Durchführung der Betriebsänderung keine Beschäftigungsmöglichkeit mehr (BAG 15. Januar 1991 - 1 AZR 80/90 - BAGE 67, 29; 28. Oktober 1992 - 10 AZR 406/91 - AP BetrVG 1972 § 112 Nr. 65 = EzA BetrVG 1972 § 112 a Nr. 6; Fitting BetrVG 21. Aufl. §§ 112, 112 a Rn. 165).

    Deshalb verstößt eine Sozialplanregelung, die formal zwischen Arbeitgeber- und Arbeitnehmerkündigung unterscheidet und den generellen Ausschluß aller Arbeitnehmer vorsieht, die ihr Arbeitsverhältnis selbst gekündigt haben, gegen § 75 Abs. 1 Satz 1 BetrVG (BAG 15. Januar 1991 - 1 AZR 80/90 - aaO; 28. Oktober 1992 - 10 AZR 406/91 - aaO).

  • BAG, 20.04.1994 - 10 AZR 323/93

    Sozialplanabfindung - betrieblich veranlaßter Aufhebungsvertrag

    Eine solche Veranlassung kann auch gegeben sein, wenn der Arbeitnehmer nicht konkret befürchten mußte, ihm werde gekündigt werden, wenn er nicht freiwillig ausscheide (BAG Urteil vom 28. Oktober 1992 - 10 AZR 406/91 - AP Nr. 65 zu § 112 BetrVG 1972).

    Das gilt auch dann, wenn der Arbeitgeber selbst auf die schlechte wirtschaftliche Lage hingewiesen und - mehr oder weniger deutlich - geraten hat, sich um ein anderes Arbeitsverhältnis zu bemühen, solange dieser Hinweis nicht im Hinblick auf eine schon geplante Betriebsänderung erfolgt (vgl. den Sachverhalt in der Entscheidung des Senats vom 28. Oktober 1992 - 10 AZR 406/91 -, aaO.).

  • BAG, 25.03.2003 - 1 AZR 169/02

    Arbeitgeberseitig veranlaßter Aufhebungsvertrag - Auslegung eines Sozialplans

    Eine Eigenkündigung des Arbeitnehmers oder ein Aufhebungsvertrag ist aber dann vom Arbeitgeber veranlaßt, wenn dieser dem Arbeitnehmer zuvor mitgeteilt hat, er habe für ihn nach Durchführung der Betriebsänderung keine Beschäftigungsmöglichkeit mehr (BAG 29. Oktober 2002 - 1 AZR 80/02 - ZIP 2003, 1414, zu II 1 b bb der Gründe; 20. April 1994 - 10 AZR 323/93 - AP BetrVG 1972 § 112 Nr. 77 = EzA BetrVG 1972 § 112 Nr. 75, zu II 2 b der Gründe; 28. Oktober 1992 - 10 AZR 406/91 - AP BetrVG 1972 § 112 Nr. 65 = EzA BetrVG 1972 § 112a Nr. 6, zu II 1 b der Gründe; Fitting BetrVG 21. Aufl. §§ 112, 112 a Rn. 165).
  • LAG München, 13.09.2005 - 6 Sa 141/05

    Sozialplanabfindung

    Eine Eigenkündigung oder ein Aufhebungsvertrag sei aber dann vom Arbeitgeber veranlasst, wenn dieser dem Arbeitnehmer zuvor mitgeteilt hat, er habe für ihn nach Durchführung der Betriebsänderung keine (räumlich zumutbare) Beschäftigungsmöglichkeit mehr (BAG 29. Oktober 2002 - 1 AZR 80/02 - ZIP 2003, 1414, zu II 1 b bb der Gründe; 20. April 1994 - 10 AZR 323/93 - AP BetrVG 1972 § 112 Nr. 77 = EzA BetrVG 1972 § 112 Nr. 75, zu II 2 b der Gründe; 28. Oktober 1992 - 10 AZR 406/91 - AP BetrVG 1972 § 112 Nr. 65 = EzA BetrVG 1972 § 112a Nr. 6, zu II 1 b der Gründe).
  • BAG, 25.11.1993 - 2 AZR 324/93

    Abfindung; Aufhebungsvertrag; Gleichbehandlung

    Die Modalitäten des Ausscheidens des Klägers (keine Kündigung der Beklagten, sondern Aufhebungsvertrag) dürfte allein nicht als billigenswertes Unterscheidungsmerkmal anzusehen sein, denn sonst würden ohne nähere Prüfung pauschal die Arbeitnehmer schlechter behandelt, die sich selbständig um eine Milderung der durch die Kündigung verursachten Nachteile bemüht haben und dabei erfolgreich waren (ähnlich zum Sozialplan BAGE 67, 29 = AP r. 57 zu § 112 BetrVG 1972; Urteil vom 28. April 1993 - 10 AZR 222/92 - zur Veröffentlichung in der Fachpresse vorgesehen; Urteile vom 28. Oktober 1992 - 10 AZR 405/91 - und - 10 AZR 406/91 - zur Eigenkündigung des Arbeitnehmers, beide zur Veröffentlichung in der Fachpresse vorgesehen; ebenso Heither, ZIP 1985, 513, 518).
  • BAG, 08.03.1995 - 5 AZR 869/93

    Gleichbehandlung bei Abfindungszahlungen auf einzelvertraglicher Grundlage

    Daß es sich dabei um eine unzulässige Differenzierung handelt, läßt sich auch aus § 112 a Abs. 1 Satz 2 BetrVG herleiten (BAG Urteile vom 28. Oktober 1992 - 10 AZR 405/91 - und - 10 AZR 406/91 - und vom 28. April 1993 - 10 AZR 222/92 - AP Nr. 64, 65, 67 zu § 112 BetrVG 1972).
  • LAG Bremen, 11.05.2016 - 3 Sa 19/16

    Eingruppierung eines Hafenarbeiters der Deutschen Seehafenbetriebe; Begriff der

    Zudem handelt es sich nicht um eine neue, sondern nur die Fortführung einer Rechtsprechung jedenfalls seit 1992 (vgl. BAG 20. April 1994 - 10 AZR 323/93 - zu II 2 b der Gründe mwN, AP Nr. 77 zu § 112 BetrVG 1972 = EzA BetrVG 1972 § 112 Nr. 75; 28. Oktober 1992 - 10 AZR 406/91 - zu II 1 der Gründe, AP BetrVG § 112 Nr. 65 = EzA BetrVG 1972 § 112 Nr. 75).
  • LAG Brandenburg, 16.04.1993 - 4 (5) Sa 880/92

    Tarifvertrag: Ausschlussfrist für Sozialplanabfindung

    Nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts (vgl. Urteil vom 28.10.1992 - 10 AZR 406/91 - zur Veröffentlichung bestimmt) ist selbst eine Eigenkündigung eines Arbeitnehmers vom Arbeitgeber aus Gründen der Betriebsänderung veranlasst, wenn der Arbeitgeber anlässlich eines geplanten Personalabbaues den Arbeitnehmern nach einer Betriebsversammlung empfiehlt, sich nach anderen Arbeitsplätzen umzusehen.

    Nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts kann dies aber offen bleiben, da es nicht entscheidend darauf ankommt, ob dem Arbeitnehmer tatsächlich gekündigt worden wäre, wenn die Beendigung durch den Arbeitgeber dennoch veranlasst worden ist (vgl. Urteil vom 28.10.1992, aaO.).

  • LAG Bremen, 31.10.2013 - 3 Sa 178/12

    Eingruppierungsvertrag für die Hafenarbeiter der Deutschen Seehafenbetriebe,

    Zudem handelt es sich nicht um eine neue, sondern nur die Fortführung einer Rechtsprechung jedenfalls seit 1992 (vgl. BAG 20. April 1994 - 10 AZR 323/93 -zu II 2 b der Gründe mwN, AP Nr. 77 zu § 112 BetrVG 1972 = EzA BetrVG 1972 § 112 Nr. 75; 28. Oktober 1992 - 10 AZR 406/91 -zu II 1 der Gründe, AP BetrVG § 112 Nr. 65 = EzA BetrVG 1972 § 112 Nr. 75).
  • LAG Bremen, 15.10.2013 - 1 Sa 32/13

    Eingruppierungsvertrag für die Hafenarbeiter der Deutschen Seehafenbetriebe,

    Im Übrigen handelte es sich bei der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts nicht um eine neue Rechtsprechung, sondern um die Fortführung einer Rechtsprechung, die mindestens in Entscheidungen aus dem Jahre 1992 und 1994 schon zum Ausdruck gebracht wurde (BAG Urteil v. 20.04.1994 10 AZR 323/93 AP Nr. 77 zu § 112 BetrVG 1972; BAG Urteil v. 28.10.1992 10 AZR 406/91 AP Nr. 65 zu § 112 BetrVG ).
  • BAG, 25.03.2003 - 1 AZR 171/02

    Sozialplanabfindung - Vorliegen mehrerer Sozialpläne - Veranlassung der Aufhebung

  • LAG Rheinland-Pfalz, 12.10.2005 - 10 Sa 204/05

    Anspruch auf Zahlung einer Abfindung aus einem Sozialplan bei Ausspruch einer

  • LAG Hamm, 22.07.2005 - 10 Sa 899/05

    Sozialplan, Auslegung, Gleichbehandlung, Abfindung, Ausschluss bei

  • BAG, 25.03.2003 - 1 AZR 170/02

    Sozialplanabfindung - Interessenausgleich und Sozialplan wegen Betriebsänderungen

  • LAG Brandenburg, 19.07.1995 - 4 Sa 378/93

    Aufhebungsvertrag; Abfindung; Sozialplan; Betriebsänderung; Arbeitsvermittlung

  • LAG Bremen, 28.09.2016 - 3 Sa 62/16

    Eingruppierung eines Hafenarbeiters der Deutschen Seehafenbetriebe; Begriff der

  • BAG, 08.03.1995 - 5 AZR 877/93

    Anspruch eines Lagerarbeiters auf Zahlung einer Abfindung wegen Verlegung eines

  • LAG Hessen, 19.05.2011 - 11 Sa 1165/10

    Sozialplanansprüche - Geltungsbereich eines Sozialplans - Auslegung

  • LAG Sachsen, 17.11.1994 - 6 Sa 401/93

    Anspruch auf Zahlung einer tarifvertraglichen Abfindung; Betriebsbedingte

  • LAG Brandenburg, 12.10.1994 - 4 Sa 760/93

    Anspruch auf Zahlung einer Abfindung aus einem Rahmensozialplan (RSP), wenn der

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   BAG, 28.10.1992 - 10 AZR 405/91   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1992,1564
BAG, 28.10.1992 - 10 AZR 405/91 (https://dejure.org/1992,1564)
BAG, Entscheidung vom 28.10.1992 - 10 AZR 405/91 (https://dejure.org/1992,1564)
BAG, Entscheidung vom 28. Januar 1992 - 10 AZR 405/91 (https://dejure.org/1992,1564)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,1564) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • ZIP-online.de

    Kein Anspruch auf Sozialplanabfindung bei Eigenkündigung des Arbeitnehmers nach vorzeitig beendetem Personalabbau

  • rechtsportal.de

    BetrVG § 112, § 112 a Abs. 1 S. 2
    Sozialplanabfindung bei Eigenkündigung durch den Arbeitnehmer

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Betriebsverfassung; Sozialplanabfindung bei Eigenkündigung durch den Arbeitnehmer

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 1993, 451
  • NZA 1993, 421
  • BB 1993, 508
  • BB 1993, 793
  • DB 1993, 590
  • JR 1993, 264
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BAG, 25.11.1993 - 2 AZR 324/93

    Abfindung; Aufhebungsvertrag; Gleichbehandlung

    Die Modalitäten des Ausscheidens des Klägers (keine Kündigung der Beklagten, sondern Aufhebungsvertrag) dürfte allein nicht als billigenswertes Unterscheidungsmerkmal anzusehen sein, denn sonst würden ohne nähere Prüfung pauschal die Arbeitnehmer schlechter behandelt, die sich selbständig um eine Milderung der durch die Kündigung verursachten Nachteile bemüht haben und dabei erfolgreich waren (ähnlich zum Sozialplan BAGE 67, 29 = AP r. 57 zu § 112 BetrVG 1972; Urteil vom 28. April 1993 - 10 AZR 222/92 - zur Veröffentlichung in der Fachpresse vorgesehen; Urteile vom 28. Oktober 1992 - 10 AZR 405/91 - und - 10 AZR 406/91 - zur Eigenkündigung des Arbeitnehmers, beide zur Veröffentlichung in der Fachpresse vorgesehen; ebenso Heither, ZIP 1985, 513, 518).
  • BAG, 08.03.1995 - 5 AZR 869/93

    Gleichbehandlung bei Abfindungszahlungen auf einzelvertraglicher Grundlage

    Daß es sich dabei um eine unzulässige Differenzierung handelt, läßt sich auch aus § 112 a Abs. 1 Satz 2 BetrVG herleiten (BAG Urteile vom 28. Oktober 1992 - 10 AZR 405/91 - und - 10 AZR 406/91 - und vom 28. April 1993 - 10 AZR 222/92 - AP Nr. 64, 65, 67 zu § 112 BetrVG 1972).
  • BAG, 17.04.1996 - 10 AZR 560/95

    Sozialplanabfindung: Anspruch - Eigenkündigung des Arbeitnehmers

    Wenn diese vom Kläger bestrittene Mitteilung erfolgt wäre, so wäre seine Eigenkündigung zum 31. März 1993 nicht von der Beklagten veranlaßt gewesen, da er zum Zeitpunkt seines Kündigungsausspruches keinen Grund mehr zu der Annahme hatte, er werde wegen eines beabsichtigten Personalabbaues seinen Arbeitsplatz verlieren (vgl. BAG Urteil vom 28. Oktober 1992 - 10 AZR 405/91 - AP Nr. 64 zu § 112 BetrVG 1972).
  • BAG, 08.03.1995 - 5 AZR 877/93

    Anspruch eines Lagerarbeiters auf Zahlung einer Abfindung wegen Verlegung eines

    Daß es sich dabei um eine unzulässige Differenzierung handelt, läßt sich auch aus § 112 a Abs. 1 Satz 2 BetrVG herleiten (BAG Urteile vom 28. Oktober 1992 - 10 AZR 405/91 - und - 10 AZR 406/91 - und vom 28. April 1993 - 10 AZR 222/92 - AP Nr. 64, 65, 67 zu § 112 BetrVG 1972).
  • LAG Brandenburg, 21.07.1993 - 2 (1) Sa 113/93

    Sozialplan; Abfindung; Personalabbau; Stillegungsabsicht; Günstigkeitsklausel ;

    Diese Auslegung ist geboten, denn auf die äußere Form, die zu Beendigung des Arbeitsverhältnisses führt, kann es nicht entscheidend ankommen (BAG vom 28. Oktober 1992, NZA 1993, 421, 422 [BAG 28.10.1992 - 10 AZR 405/91] sub II.1.a, BAG vom 23. August 1988, AP Nr. 17 zu 3 113 BetrVG 1972, sub II.2.b).
  • LAG Sachsen-Anhalt, 13.07.1994 - 5 Sa 1697/93

    Auswirkungen einer nicht funktionierenden Telefonleitung des Gerichts auf die

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht