Rechtsprechung
   BVerwG, 20.02.2013 - 10 C 23.12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,3252
BVerwG, 20.02.2013 - 10 C 23.12 (https://dejure.org/2013,3252)
BVerwG, Entscheidung vom 20.02.2013 - 10 C 23.12 (https://dejure.org/2013,3252)
BVerwG, Entscheidung vom 20. Februar 2013 - 10 C 23.12 (https://dejure.org/2013,3252)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,3252) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • lexetius.com

    AsylVfG § 3 Abs. 1 und 4, § ... 71 Abs. 1; AufenthG § 60 Abs. 1; EMRK Art. 3, 9, 15 Abs. 2; GFK Art. 1 A; GR-Charta Art. 10 Abs. 1, Art. 52 Abs. 1; Richtlinie 2004/83/EG Art. 2 Buchst. c, Art. 6, 9, 10, 38 Abs. 1; Richtlinie 2011/95/EU Art. 2 Buchst. d, Art. 4 Abs. 4, Art. 6, 9 und 10; VwVfG § 51 Abs. 1 bis 3
    Ahmadiyya-Glaubensgemeinschaft; Ahmadis; Flüchtlingsanerkennung; Folgeverfahren; Gefahr für Leben und physische Freiheit; Glaubensausübung; forum internum; forum externum; Religion; öffentliche Religionsausübung; Religionsfreiheit; religiöse Identität; strafrechtliche ...

  • Bundesverwaltungsgericht

    AsylVfG § 3 Abs. 1 und 4, § 71 Abs. 1
    Ahmadis; Ahmadiyya-Glaubensgemeinschaft; Flüchtlingsanerkennung; Folgeverfahren; Gefahr für Leben und physische Freiheit; Glaubensausübung; Religion; Religionsfreiheit; Verfolgungsgrund; Verfolgungshandlung; Verfolgungsprognose; Vermeidungsverhalten; Verzicht; ...

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 3 Abs 1 AsylVfG 1992, § 3 Abs 4 AsylVfG 1992, § 71 Abs 1 AsylVfG 1992, § 60 Abs 1 AufenthG 2004, Art 3 MRK
    Flüchtlingsanerkennung pakistanischer Ahmadis; schwerwiegende Verletzung der Religionsausübungsfreiheit

  • Wolters Kluwer

    Prüfung eines Eingriffs in die Religionsfreiheit bei Einwirkung auf die Entschließungsfreiheit eines Asylbewerbers bzgl. seiner Religionsausübung durch die Bedrohung mit Gefahren für Leib, Leben oder Freiheit

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    AsylVfG § 3 Abs. 1, AsylVfG § 3 Abs. 4, RL 2011/95/EU Art. 9 Abs. 3, RL 2011/95/EU Art. 10 Abs. 1, RL 2011/95/EU Art. 9 Abs. 1, GR-Charta Art. 4 Abs. 1, AufenthG § 60 Abs. 1
    Flüchtlingsanerkennung, Kumulierung, religiöse Verfolgung, Religionsfreiheit, Verfolgungsgefahr, Verzicht, Verzicht auf Glaubensbetätigung, EuGH, religiöse Identität, innere Einstellung, Ahmadiyya, Pakistan, religiöses Existenzminimum, forum internum, forum externum

  • rewis.io

    Flüchtlingsanerkennung pakistanischer Ahmadis; schwerwiegende Verletzung der Religionsausübungsfreiheit

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Prüfung eines Eingriffs in die Religionsfreiheit bei Einwirkung auf die Entschließungsfreiheit eines Asylbewerbers bzgl. seiner Religionsausübung durch die Bedrohung mit Gefahren für Leib, Leben oder Freiheit

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Bundesverwaltungsgericht (Pressemitteilung)

    Flüchtlingsanerkennung auch bei erzwungenem Verzicht auf öffentliche Religionsausübung möglich

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Asylrecht für Ahmadis

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Beachtliche Verfolgungshandlung kann schon das Verbot bestimmter Formen der Religionsausübung sein

Besprechungen u.ä.

  • ramarx.de PDF, S. 9 (Entscheidungsbesprechung)

    Religiöses Existenzminimum (RA Dr. Reinhard Marx; InfAuslR 2013, 307-312)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 146, 67
  • NVwZ 2013, 936
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2081)

  • VGH Baden-Württemberg, 29.08.2017 - 10 S 30/16

    Sikh; Befreiung von der Helmpflicht für ein Motorrad aus religiösen Gründen

    Denn der durch die Glaubensfreiheit vermittelte Schutz beschränkt sich - anders als dies früher im Asylrecht angenommen wurde (vgl. nun aber BVerwG, Urteil vom 20.02.2013 - 10 C 23.12 - BVerwGE 146, 67) - nicht auf eine Gewährleistung lediglich des Kerns des religiösen Bekenntnisses.
  • VGH Baden-Württemberg, 17.12.2020 - A 11 S 2042/20

    Abschiebungsverbot für einen leistungsfähigen, erwachsenen afghanischen Mann

    Es ist eine "qualifizierende" Betrachtungsweise im Sinne einer Gewichtung und Abwägung aller festgestellten Umstände und ihrer Bedeutung anzulegen (BVerwG, Beschluss vom 13.02.2019 - 1 B 2.19 -, juris Rn. 6, und Urteil vom 20.02.2013 - 10 C 23.12 -, juris Rn. 32).
  • VGH Baden-Württemberg, 18.04.2017 - A 9 S 333/17

    Rechtsbehelfsbelehrung:"Die Klage muss in deutscher Sprache abgefasst sein";

    Dieser aus dem Tatbestandsmerkmal "aus der begründeten Furcht vor Verfolgung" des Art. 2 Buchstabe d QRL abzuleitende Maßstab orientiert sich an der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR), der bei der Prüfung des Art. 3 EMRK auf die tatsächliche Gefahr abstellt ("real risk"); dieser Maßstab ist kein anderer als der der beachtlichen Wahrscheinlichkeit (vgl. BVerwG, Urteil vom 20.02.2013 - 10 C 23.12 -, BVerwGE 146, 67 Rn. 32).