Rechtsprechung
   VGH Bayern, 13.11.2018 - 10 CS 18.1780   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,40118
VGH Bayern, 13.11.2018 - 10 CS 18.1780 (https://dejure.org/2018,40118)
VGH Bayern, Entscheidung vom 13.11.2018 - 10 CS 18.1780 (https://dejure.org/2018,40118)
VGH Bayern, Entscheidung vom 13. November 2018 - 10 CS 18.1780 (https://dejure.org/2018,40118)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,40118) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BayLStVG Art. 18 Abs. 1; BayLStVG Art. 18 Abs. 2
    Rechtmäßige Anordnung einer Hundeanleinpflicht für einen bewohnten Bereich; Vorliegen einer konkreten Gefahr durch das freie Umherlaufen großer Hunde

  • rechtsportal.de

    Sicherheitsrecht; Hund (Deutscher, Boxer); Anordnung einer Anleinpflicht für bewohnten Bereich; Gefahr durch freies Umherlaufen großer Hunde; Hundehaltung; Hundehalter; Hunderasse; Deutscher Boxer; konkrete Gefahr; Beschwerde

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • AG Brandenburg, 19.08.2019 - 31 C 227/18

    Bissverletzungen unter Hunden - Tiergefahr und Verursachungsbeiträge Tierhalter

    Von einem Hund, der auf öffentlichen Straßen und Wegen mit relevantem Publikumsverkehr frei herum läuft, geht nämlich grundsätzlich eine weitaus größere Gefahr aus, als von einem Hund, der angeleint ist ( OLG Oldenburg , Urteil vom 15.01.2001, Az.: 13 U 104/00, u.a. in: ZfSch 2001, Seite 539; LG Hanau , Urteil vom 08.07.1986, Az.: 2 S 183/86, u.a. in: VersR 1987, Seite 166; AG Brandenburg an der Havel , Urteil vom 28.05.2018, Az.: 31 C 49/16, u.a. in: BeckRS 2018, Nr. 9460 = "juris"; VGH München , Beschluss vom 13.11.2018, Az.: 10 CS 18.1780, u.a. in: BeckRS 2018, 30636; VGH München , Beschluss vom 17.10.2018, Az.: 10 CS 18.1717, u.a. in: BeckRS 2018, 28749; VG Ansbach , Beschluss vom 23.07.2018, Az.:15 S 17.2338, u.a. in: BeckRS 2018, Nr. 29188 ).
  • VG Augsburg, 23.03.2021 - Au 8 S 21.445

    Listenhund mit Negativzeugnis, angeordnete Leinenpflicht, Beißvorfall mit

    Es ist davon auszugehen, dass von großen Hunden, die auf öffentlichen Straßen und Wegen mit relevantem Publikumsverkehr frei umherlaufen, vom Führen derartiger Hunde durch eine hierzu nicht befähigte Person oder durch eine nicht ausbruchsichere Unterbringung dieser Hunde in der Regel eine konkrete Gefahr für Leib und Leben Dritter ausgeht (stRspr, vgl. BayVGH, B.v. 13.11.2018 - 10 CS 18.1780 - juris Rn. 10; B.v. 11.2.2015 - 10 ZB 14.2299 - juris Rn. 5; U.v. 9.11.2010 - 10 BV 06.3053 - juris Rn. 25; U.v. 15.3.2005 - 24 BV 04.2755 - juris).
  • VGH Bayern, 12.02.2020 - 10 ZB 19.2474

    Anordnung des Leinenzwangs aufgrund konkreter Gefahren

    Die Anordnung eines Leinenzwangs auf öffentlichen Wegen, Straßen und Plätzen innerhalb der geschlossenen Ortslage (Nr. 1 des Bescheids vom 4. März 2019) ist daher bereits durch die Größe der Hündin "Kayleigh" gerechtfertigt, ohne dass es zu einem (Beiß-)Vorfall gekommen sein muss (stRspr, vgl. z.B. BayVGH, B.v. 13.11.2018 - 10 CS 18.1780 - juris Rn. 10; B.v. 17.10.2018 - 10 CS 18.1717 - juris Rn. 18; B.v. 3.5.2017 - 10 CS 17.405 - juris Rn. 5 ff.; U.v. 9.11.2010 - 10 BV 06.3053 - juris Rn. 25; U.v. 20.1.2011 - 10 B 09.5966 - juris Rn. 21 m.w.N.).
  • VGH Bayern, 05.06.2020 - 10 ZB 20.961

    Leinenpflicht für große Hunde (hier: "American Bully")

    Die Anordnung eines Leinenzwangs auf öffentlichen Wegen, Straßen und Plätzen im Innenbereich auf der Grundlage von Art. 18 Abs. 2 LStVG ist daher bereits durch die Größe der Hunde Klägers gerechtfertigt, ohne dass es zu einem (Beiß-)Vorfall gekommen sein muss (stRspr, vgl. z.B. BayVGH, B.v. 12.2.2020 - 10 ZB 19.2474 - juris Rn. 6; B.v. 13.11.2018 - 10 CS 18.1780 - juris Rn. 10; B.v. 17.10.2018 - 10 CS 18.1717 - juris Rn. 18; B.v. 3.5.2017 - 10 CS 17.405 - juris Rn. 5 ff.; U.v. 9.11.2010 - 10 BV 06.3053 - juris Rn. 25; U.v. 20.1.2011 - 10 B 09.5966 - juris Rn. 21 m.w.N.).
  • VGH Bayern, 06.03.2020 - 10 CS 20.7

    Anordnungen zur Hundehaltung

    Daher eröffnet Art. 18 Abs. 2 LStVG nach ständiger Rechtsprechung des Senats grundsätzlich die Möglichkeit, für solche großen Hunde wie den Hund des Antragstellers einen Leinenzwang in bewohnten Gebieten anzuordnen (stRspr, vgl. z.B. BayVGH, B.v. 13.11.2018 - 10 CS 18.1780 - juris Rn. 10; B.v. 17.10.2018 - 10 CS 18.1717 - juris Rn. 13; B.v. 3.5.2017 - 10 CS 17.405 - juris Rn. 5 ff.; U.v. 20.1.2011 - 10 B 09.5966 - juris Rn. 21; U.v. 9.11.2010 - 10 BV 06.3053 - juris Rn. 25; m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht