Rechtsprechung
   VGH Bayern, 09.09.2008 - 10 CS 08.2273   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,40603
VGH Bayern, 09.09.2008 - 10 CS 08.2273 (https://dejure.org/2008,40603)
VGH Bayern, Entscheidung vom 09.09.2008 - 10 CS 08.2273 (https://dejure.org/2008,40603)
VGH Bayern, Entscheidung vom 09. September 2008 - 10 CS 08.2273 (https://dejure.org/2008,40603)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,40603) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Erschleichen einer Aufenthaltserlaubnis; Ausweisungsgrund; Ausnahmesachverhalt

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    VwGO § 80 Abs. 5; AufenthG § 31 Abs. 1 Nr. 1; AufenthG § 5 Abs. 1 Nr. 2; AufenthG § 95 Abs. 2 Nr. 2
    D (A), vorläufiger Rechtsschutz (Eilverfahren), Aufenthaltserlaubnis, Ehegattennachzug, eigenständiges Aufenthaltsrecht, Ausweisungsgrund, Verstoß gegen Rechtsvorschriften, Falschangaben, allgemeine Erteilungsvoraussetzungen, atypischer Ausnahmefall, ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VG München, 21.01.2011 - M 25 S 10.5965

    Ermessensausweisung; Verurteilung wegen Erschleichens von Aufenthaltstiteln;

    Gründe, bei ihm einen Ausnahmefall anzunehmen, der es ermöglichen würde, von dem Fehlen der allgemeinen (Regel-) Erteilungsvoraussetzung des § 5 Abs. 1 Nr. 2 AufenthG abzusehen und trotz des Vorliegens eines Ausweisungsgrundes eine Aufenthaltserlaubnis zu erteilen, sind dem Gericht nicht erkennbar (vgl. hierzu auch BayVGH v. 9.9.2008, 10 CS 08.2273 ).
  • VG München, 08.02.2010 - M 25 K 09.3922

    Aufenthaltserlaubnis; Ausweisungsgrund

    Bei ihrer Entscheidung über die Verlängerung einer Aufenthaltserlaubnis nach § 31 Abs. 1 AufenthG konnte die Beklagte auch nicht von den Voraussetzungen des § 5 Abs. 1 Nr. 2 AufenthG absehen, weil die Regelung des § 27 Abs. 3 Satz 2 AufenthG bei diesem vom Zweck des Familiennachzugs unabhängigen Aufenthaltsrecht keine Anwendung findet (st. Rspr. des BayVGH, vgl. B. v. 17. November 2009 - 10 ZB 09.1415 - Rz 6, B. v. 9. September 2008 - 10 CS 08.2273 - Rz 2 u. B. v. 14. Mai 2007 - 24 CS 07.675 - Rz 7; ebenso OVG Nds., B. v. 31. August 2008 - 10 ME 274/07 - Ls 2 u. OVG Berlin-Brandenburg, B. v. 4. Februar 2010 - 3 S 120/09 - Rz 3).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht