Rechtsprechung
   VGH Bayern, 12.11.2012 - 10 CE 12.2428   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,36070
VGH Bayern, 12.11.2012 - 10 CE 12.2428 (https://dejure.org/2012,36070)
VGH Bayern, Entscheidung vom 12.11.2012 - 10 CE 12.2428 (https://dejure.org/2012,36070)
VGH Bayern, Entscheidung vom 12. November 2012 - 10 CE 12.2428 (https://dejure.org/2012,36070)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,36070) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Eilrechtsschutz in Fällen des § 34a AsylVfG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • VGH Bayern, 12.03.2014 - 10 CE 14.427

    Im Rahmen einer Abschiebungsanordnung nach § 34a AsylVfG hat das Bundesamt sowohl

    Entgegen der vom Verwaltungsgericht im Beschluss vom 10. Februar 2014 (Az. M 12 S7 14.30227) vertretenen Auffassung hat das Bundesamt im Rahmen einer Abschiebungsanordnung nach § 34a AsylVfG die (rechtliche und tatsächliche) Durchführbarkeit der Abschiebung und damit sowohl zielstaatsbezogene Abschiebungshindernisse als auch der Abschiebung entgegenstehende inlandsbezogene Vollzugshindernisse zu prüfen, so dass daneben für eine eigene Entscheidungskompetenz der Ausländerbehörde für die Erteilung einer Duldung nach § 60a Abs. 2 AufenthG kein Raum verbleibt (stRspr des Senats; vgl. zuletzt BayVGH, B.v. 28.10.2013 - 10 CE 13.2257 - juris Rn. 4; B.v. 20.11.2012 - 10 CE 12.2428 - juris Rn. 4; NdsOVG, U.v. 4.7.2012 - 2 LB 163/10 - juris Rn. 41; OVG Berlin-Bbg, B.v. 1.2.2012 - 2 S 6/12 - juris Rn. 4; VGH BW, B.v. 31.5.2011 - A 11 S 1523/11 - juris Rn. 4).
  • VGH Bayern, 28.10.2013 - 10 CE 13.2257

    Abschiebungsanordnung des Bundesamts; Prüfung inlandsbezogener

    Denn bei der Anordnung der Abschiebung nach § 34a Abs. 1 Satz 1 AsylVfG, deren Vollziehung dem Antragsgegner hier untersagt werden soll, hat anders als sonst im Asylverfahren das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge das Vorliegen nicht nur von zielstaatsbezogenen Abschiebungshindernissen nach § 60 Abs. 2 bis 7 AufenthG, sondern auch von inlandsbezogenen Abschiebungshindernissen nach § 60a Abs. 2 AufenthG umfassend zu prüfen, so dass Raum für eine eigene Entscheidungskompetenz der Ausländerbehörde nicht bleibt (vgl. BayVGH, B.v. 20.11.2012 - 10 CE 12.2428 - juris Rn. 4; OVG Berlin-Bbg, B.v. 1.2.2012 - OVG 2 S 6.12 - juris Rn. 4; OVG NRW, B.v. 30.8.2012 - juris Rn. 4; VG Trier, B.v. 5.3.2013 - 5 L 279/13 TR - juris Rn. 2).

    Effektiver Rechtsschutz, wie ihn Art. 19 Abs. 4 Satz 1 GG gebietet, ist dadurch ausreichend gewährleistet (vgl. BayVGH, B.v. 12.11.2012 - 10 CE 12.2428 - juris Rn. 5).

  • VGH Bayern, 14.10.2015 - 10 CE 15.2165

    Abschiebungsanordnung; Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung;

    Dabei hat das Bundesamt außer der Unzulässigkeit des Asylantrags nach § 27a AsylVfG die rechtliche und tatsächliche Durchführbarkeit der Abschiebung und damit sowohl zielstaatsbezogene Abschiebungshindernisse als auch der Abschiebung entgegenstehende Vollzugshindernisse zu prüfen, so dass daneben für eine eigene Entscheidungskompetenz der Ausländerbehörde zur Erteilung einer Duldung nach § 60a Abs. 2 AufenthG kein Raum verbleibt (stRspr; vgl. BayVGH, B.v. 21.4.2015 - 10 CE 15.810, 10 C 15.813 - juris Rn. 4; B.v. 12.3.2014 - 10 CE 14.427 - juris Rn. 4; B.v. 28.10.2013 - 10 CE 13.2257 - juris Rn. 4; B.v. 12.11.2012 - 10 CE 12.2428 - juris Rn. 4 jeweils m.w.N.).
  • VG München, 09.05.2014 - M 21 K 14.30300

    Abschiebung im Rahmen des Dublin-Verfahrens; keine systemischen Mängel des

    cc) Ebenfalls im Hinblick auf die vom Klägerbevollmächtigten mit Schriftsatz vom 2. April 2014 vorgetragene Gesundheitsgefährdung ist kein zwingender Grund dafür ersichtlich, dass die Beklagte gemäß Art. 3 Abs. 2 Satz 1 Dublin-II-VO das Selbsteintrittsrecht ausüben oder wegen Reiseunfähigkeit bzw. wegen eines sonstigen inlands- oder zielstaatsbezogenen Abschiebungshindernisses (zur Relevanz im Dublin-Verfahren: BayVGH v. 12.03.2014, Az. 10 CE 14.427; BayVGH, v. 12.11.2012, Az. 10 CE 12.2428; VG Hannover v. 07.11.2013, Az. 2 A 4696/12, Rn. 53 - 55; VG München v. 09.07.2013, Az. M 11 S 13.30578; VG München v. 21.11.2013, Az. M 23 S 13.31183; VG Würzburg v. 03.02.2014, Az. W 6 S 14.30079; VG Augsburg v. 13.02.2014, Az. Au 7 S 14.39957) von der Überstellung nach Schweden absehen muss.
  • VG München, 18.04.2016 - M 12 E 16.1674

    Unstatthafter Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung

    Andernfalls würden in Fällen, in dem der Antrag nach § 80 Abs. 5 VwGO verfristet ist, die gesetzliche Wochenfrist nach § 34a Abs. 2 Satz 2 AsylG und der damit verbundene Beschleunigungszweck des Asylverfahrens leerlaufen (vgl. VG Würzburg, B. v. 4.11.2014 - W 1 S 14.30263 - juris Rn. 22; BayVGH, B. v. 9.5.1994 - 24 CE 93.32801 - juris Rn. 12 f.; VG Ansbach, B. v. 3.11.2003 - AN 11 E 03.31651 - juris Rn. 15 ff.; VG Würzburg, B. v. 6.11.2000 - W 2 E 00.31176 - juris Rn. 18 ff.; BayVGH, B. v. 28.10.2013 - 10 CE 13.2257 - juris; BayVGH, B. v. 20.11.2012 - 10 CE 12.2428 - juris; BayVGH, B. v. 12.3.2014 - 10 CE 14.427- juris).

    Nach der obergerichtlichen Rechtsprechung muss das Bundesamt dabei nicht nur das Vorliegen von zielstaatsbezogenen Abschiebungshindernissen nach § 60 Abs. 2 bis 7 AufenthG, sondern auch von inlandsbezogenen Abschiebungshindernissen nach § 60a Abs. 2 AufenthG umfassend prüfen (vgl. BayVGH, B. v. 12.11.2012 - 10 CE 12.2428 - juris; VGH BW, B. v. 31.5.2011 - 11 S 1523/11 - juris; Hailbronner, AuslR, Stand 10.2014, § 34a Rn. 35 m. w. N.).

  • VG Augsburg, 24.03.2014 - Au 7 S 14.30209

    Rücküberstellung nach Ungarn; Ungarn als sicherer Drittstaat (bejaht); Keine

    Anders als bei der Entscheidung über die Gewährung von subsidiärem Schutz nach § 4 AsylVfG oder über das Vorliegen von Abschiebungsverboten nach § 60 Abs. 5 und 7 AufenthG im Zusammenhang mit dem Erlass einer Abschiebungsandrohung (vgl. dazu BVerwG, U.v. 25.11.1997 - 9 C 58.96 - BVerwGE 105, 383; B.v. 11.11.1997 - C 13.96 - BVerwGE 105, 322) hat das Bundesamt vor Erlass der Abschiebungsanordnung gegebenenfalls auch der Abschiebung entgegenstehende inlandsbezogene Vollstreckungshindernisse zu berücksichtigen, so dass daneben für eine eigene Entscheidungskompetenz der Ausländerbehörde für die Erteilung einer Duldung nach § 60a Abs. 2 AufenthG kein Raum verbleibt (BayVGH, B.v. 12.3.2014 - 10 CE 14.427 - Rn. 4; B.v. 28.10.2013 - 10 CE 132.2257 - juris Rn. 4; B.v. 20.11.2012 - 10 CE 12.2428 - juris Rn. 4; NdsOVG, B.v. 2.5.2012 - 13 MC 22/12 - juris Rn. 27; U.v. 4.7.2012 - 2 LB 163/10 - juris Rn. 41;OVG Berlin-Bbg, B.v. 1.2.2012 - 2 S 6/12 - juris Rn. 4; OVG NRW, B.v. 30.8.2011 - 18 B 1060/11 - juris; VGH BW, B.v. 31.5.2011 - A 11 S 1523/11 - juris Rn.4; VG Oldenburg , B.v. 15.101.2013 - 3 B 6223/13).
  • VG Augsburg, 03.03.2014 - Au 7 S 14.30137

    Prozesskostenhilfe; Rücküberstellung nach Ungarn; Ungarn als sicherer Drittstaat

    Anders als bei der Entscheidung über die Gewährung von subsidiärem Schutz nach § 4 AsylVfG oder über das Vorliegen von Abschiebungsverboten nach § 60 Abs. 5 und 7 AufenthG im Zusammenhang mit dem Erlass einer Abschiebungsandrohung (vgl. dazu BVerwG, Urteile vom 25. November 1997 - 9 C 58.96 - BVerwGE 105, 383, und vom 11. November 1997 - 9 C 13.96 - BVerwGE 105, 322) hat das Bundesamt vor Erlass der Abschiebungsanordnung gegebenenfalls auch der Abschiebung entgegenstehende inlandsbezogene Vollstreckungshindernisse zu berücksichtigen (vgl. BayVGH, B.v. 28.10.2013 - 10 CE 132.2257; B.v. 20.11.2012 - 10 CE 12.2428 juris Rnr. 4; Nds. OVG, B.v. 2.5.2012 - 13 MC 22/12 - juris Rn. 27; OVG NRW, B.v. 30.8. 2011 - 18 B 1060/11- juris; VG Oldenburg, B.v.15.10.2013 - 3 B 6223/13 -).
  • VG München, 07.07.2016 - M 12 E 16.2879

    Kein Anspruch eines türkischen (kurdischen) Asylbewerbers auf Erteilung einer

    Andernfalls würden in Fällen, in denen der Antrag nach § 80 Abs. 5 VwGO verfristet ist, die gesetzliche Wochenfrist nach § 36 Abs. 3 Satz 1 AsylG und der damit verbundene Beschleunigungszweck des Asylverfahrens leerlaufen (vgl. VG Würzburg, B.v. 4.11.2014 - W 1 S 14.30263 - juris Rn. 22; BayVGH, B.v. 9.5.1994 - 24 CE 93.32801 - juris Rn. 12 f.; VG Ansbach, B.v. 3.11.2003 - AN 11 E 03.31651 - juris Rn. 15 ff.; VG Würzburg, B.v. 6.11.2000 - W 2 E 00.31176 - juris Rn. 18 ff.; BayVGH, B.v. 28.10.2013 - 10 CE 13.2257 - juris; BayVGH, B.v. 20.11.2012 - 10 CE 12.2428 - juris; BayVGH, B.v. 12.3.2014 - 10 CE 14.427- juris).
  • VG Ansbach, 15.04.2015 - AN 5 E 15.00345

    Passivlegitimation bei Abschiebungsanordnung; Entscheidungskompetenz der

    Denn bei der Anordnung der Abschiebung nach § 34 a Abs. 1 Satz 1 AsylVfG, deren Vollziehung dem Antragsgegner hier untersagt werden soll, hat das BAMF das Vorliegen nicht nur von zielstaatsbezogenen Abschiebungshindernissen nach § 60 Abs. 2 bis 7 AufenthG, sondern auch von inlandsbezogenen Abschiebungshindernissen nach § 60 a Abs. 2 AufenthG umfassend zu prüfen, so dass Raum für eine eigene Entscheidungskompetenz der Ausländerbehörde nicht bleibt (vgl. BayVGH, B. v. 12.03.2014 - 10 CE 14.427 - juris Rn. 4; BayVGH, B. v. 28.10.2013 - 10 CE 13.2257- juris, Rn. 4; BayVGH, B. v. 20.11.2012 - 10 CE 12.2428 - juris Rn. 4; OVG Berlin-Bbg, B. v. 1.2.2012 - OVG 2 S 6.12 - juris Rn. 4; OVG NRW, B. v. 30.8.2012 - juris Rn. 4; VG Trier, B. v. 5.3.2013 - 5 L 279/13 TR - juris Rn. 2).
  • VG München, 16.02.2015 - M 12 E 15.520

    Erfolgloser Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung

    Nach der obergerichtlichen Rechtsprechung muss das Bundesamt dabei nicht nur das Vorliegen von zielstaatsbezogenen Abschiebungshindernissen nach § 60 Abs. 2 bis 7 AufenthG, sondern auch von inlandsbezogenen Abschiebungshindernissen nach § 60a Abs. 2 AufenthG umfassend prüfen (vgl. BayVGH, B.v. 12.11.2012 - 10 CE 12.2428 - juris; VGH BW, B.v. 31.5.2011 - 11 S 1523/11 - juris; Hailbronner, AuslR, Stand 10.2014, § 34a Rn. 35 m.w.N.).
  • VG München, 21.03.2014 - M 12 S7 14.30364

    Inlandsbezogene und zielstaatsbezogene Abschiebungshindernisse; Reisefähigkeit;

  • VG Würzburg, 20.03.2018 - W 4 E 18.315

    Erfolgloser Antrag auf Duldung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht