Rechtsprechung
   BAG, 28.02.1996 - 10 AZR 516/95   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1996,257
BAG, 28.02.1996 - 10 AZR 516/95 (https://dejure.org/1996,257)
BAG, Entscheidung vom 28.02.1996 - 10 AZR 516/95 (https://dejure.org/1996,257)
BAG, Entscheidung vom 28. Februar 1996 - 10 AZR 516/95 (https://dejure.org/1996,257)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,257) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Voraussetzung der Annahme einer betrieblichen Übung bei der Gewährung von Weihnachtsgeld - Verpflichtung zur Erklärung eines Vorbehalts bei der Zahlung von Weihnachtsgeld zur Vermeidung einer betrieblichen Übung - Rechtsanspruch auf die Zahlung von Weihnachtsgeld

  • archive.org (Volltext/Leitsatz)

    Betriebliche Übung - Weihnachtsgeld

  • archive.org
  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Keine betriebliche Übung bei dreimaliger Zahlung von Weihnachtsgeld in unterschiedlicher Höhe nach "Gutdünken" des Arbeitgebers

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 611
    Betriebliche Übung - Weihnachtsgeld

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Gratifikationsrecht; betriebliche Übung beim Weihnachtsgeld

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1996, 3166
  • ZIP 1996, 1099
  • NZA 1996, 758
  • BB 1996, 1387
  • DB 1996, 1242
  • JR 1996, 528
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (47)

  • BAG, 13.05.2015 - 10 AZR 266/14

    Sonderzahlung - Begründung eines Anspruchs durch schlüssiges Verhalten -

    Soweit der Senat - allerdings im Zusammenhang mit einer betrieblichen Übung - im Urteil vom 28. Februar 1996 (- 10 AZR 516/95 -) vertreten hat, bei der Leistung einer Zuwendung in jährlich individuell unterschiedlicher Höhe fehle es bereits an einer regelmäßigen gleichförmigen Wiederholung bestimmter Verhaltensweisen und es komme darin lediglich der Wille des Arbeitgebers zum Ausdruck, in jedem Jahr neu "nach Gutdünken" über die Zuwendung zu entscheiden, hält er daran nicht fest.
  • BAG, 15.02.2011 - 3 AZR 35/09

    Auslegung einer Versorgungszusage - Ablösung einer Gesamtzusage - Kündigung einer

    Er kann den Vorbehalt beispielsweise durch Aushang, Rundschreiben oder durch Erklärung gegenüber dem einzelnen Arbeitnehmer bekannt geben (vgl. BAG 6. September 1994 - 9 AZR 672/92 - zu I 1 b aa der Gründe, AP BGB § 242 Betriebliche Übung Nr. 45 = EzA BGB § 242 Betriebliche Übung Nr. 31; 28. Februar 1996 - 10 AZR 516/95 - zu II 1 der Gründe, AP BGB § 611 Gratifikation Nr. 192 = EzA BGB § 611 Gratifikation, Prämie Nr. 139; vgl. auch 28. Juli 2004 - 10 AZR 19/04 - zu II 1 a der Gründe, AP BGB § 611 Gratifikation Nr. 257 = EzA BGB 2002 § 242 Betriebliche Übung Nr. 2) .

    So können Ansprüche der Leistungsempfänger für die zukünftigen Jahre bereits dann ausgeschlossen sein, wenn sich das Zahlungsversprechen erkennbar auf das jeweilige Jahr beschränkt (vgl. BAG 28. Februar 1996 - 10 AZR 516/95 - zu II 1 der Gründe, AP BGB § 611 Gratifikation Nr. 192 = EzA BGB § 611 Gratifikation, Prämie Nr. 139; 31. Juli 2007 - 3 AZR 189/06 - Rn. 22, AP BGB § 242 Betriebliche Übung Nr. 79) oder der Arbeitgeber nach außen hin erkennbar zum Ausdruck bringt, dass er die Vergünstigung von einer Entscheidung im jeweiligen Einzelfall abhängig machen (vgl. BAG 28. Juli 2004 - 10 AZR 19/04 - zu II 1 a der Gründe, AP BGB § 611 Gratifikation Nr. 257 = EzA BGB 2002 § 242 Betriebliche Übung Nr. 2) oder in jedem Jahr wieder neu darüber entscheiden möchte, ob und unter welchen Voraussetzungen eine Zahlung erfolgen wird (vgl. BAG 18. März 2009 - 10 AZR 289/08 - Rn. 20, EzA BGB 2002 § 307 Nr. 43) .

  • BAG, 28.07.2004 - 10 AZR 19/04

    Jubiläumszuwendung

    Die Regel, dass eine dreimalige vorbehaltlose Gewährung zur Verbindlichkeit erstarkt, die teilweise als zum Gewohnheitsrecht verfestigt angesehen wird (Canaris Die Vertrauenshaftung im deutschen Privatrecht S. 408; Gamillscheg FS Hilger und Stumpf S. 227, 228; Hromadka aaO S. 244; Seiter Die Betriebsübung S. 97 f.), ist vom Bundesarbeitsgericht (zB 28. Februar 1996 - 10 AZR 516/95 - AP BGB § 611 Gratifikation Nr. 192 = EzA BGB § 611 Gratifikation, Prämie Nr. 139) nur für jährlich an die gesamte Belegschaft geleistete Gratifikationen aufgestellt worden.
  • BAG, 16.04.1997 - 10 AZR 705/96

    Betriebliche Übung - Betriebsrentner

    a) Unter einer betrieblichen Übung ist die regelmäßige Wiederholung bestimmter Verhaltensweisen des Arbeitgebers zu verstehen, aus denen die Arbeitnehmer schließen können, ihnen solle eine Leistung oder eine Vergünstigung auf Dauer eingeräumt werden (BAG Urteil vom 12. Januar 1994 - 5 AZR 41/93 - AP Nr. 43 zu § 242 BGB Betriebliche Übung; BAG Urteil vom 6. September 1994 - 9 AZR 672/92 - AP Nr. 45 zu § 242 BGB Betriebliche Übung; BAG Urteil vom 28. Februar 1996 - 10 AZR 516/95 - AP Nr. 192 zu § 611 BGB Gratifikation).

    b) Ob aus einem wiederholten tatsächlichen Verhalten des Arbeitgebers danach eine betriebliche Übung mit einem Anspruch der Arbeitnehmer auf die zukünftige Gewährung der Leistung entsteht oder lediglich eine Entscheidung für das jeweilige Jahr abzuleiten ist, hat der Tatsachenrichter zu ermitteln (BAG Urteil vom 28. Februar 1996 - 10 AZR 516/95 - AP Nr. 192 zu § 611 BGB Gratifikation).

    Die mehr als dreimalige Gewährung der Sonderzahlung führt zwar grundsätzlich zu einem Anspruch aus betrieblicher Übung; dies gilt aber nicht, wenn aus dem Verhalten des Arbeitgebers nur eine Zahlung für das jeweilige Jahr abzuleiten ist (BAG Urteil vom 28. Februar 1996 - 10 AZR 516/95 - AP Nr. 192 zu § 611 BGB Gratifikation).

  • BAG, 15.02.2011 - 3 AZR 45/09

    Auslegung einer Versorgungszusage - Ablösung einer Gesamtzusage - Kündigung einer

    Er kann den Vorbehalt beispielsweise durch Aushang, Rundschreiben oder durch Erklärung gegenüber dem einzelnen Arbeitnehmer bekannt geben (vgl. BAG 6. September 1994 - 9 AZR 672/92 - zu I 1 b aa der Gründe, AP BGB § 242 Betriebliche Übung Nr. 45 = EzA BGB § 242 Betriebliche Übung Nr. 31; 28. Februar 1996 - 10 AZR 516/95 - zu II 1 der Gründe, AP BGB § 611 Gratifikation Nr. 192 = EzA BGB § 611 Gratifikation, Prämie Nr. 139; vgl. auch 28. Juli 2004 - 10 AZR 19/04 - zu II 1 a der Gründe, AP BGB § 611 Gratifikation Nr. 257 = EzA BGB 2002 § 242 Betriebliche Übung Nr. 2) .

    So können Ansprüche der Leistungsempfänger für die zukünftigen Jahre bereits dann ausgeschlossen sein, wenn sich das Zahlungsversprechen erkennbar auf das jeweilige Jahr beschränkt (vgl. BAG 28. Februar 1996 - 10 AZR 516/95 - zu II 1 der Gründe, AP BGB § 611 Gratifikation Nr. 192 = EzA BGB § 611 Gratifikation, Prämie Nr. 139; 31. Juli 2007 - 3 AZR 189/06 - Rn. 22, AP BGB § 242 Betriebliche Übung Nr. 79) oder der Arbeitgeber nach außen hin erkennbar zum Ausdruck bringt, dass er die Vergünstigung von einer Entscheidung im jeweiligen Einzelfall abhängig machen (vgl. BAG 28. Juli 2004 - 10 AZR 19/04 - zu II 1 a der Gründe, AP BGB § 611 Gratifikation Nr. 257 = EzA BGB 2002 § 242 Betriebliche Übung Nr. 2) oder in jedem Jahr wieder neu darüber entscheiden möchte, ob und unter welchen Voraussetzungen eine Zahlung erfolgen wird (vgl. BAG 18. März 2009 - 10 AZR 289/08 - Rn. 20, EzA BGB 2002 § 307 Nr. 43) .

  • LAG Rheinland-Pfalz, 07.09.2012 - 6 Sa 709/11

    Feststellungsinteresse - betriebliche Übung - Kombination von

    Anders liegen die Dinge allenfalls, wenn Leistungen dem Grund und der Höhe nach ohne irgendwie geartetes System erfolgen (vgl. BAG 28.2.1996 - 10 AZR 516/95 - zu II 2 der Gründe, NJW 1996, 3166); wie etwa Leistungen nach Gutdünken (vgl. BAG 18.1.2012 - 10 AZR 612/10 - Rn. 16, NZA 2012, 561).
  • BAG, 15.02.2011 - 3 AZR 365/09

    Auslegung einer Versorgungszusage - Ablösung einer Gesamtzusage - Kündigung einer

    Er kann den Vorbehalt beispielsweise durch Aushang, Rundschreiben oder durch Erklärung gegenüber dem einzelnen Arbeitnehmer bekannt geben (vgl. BAG 6. September 1994 - 9 AZR 672/92 - zu I 1 b aa der Gründe, AP BGB § 242 Betriebliche Übung Nr. 45 = EzA BGB § 242 Betriebliche Übung Nr. 31; 28. Februar 1996 - 10 AZR 516/95 - zu II 1 der Gründe, AP BGB § 611 Gratifikation Nr. 192 = EzA BGB § 611 Gratifikation, Prämie Nr. 139; vgl. auch 28. Juli 2004 - 10 AZR 19/04 - zu II 1 a der Gründe, AP BGB § 611 Gratifikation Nr. 257 = EzA BGB 2002 § 242 Betriebliche Übung Nr. 2) .

    So können Ansprüche der Leistungsempfänger für die zukünftigen Jahre bereits dann ausgeschlossen sein, wenn sich das Zahlungsversprechen erkennbar auf das jeweilige Jahr beschränkt (vgl. BAG 28. Februar 1996 - 10 AZR 516/95 - zu II 1 der Gründe, AP BGB § 611 Gratifikation Nr. 192 = EzA BGB § 611 Gratifikation, Prämie Nr. 139; 31. Juli 2007 - 3 AZR 189/06 - Rn. 22, AP BGB § 242 Betriebliche Übung Nr. 79) oder der Arbeitgeber nach außen hin erkennbar zum Ausdruck bringt, dass er die Vergünstigung von einer Entscheidung im jeweiligen Einzelfall abhängig machen (vgl. BAG 28. Juli 2004 - 10 AZR 19/04 - zu II 1 a der Gründe, AP BGB § 611 Gratifikation Nr. 257 = EzA BGB 2002 § 242 Betriebliche Übung Nr. 2) oder in jedem Jahr wieder neu darüber entscheiden möchte, ob und unter welchen Voraussetzungen eine Zahlung erfolgen wird (vgl. BAG 18. März 2009 - 10 AZR 289/08 - Rn. 20, EzA BGB 2002 § 307 Nr. 43) .

  • ArbG Berlin, 06.11.2015 - 28 Ca 9517/15

    Sonderzahlung - betriebliche Übung - formularvertragliche Verfallklausel

    Die Beklagten machen der Klägerin zu Recht nicht streitig, dass sich im Arbeitsverhältnis vertragliche Ansprüche nach langjähriger Judikatur der Gerichte für Arbeitssachen kraft "betrieblicher Übung" aus wiederholtem gleichförmigen Verhalten des Arbeitgebers ergeben kann, wenn dieser nicht vor oder spätestens bei seiner Leistung unmissverständlich klarstellt, dass eine Bindung für die Zukunft nicht gewollt sei 38 S. zu dieser Rechtsfigur statt vieler nur BAG 28.2.1996 - 10 AZR 516/95 - AP § 611 BGB Gratifikation Nr. 192 = EzA § 611 BGB Prämie, Gratifikation Nr. 139 = BB 1996, 1387 = NJW 1996, 3166 [II.1.

    S. zu dieser Rechtsfigur statt vieler nur BAG 28.2.1996 - 10 AZR 516/95 - AP § 611 BGB Gratifikation Nr. 192 = EzA § 611 BGB Prämie, Gratifikation Nr. 139 = BB 1996, 1387 = NJW 1996, 3166 [II.1.

    38) S. zu dieser Rechtsfigur statt vieler nur BAG 28.2.1996 - 10 AZR 516/95 - AP § 611 BGB Gratifikation Nr. 192 = EzA § 611 BGB Prämie, Gratifikation Nr. 139 = BB 1996, 1387 = NJW 1996, 3166 [II.1.

  • BAG, 19.07.2005 - 3 AZR 472/04

    Betriebliche Altersversorgung - Festlegung der Rentenhöhe

    Es kommt daher nicht mehr auf die Frage an, ob der PHB im Betrieb der Beklagten und im Arbeitsverhältnis des Klägers zu unregelmäßig festgesetzt wurde, um unabhängig von der vertraglichen Regelung der Versorgungszusage eine betriebliche Übung zu begründen (vgl. dazu BAG 28. Februar 1996 - 10 AZR 516/95 - AP BGB § 611 Gratifikation Nr. 192 = EzA BGB § 611 Gratifikation, Prämie Nr. 139).
  • LAG Hamm, 11.11.2011 - 19 Sa 858/11

    Herausgabe von Arbeitszeitnachweisen im Transportgewerbe; Urlaubsgeldanspruch

    In einem solchen Fall fehlt es bereits an einer regelmäßigen, gleichförmigen Wiederholung bestimmter Verhaltensweisen (vgl. BAG, Urteil vom 28.02.1996 - 10 AZR 516/95, NJW 1996, 3166).
  • LAG Baden-Württemberg, 21.10.2008 - 22 Sa 35/08

    Betriebliche Übung - konkludente Vertragsänderung - Jahresbonus - freiwillige

  • LAG Düsseldorf, 09.07.1997 - 11 Sa 164/97

    Anspruch auf Gehaltserhöhung aus betrieblicher Übung

  • LAG Hamm, 23.08.1996 - 10 Sa 2239/95

    Voraussetzungen einer Weihnachtsgratifikation eines ehemaligen Angestellten nach

  • LAG Hamm, 03.09.2009 - 15 Sa 716/09

    Weihnachtsgeld aufgrund betrieblicher Übung; unbegründete Klage bei schwankender

  • LAG Niedersachsen, 25.11.2002 - 5 Sa 1183/02

    Betriebsbedingte Kündigung - Kündigungsfrist nach Unterbrechung des

  • ArbG Celle, 30.07.1998 - 1 Ca 356/98

    Begriff der "betrieblichen Übung"; Vorbehalt des Arbeitgebers zur Verhinderung

  • LAG München, 13.06.1996 - 4 Sa 1255/94

    Sonderzuwendung: Änderung der betrieblichen Übung

  • LAG Düsseldorf, 22.12.2011 - 11 Sa 916/11
  • LAG Hamm, 19.06.1997 - 17 Sa 2433/96

    Anspruch eines Berufsschullehrers im Ersatzschuldienst auf Gehaltsanpassung;

  • LAG Düsseldorf, 30.09.2011 - 10 Sa 119/11

    Arbeitsentgelt (Tantiemen

  • LAG München, 28.02.2001 - 3 Sa 1192/00

    Änderung der Zweckbestimmung einer freiwilligen Leistung durch den Arbeitgeber;

  • LAG München, 08.02.2001 - 3 Sa 1192/00

    Anspruch auf Beteiligung an Gewinn und Umsatz; Entstehung einer betrieblichen

  • LAG Hamm, 26.11.1998 - 17 Sa 1573/98

    Einvernehmlich erbrachte Tätigkeit eines Fahrausweisprüfers ; Bemessung des

  • LAG Rheinland-Pfalz, 02.07.2009 - 11 Sa 202/09

    Zeitkonto: Auslegung einer Betriebsvereinbarung - Günstigkeitsprinzip - Zeitpunkt

  • ArbG Lörrach, 24.03.2005 - 2 Ca 496/04

    Wirksamkeit einer vor der Massenentlassungsanzeige ausgesprochenen Kündigung

  • LAG Hamm, 27.10.1997 - 17 Sa 1043/97

    Berufsschullehrer im Ersatzschuldienst ; Anspruch auf Anhebung des

  • LAG Hamm, 27.10.1997 - 17 (12) Sa 290/97

    Berufsschullehrer im Ersatzschuldienst ; Anspruch auf Anhebung des

  • LAG Hamm, 27.10.1997 - 17 Sa 663/97

    Berufsschullehrer im Ersatzschuldienst ; Anspruch auf Anhebung des Monatsgehalts;

  • LAG Hamm, 08.12.2011 - 15 Sa 1038/11

    Arbeitsentgelt; Anspruch auf Weihnachtsgratifikation infolge betrieblicher Übung;

  • LAG Hamm, 18.01.2013 - 15 Sa 876/12

    Höhe einer Gratifikation /des Weihnachtsgelds; Betriebliche Übung

  • LAG Baden-Württemberg, 06.12.1999 - 15 Sa 79/99

    konkludente vertragliche Inbezugnahme tarifvertraglicher Regelungen, betriebliche

  • LAG Hamburg, 25.06.1998 - 7 Sa 98/97

    Anspruch auf tarifliche Sonderzahlungen ; Begriff der betrieblichen Übung ;

  • LAG Hamburg, 02.12.1997 - 2 Sa 51/97

    Streit zwischen einer Arbeitnehmerin (Bildschirmtypistin) und dem Arbeitgeber

  • LAG Hamm, 05.11.1997 - 10 Sa 1006/97

    Anspruch auf eine eine Jahressonderzahlung (Weihnachtsgeld); Voraussetzung eines

  • LAG Hamm, 02.02.2012 - 15 Sa 1038/11

    Arbeitsentgelt

  • LAG Hamm, 08.12.2011 - 15 Sa 1501/11

    Arbeitsentgelt

  • LAG Berlin, 09.11.2001 - 6 Sa 1551/01

    Anspruch auf ein anteiliges 13. Monatseinkommen mittels so genannter

  • BAG, 15.12.1999 - 10 AZR 877/98

    Fortgeltung tariflicher Normen nach Betriebsübergang - Auswirkungen eines

  • LAG Hamburg, 06.11.1998 - 3 Sa 29/97

    Bezugnahme auf Tarifvertrag in Betriebsvereinbarung; Auslegung einer entstandenen

  • LAG Berlin, 16.09.1997 - 3 Sa 81/97

    Anspruch auf ein 13. Monatseinkommen im Baugewerbe; Anspruch auf Grund

  • ArbG Lörrach, 23.03.2005 - 5 Ca 574/04

    Betriebsbedingte Kündigung - verspätete Massenentlassungsanzeige

  • LAG Rheinland-Pfalz, 15.07.2004 - 6 Sa 1390/03

    Betriebliche Übung auch bei schwankenden Höhen von Zusatzleistungen

  • LAG Baden-Württemberg, 26.06.2002 - 13 TaBV 44/01

    Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats bei der Eingruppierung eines neu

  • LAG Rheinland-Pfalz, 19.10.1999 - 2 Sa 655/99

    Anspruch auf Zahlung eines Tariflohns, einer Montagezulage und

  • LAG Hamm, 06.05.1998 - 10 Sa 2330/97

    Klage eines Arbeitnehmers (Druckvorlagenhersteller) auf Zahlung einer

  • ArbG Darmstadt, 19.07.2007 - 12 Ca 494/06

    Betriebliche Übung, Regelungsabrede, Jubiläumszuwendung

  • LAG Rheinland-Pfalz, 16.11.2004 - 2 Sa 332/04

    Betriebliche Übung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht